unbekannter Gast

Ayios Ioannis Lampadistis#

Ayios Ioannis Lampadistis
Ayios Ioannis Lampadistis, September 2016, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

The western part of the Troodos mountains also impresses with hidden monastery complexes such as Lampadistis, Cyprus's richest monastery Kykkos and with secret cedar forests, before the mountains slowly flatten and sink into the Mediterranean Sea at Pomos. The founding of the monastery Ayios Ioannis Lampadistis harks back to a medieval faith healer, who ran his open-air practice near thermal springs here. In the course of time, the 1000-year-old complex was complemented by annexes and extensions with the result that it looks like a farm today. Inside, the monastery church impresses with colourful frescoes telling us the miracle-working salvation history from the Bible.
Der westliche Troodos beeindruckt ebenfalls mit versteckten Klosteranlagen wie Lampadistis, Zyperns reichstem Kloster Kykkos und einsamen Zedernwäldern, bevor sich das Gebirge langsam abflacht und bei Pomos im Mittelmeer versinkt. Die Gründung des Klosters Ioannis Lampadistis geht auf einen mittelalterlichen Wunderheiler zurück, der hier in der Nähe von Thermalquellen seine Freiluftpraxis unterhielt. Die 1000 Jahre alte Anlage wurde im Laufe der Zeit immer wieder durch An- und Zubauten ergänzt, sodass sie heute wie ein Bauernhof wirkt. Im Inneren beeindruckt die Klosterkirche durch farbenprächtige Fresken, die wundertätige Heilsgeschichten aus der Bibel erzählen.