unbekannter Gast

Salamis - Theatre#

Salamis - Theatre
Salamis - Theatre, August 2016, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

With 20,000 seats, the theatre of Salamis was one of the greatest in antiquity. It leads into the world of the Greek dramas. The earliest art form was the tragedy which not only served as entertainment, but as a means of education, too. A choir of dancers and singers recited texts that glorified high moral values and the relationship between men and the gods. In the course of time, the Greek dramas had an increased focus on the earthly world. The comedy came in. Despite its still religious framework, it could be refreshingly disrespectful. The narrators sneered at statesmen, commanders, poets, philosophers, briefly at everyone who played a role in social life. Only men were allowed to appear as actors and they hid their faces behind masks.
Mit 20.000 Sitzplätzen gehörte das Theater von Salamis zu den größten der Antike. Es führt in die Welt der griechischen Dramen. Als früheste Kunstform entstand die Tragödie, die jedoch nicht der Unterhaltung, sondern als Erziehungsmittel diente. Ein Chor aus Tänzern und Sängern trug Texte vor, die hohe sittliche Werte und die Beziehung der Menschen zu den Göttern verherrlichte. Im Laufe der Zeit widmeten sich die griechischen Dramen vermehrt der irdischen Welt. Die Komödie kam auf. Sie konnte trotz ihres immer noch religiösen Rahmens erfrischend respektlos sein. Die Erzähler machten sich lustig über Staatsmänner, Feldherren, Dichter, Philosophen, kurz über jeden, der im gesellschaftlichen Leben eine Rolle spielte. Als Schauspieler durften nur Männer auftreten, die ihr Gesicht hinter Masken verbargen.