unbekannter Gast
vom 26.01.2016, aktuelle Version,

Viktor Rumpelmayer

Palast Euxinograd, Architekt Viktor Rumpelmayer

Viktor Rumpelmayer (* 7. November 1830 in Preßburg; † 14. Juni 1885 in Wien) war ein österreichischer Architekt des 19. Jahrhunderts.

Der Sohn eines Steinmetzmeisters studierte in München Architektur und führte sein Atelier in Wien, arbeitete aber nicht nur in der Donaumonarchie, sondern auch in Bulgarien, wo er prominente Bauten wie den neobarocken Königspalast (die heutige Nationalgalerie) in Sofia und Zar Alexander Battenbergs Sommerpalast Euxinograd an der Schwarzmeerküste errichtete. In Wien baute Rumpelmayer unter anderem die britische und die deutsche Botschaft, weiters leitete er den Umbau des Palais Feštetićs in Keszthely.

Literatur

  Commons: Viktor Rumpelmayer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien