Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Caral#

Caral
Caral, July 2010, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Viele der Pyramiden dienten vermutlich als Tempel. Auf der obersten Plattform hat man wohl den Göttern, allen voran der Sonne und dem Mond, Opfer dargebracht. Auch rituelle Beerdigungen wurden zelebriert. Die größten Bauwerke Carals hatten eine Basislänge von 160 m und eine Höhe von 20 Metern. In der präzisen Anordnung der Bauwerke spiegeln sich die astronomischen Kenntnisse der Erbauer wider. Schon damals berechnete man die Sonnen-, Mond- und Sternenbahnen mit hoher Genauigkeit. Sie waren Basis für die Eichung des Kalenders und die Festlegung landwirtschaftlicher Eckpunkte für Aussaat und Ernte.