unbekannter Gast

Bahir Dar - Lakeside Promenade#

Bahir Dar - Lakeside Promenade
Bahir Dar - Lakeside Promenade, December 2012, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

The 'magic eye' of Ethiopia: The 84 km wide Lake Tana Lake Tana, Ethiopia is located at 1800 m above sea level and covers an area of six times the size of Lake Constance. Numerous species of fish and birds as well as crocodiles and hippos populate the waters. The lake was created by a volcanic damming of the Blue Nile, which has its source in the foothills of Mount Gish, flows through Lake Tana and leaves it as its only outlet. After 30 km, at the Tissisat Falls, the Blue Nile falls down into a narrow canyon and makes his way to the Sudanese Khartoum to unite there with the White Nile, which has its source in the highlands of Rwanda and Tanzania. Where the Blue Nile leaves Lake Tana lies Bahar Dar, a rising city with a population of at least 250,000. Here, the contrast between tradition and modernity is in evidence.
Das 'magische Auge' Äthiopiens: Der 84 km breite Tana-See Lake Tana, Ethiopia liegt auf 1800 m Seehöhe und bedeckt eine Fläche von der sechsfachen Größe des Bodensees. Zahlreiche Fisch- und Vogelarten, aber auch Krokodile und Flusspferde bevölkern das Gewässer. Entstanden ist der See durch eine vulkanische bedingte Stauung des Blauen Nils, der am Fuß der Gish-Berge entspringt, durch den Tana See fließt und ihn südlich als einziger Abfluss wieder verlässt. Nach 30 km stürzt er über die Tissisat-Fälle in eine schmale Schlucht und bahnt sich seinen Weg bis in das sudanesische Khartoum, um sich dort mit dem Weißen Nil zu vereinigen, der seine Quellen in den Hochländern Ruandas und Tansanias hat. Dort, wo der Blaue Nil den Tana-See verlässt, liegt Bahar Dar, eine aufstrebende Stadt mit mindestens 250.000 Einwohnern. Hier zeigen sich die Gegensätze zwischen Tradition und Moderne besonders deutlich.