Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Welwitschia mirabilis#

Welwitschia mirabilis
Welwitschia mirabilis, July 2012, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Die Welwitschia mirabilis ist der unangefochtene Star unter den Wüstenpflanzen, benannt nach dem Österreichischen Forscher Friedrich Welwitsch, der das faszinierende Gewächs vor 150 Jahren entdeckt hat. Die botanische Rarität zählt zu den ältesten Pflanzengattungen der Erde und kann auch selbst ein biblisches Alter von 2000 Jahren erreichen. Jede Pflanze bildet nur zwei bis zu 8 m lange Blätter, die vom Wind zu einem scheinbaren Blätterwerk zerzaust werden. Sie dienen als Bewässerungssystem. An ihnen setzt sich der Nebel ab, tropft auf den Sand und wird dort von einem weitverzweigten Wurzelwerk aufgesaugt. An den Blütenständen lassen sich deutlich männliche und weibliche Pflanzen unterscheiden.