unbekannter Gast

St. Alban's Church - Gefion Fountain#

St. Alban's Church - Gefion Fountain
St. Alban's Church - Gefion Fountain, May 2011, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

In front of the Anglican St. Alban's Church, an impressive fountain tells the legend of Gefion. The powerful Germanic goddess had once bewitched a Swedish king who promised her so much land for a night of love as she could plow with four oxen in the course of one day. What the king did not know, however, was that Gefion was a goddess with supernatural powers who turned her four sons into four powerful oxen. They plough up the soil so deeply that a huge piece of land was separated from Sweden, today's island of Zealand. When the king woke up in the morning, he was terrified that a huge piece of land was missing. The legend should also serve as an object lesson that you will have to pay dearly for getting mixed up with the wrong woman.
Vor der anglikanischen St. Albans Church erzählt ein imposanter Brunnen die Sage von Gefion. Die mächtige germanische Göttin hatte einst einen schwedischen König betört, der ihr für eine Liebesnacht so viel Land versprach, wie sie im Laufe eines Tages mit vier Ochsen umpflügen konnte. Was der König allerdings nicht wusste: Gefion war eine Göttin mit übernatürlichen Kräften, die ihre vier Söhne in vier kräftige Ochsen verwandelte. Sie gruben den Pflug so tief in die Erde, dass sich ein riesiges Stück Land von Schweden abtrennte, die heutige Insel Seeland. Als der König am Morgen erwachte, musste er mit großem Schrecken erkennen, dass ein gewaltiges Stück Land fehlte. Die Sage soll auch ein Lehrbeispiel sein, wie teuer es kommen kann, sich mit der falschen Frau einzulassen.