Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Toplou Monastery - Iconostasis#

Toplou Monastery - Iconostasis
Toplou Monastery - Iconostasis, August 2013, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Die heiligen Bildnisse sind weder Kunst noch Dekoration, sondern zentraler Bestandteil des Glaubens. Deshalb spielt der kunsthistorische Wert eines Bildes keine Rolle, höchstens das Alter, weil historische Ikonen schon häufig ihre Wunderwirkung zeigen konnten. Ikonen sollen Ehrfurcht erwecken und eine innige Verbindung zwischen Gläubigem und Heiligem aufbauen, letztlich eine Verbindung zu Gott herstellen. Ikonen-Malerei gilt deshalb als liturgische Handlung und ist hinsichtlich Komposition und Farbgebung im sogenannten Malerbuch vom Berge Athos genau festgelegt. Künstlerische Individualität ist nicht gefragt. Die wohl außergewöhnlichste Ikone des Klosters trägt den Namen 'Megas ei Kyrie', d.h. 'Allmächtig bist du, Herr'. In detailreichen Miniaturen zeigt sie das Weltbild der Christen – von der Trinität ganz oben über die Taufe, der Vertreibung aus dem Paradies und die Höllenfahrt Jesu mit Auferstehung. Die Sintflut ergießt sich als Wasserstrom durch das gesamte Bild. Flankiert werden die Zentralthemen von zahlreichen Darstellungen aus dem Alten und Neuen Testament.
The sacred effigies are neither art nor decoration, but central to the faith. Therefore, the art-historical value of a picture does not matter, at most age, because historical icons have often been able to show their miraculous effect. Icons should awaken awe and build an intimate connection between the believer and the sacred, ultimately establishing a connection to God. Icon painting is therefore considered a liturgical act and is precisely defined in terms of composition and coloring in the so-called painter's book of Mount Athos. Artistic individuality is not in demand. Probably the most extraordinary icon of the monastery is called 'Megas ei Kyrie', that means 'Almighty you are, Lord.' In detailed miniatures it shows the world view of Christians - from the Trinity on top of the baptism, the expulsion from paradise and the hellish journey of Jesus with the resurrection. The Flood pours out as a stream of water through the entire picture. The central themes are flanked by numerous representations of the Old and New Testaments.