Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Vardzia - Cave Monastery; Church, Frescos#

Vardzia - Cave Monastery; Church, Frescos
Vardzia - Cave Monastery; Church, Frescos, July 2018, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Bemerkenswert ist eine Freske an der Westwand des Klosters. Sie zeigt König Giorgis den III und seine Tochter, die spätere Königin Tamar. In ihren Händen hält sie ein Modell der Kirche. Es handelt sich um eine von insgesamt nur zwei Abbildungen der legendären Herrscherin, die in Georgien bis heute hohe Wertschätzung genießt. Die kluge Königin regierte Georgien um das Jahr 1200 am Höhepunkt seiner Macht, modernisierte das Staatswesen, schaffte die Todesstrafe ab und führte sogar erste Ansätze von Bürgerrechten und Demokratie ein. Doch mit ihren Tod nach 29 Regierungsjahren ging auch das Goldene Zeitalter zu Ende. Ihre Nachfolger erwiesen sich als schwache Könige, bis schließlich Mongoleneinfälle das Schicksal des glanzvollen Königreiches besiegelten.
A fresco on the west wall of the monastery is particularly noteworthy. It shows King Giorgis III and his daughter, later Queen Tamar. In her hands she holds a model of the church. It is one of only two illustrations of the legendary ruler, who enjoys high esteem in Georgia until today. The wise queen ruled Georgia around the year 1200 at the height of its power, modernizing the state, abolishing the death penalty and even introducing the first signs of civil rights and democracy. But with her death after 29 years of government, the Golden Age came to an end. Their successors turned out to be weak kings, until finally Mongol invasions sealed the fate of the splendid kingdom.