Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Maras - Salt Ponds#

Maras - Salt Ponds
Maras - Salt Ponds, August 2010, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Ein weiteres, selten besuchtes aber überaus lohnendes Ziel liegt ebenfalls versteckt in einem Seitental des Urubamba: die Salzterrassen von Maras. Im Schatten des mächtigen Atalaya haben die Inka wiederum eine Terrassenlandschaft angelegt, diesmal jedoch nicht für landwirtschaftliche Zwecke sondern zur Gewinnung von Salz. Eine heiße Quelle im oberen Teil des Tales spendet salzhaltiges Wasser, das über ein ausgeklügeltes System auf mehr als 3000 Becken verteilt wird. Dort sorgt die Sonne für Verdunstung und das weiße Gold bleibt zurück, etwa 250 kg pro Monat und Becken. Bis heute bildet die Salzgewinnung die wichtigste Lebensgrundlage für die Menschen in diesem Gebiet.