Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Bridge to Kampong Ayer#

Bridge to Kampong Ayer
Bridge to Kampong Ayer, January 2014, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Von der Sultan Omar Moschee führt eine lange Brücke zu den Kampong Ayer, den Wasserdörfern – übrigens den weltweit größten. 42 Dörfer, benannt nach den jeweils hier ausgeübten Handwerken, säumen die Ufer des Brunei-Flusses. Sie sind durch insgesamt 65 km Brücken und Stege miteinander verbunden. Seit mindestens 1300 Jahren existiert dieses faszinierende Dörfergeflecht. In kolonialen Zeiten war es das wichtigste Handelszentrum Borneos. Noch vor 100 Jahren lebte die Hälfte der Brunesen in Kampong Ayers, heute sind es noch etwa 40.000 – aber: Tendenz steigend. Immer mehr Einheimische ziehen ein nostalgisches Leben am Wasser einem festen Haus am Land vor. Umsiedlungsversuche der Regierung blieben erfolglos.