Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Sunrise at Giant's Playground#

Sunrise at Giant's Playground
Sunrise at Giant's Playground, July 2012, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Als hätten Riesen mit Steinen Fußball gespielt: Giants Playground ist ein Irrgarten aus fantasievoll erodiertem, rötlichen Granit. Eine besondere Form der Erosion, die Wollsack-Verwitterung, hat dieses Landschaftskunstwerk geschaffen. Dabei entstehen meist durch Frost Risse in unterirdischen Gesteinsblöcken, in die aggressive Lösungen eindringen, z.B. mit Huminsäuren versetztes Regenwasser. Sie beginnen, das Gestein vornehmlich an den Ecken und Kanten zu zersetzen. Zurück bleiben abgerundete Felsblöcke, die wie Wollsäcke übereinanderliegen. Durch Bodenerosion freigelegt, sind die Skulpturen ab nun der Verwitterung durch Wind und Wetter ausgeliefert. Für den Kenner bilden sie sogar ein ungewöhnliches Musikinstrument.