Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Poulnabrone Dolmen#

Poulnabrone Dolmen
Poulnabrone Dolmen, July 2017, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Malerisch erhebt sich Irlands Parade-Steinzeitmonument aus der karstigen Landschaft. Der Poulnabrone Dolmen wurde vor 5800 Jahren errichtet, um darin die entfleischten Gebeine von 17 Erwachsenen, 16 Kindern und einem Säugling zu begraben. Keiner der Bestatteten erreichte ein Alter von über 40 Jahren. In der megalithischen Zeit lag die durchschnittliche Lebenserwartung bei 25 Jahren. Ein Viertel der Kinder starb vor Erreichen des 10. Lebensjahres. Welche Rituale die Menschen damals vollzogen, wird wohl für immer im Dunkel der Geschichte verborgen bleiben. Grabbeigaben lassen jedoch auch hier auf den Glauben an ein Weiterleben nach dem Tode schließen. Das zeitlos-elegante Bauwerk öffnet tiefe Blicke in die mythische Vergangenheit der Menschen, über die wir kaum etwas wissen.
Picturesquely, Ireland's best known stone monument rises from the karstic landscape. The Poulnabrone dolmen was built 5800 years ago to bury the defleshed bones of 17 adults, 16 children and a baby. None of the interred reached the age of 40 years. In the megalithic period, the average life expectancy was 25 years. One quarter of the children died before reaching the age of ten. Which rituals the people performed then, will probably remain hidden forever in the darkness of history. Burial objects, however, suggest a belief in afterlife. The timelessly elegant building opens up deep views into the mythical past of the people about whom we hardly know anything.