unbekannter Gast
vom 27.06.2017, aktuelle Version,

U-Bahn-Station Keplerplatz

Keplerplatz
U-Bahn-Station in Wien
Station Keplerplatz, im Hintergrund die Pfarrkirche am Keplerplatz
Basisdaten
Bezirk: Favoriten
Eröffnet: 1978
Gleise (Bahnsteig): 2 (Mittelbahnsteig)
Stationskürzel: KE
Nutzung
Linie(n):
Umsteigemöglichkeiten: 14A
Bahnsteig

Die Station Keplerplatz der Wiener U-Bahn Linie U1 in Favoriten befindet sich in Tieflage unterhalb der Fußgängerzone Favoritenstraße. Sie verfügt über einen Mittelbahnsteig und erstreckt sich zwischen der Raaber-Bahn-Gasse und der Gudrunstraße. Die Station wurde in offener Bauweise errichtet und im Zuge der Eröffnung des ersten Abschnitts der U1 am 25. Februar 1978 seiner Bestimmung übergeben[1]. Ein Ausgang führt in die Fußgängerunterführung unter der dichtbefahrenen Gudrunstraße und zur Keplerkirche, ein weiterer in Nähe der Raaber-Bahn-Gasse. Die Station verfügt über einen Aufzug und ist somit barrierefrei zugänglich. Er befindet sich mittig des Bahnsteiges und führt zur Keplergasse.

Es besteht die Möglichkeit zu der Autobuslinie 14A umzusteigen.

Namensgeber der Station war der Platz, der nach dem deutschen Astronom Johannes Kepler (1571–1630) benannt ist. Dort befindet sich auch ein kleiner Park, der die 1872–1876 im Neorenaissance-Stil errichtete Pfarrkirche am Keplerplatz (im Volksmund: Keplerkirche) umgibt. In unmittelbarer Nähe befinden sich auch das magistratische Bezirksamt für den 10. Bezirk, sowie der Viktor-Adler-Markt.

Einzelnachweise

  1. Fertigstellung der Arbeiten in der äußeren Favoritenstraße
  Commons: U-Bahn-Station Keplerplatz  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorherige Station U-Bahn Wien Nächste Station
Reumannplatz
 Reumannplatz
  U1   Südtiroler Platz – Hauptbahnhof
Leopoldau