unbekannter Gast
vom 18.12.2016, aktuelle Version,

Walter Holzinger

Walter Holzinger (* 1957 in Ried im Innkreis) ist ein österreichischer Bautechniker, Bildhauer, Maler und Kulturwissenschaftler. Seit 2010 ist er Vorsitzender der Innviertler Künstlergilde.

Leben und Wirken

Der Absolvent der Werbedesignerschule Linz war zunächst 20 Jahre lang Bautechniker und besuchte dann Mitte der 1990er-Jahre die Meisterklasse Bildhauerei an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz. Nach dem Diplom für Bildhauerei und transmedialem Raum, promovierte Walter Holzinger an der Linzer Kunstuniversität in Kulturwissenschaften bei Thomas Macho zum Dr. phil. Er beschäftigt sich zunehmend mit sakralen Arbeiten, wobei er teilweise in seinem Atelier in Ried und teilweise mit anderen Kunstschaffenden im Müllkoasa-Hof in Haag am Hausruck tätig ist.[1]

Holzinger lebt und arbeitet in Ried im Innkreis, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er ist Mitglied der Innviertler Künstlergilde und übt dort seit 8. Mai 2010 das Amt des Vorsitzenden aus.[2][3] Seit 2013 ist er zum künstlerischen Leiter des internationalen Stahlsymposions Riedersbach bestellt.

Ausstellungen

Der Künstler kann auf eine Reihe von Einzelausstellungen in Österreich verweisen und hat an Gruppenausstellungen und Symposien im In- und Ausland teilgenommen und Studienreisen nach Afrika, Südeuropa, Zentralasien und Mittelamerika unternommen.

Einzelnachweise

  1. Presseberichte
  2. Walter Holzinger. In: MUFUKU Weibern. Oktober 2007, abgerufen am 7. Februar 2016.
  3. Walter Holzinger neuer IKG-Vorsitzender, in: Oberösterreichische Nachrichten