unbekannter Gast

Shah-i-Zinda#

Shah-i-Zinda
Shah-i-Zinda, September 2008, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

Body and soul are strictly abstracted in Islam. In the moment of death, the Angel of Death appears and leads the soul to an intermediate court in heaven. If it passes the examination, it falls into a sleep-like state, which lasts till doomsday. Only then Allah will make his final judgement. For this purpose, an angel leads the faithful across a narrow bridge, which is thinner than a hair and sharper than a sword. Whoever has not passed the judgement falls into the hell fire below, in which he is to suffer unimaginable torments for ever and ever. But the righteous before God proceed unscathed and enter the kingdom of heaven. Only martyrs who lost their lives for God are spared this complicated procedure. They will get directly into paradise and without waiting.
Körper und Seele sind im Islam streng getrennt. Im Augenblick des Ablebens erscheint der Todesengel und führt die Seele zu einem Zwischengericht im Himmel. Besteht sie die Prüfung, verfällt sie in einen schlafähnlichen Zustand, der bis zum jüngsten Gericht dauert. Dann erst fällt Allah sein endgültiges Urteil. Dazu führt ein Engel die Gläubigen über eine schmale Brücke, die dünner als ein Haar und schärfer als ein Schwert ist. Wer das Gericht nicht bestanden hat, stürzt in das darunter liegende Höllenfeuer, in dem er für ewige Zeiten unvorstellbare Qualen erleiden muss. Die vor Gott Gerechten jedoch gehen unbeschadet weiter und treten ins himmlische Paradies ein. Nur Märtyrern, die für Gott ihr Leben lassen, bleibt diese aufwändige Prozedur erspart. Sie kommen ohne Umwege und Wartezeiten direkt ins Paradies.