Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

San Francisco - Golden Gate Bridge#

San Francisco - Golden Gate Bridge
San Francisco - Golden Gate Bridge, August 2009, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Im Nordwesten ist San Francisco durch ein architektonisches Meisterwerk mit der kalifornischen Nordküste verbunden. Seit dem Goldrausch trägt die natürliche Einfahrt in die Bucht den Namen Golden Gate. Wegen des ständigen Nebels hatte sich der Fährverkehr jedoch als unzuverlässig erwiesen und so begann der deutschstämmige Ingenieur Josef Strauss bereits 1933 mit dem Bau einer Brücke, die vier Jahre später im Beisein von Präsident Roosevelt feierlich eröffnet wurde. Damals soll der Architekt zu seiner Meisterleistung gemeint haben: 'Es brauchte zwei Jahrzehnte und 2000 Millionen Worte, die Leute vom Nutzen der Brücke zu überzeugen, aber nur vier Jahre und 35 Millionen Dollar, sie zu bauen'. Nur 11 Bauarbeiter kamen bei der Errichtung der Brücke ums Leben, weiteren 19 rettete ein unter der Brücke gespanntes Sicherheitsnetz das Leben. Sie wurden als 'Half-Way-to-Hell-Club' bekannt. Ihre Majestät zeigt die 'Rote Lady aus Stahl' jedoch nicht allzu häufig. Insbesondere in den Sommermonaten verbirgt sich die mächtige Stahlkonstruktion oft wochenlang unter einer verhüllenden Nebeldecke. Wenn diese jedoch aufreißt, leuchtet das Weltwunder der Baukunst wie ein überdimensionaler Kleiderbügel. Zwischen den 228 m hohen Stützpfeilern spannt sich eine sechsspurige Fahrbahn über eine freie Länge von 1,3 km. Sie hängt an mächtigen Stahlkabeln, die aus 27.000 Einzeldrähten bestehen. Bei schweren Stürmen schwankt die Konstruktion um bis zu 6 Meter. Eine magische Anziehungskraft übt die Golden Gate seit jeher auf Selbstmörder aus. 13 Notrufknöpfe sind an der Brücke angebracht, die den Anrufer direkt mit einem Psychologen verbinden. Von den bisher 2.100 offiziellen Selbstmordversuchen haben nur eine Handvoll Menschen den 70 m-Sprung in die Tiefe überlebt. Immerhin prallt der Körper mit einer Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern auf das Wasser.