Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.06.2020, aktuelle Version,

Tschengls

Die Pfarrkirche Mariä Geburt

Tschengls (950 m s.l.m.) ist eine Fraktion der Gemeinde Laas in Südtirol. Das bäuerlich geprägte Dorf zählt 500 Einwohner. Es befindet sich im Vinschgau auf der orographisch rechten, südlichen Seite des Etschtals. Der Ortskern liegt auf einem kleinen Schwemmkegel unter den Hängen des Nördersbergs, die im Nationalpark Stilfserjoch unter Schutz gestellt sind und von der Tschenglser Hochwand überragt werden.

Tschengls wurde erstmals 1149 als „Sengilis“ erwähnt. Erst seit 1910 ist die Schreibweise Tschengls überliefert. Möglicherweise stammt der Name von dem lateinischen Wort Scandula (dt. „Schindel“), der den Ort bezeichnet, in dem Schindeln hergestellt wurden.[1]

Erwähnenswert in Tschengls sind die Pfarrkirche Mariä Geburt, welche um 1499 entstand, deren Seitenkapelle, die Kirche St. Ottilia und die zwei Burgen Tschenglsburg[2] und Tschenglsberg[3].

Commons: Tschengls  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Der Vinschger: Tschengls eingesehen am 10. August 2009
  2. Oswald Trapp: Tiroler Burgenbuch. I. Band: Vinschgau. Verlagsanstalt Athesia, Bozen 1972, S. 142.
  3. Oswald Trapp: Tiroler Burgenbuch. I. Band: Vinschgau. Verlagsanstalt Athesia, Bozen 1972, S. 137–141.