Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Drombeg Stone Circle#

Drombeg Stone Circle
Drombeg Stone Circle, July 2017, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Noch weit vor den Kelten breitete sich in ganz Westeuropa eine rätselhafte megalithische Kultur aus, von der wir kaum etwas wissen. Sicher ist nur, dass sie keinem einzelnen Volk zugeordnet werden kann, sondern von vielen verschiedenen Menschengruppen unabhängig voneinander getragen wurde. Eines der herausragenden Architekturmuster der damaligen Zeit waren Steinkreise wie hier im Drombeg Stone Circle Drombeg Stone Circle, Ireland . Vor drei- bis fünftausend Jahren formten Menschen mit tonnenschweren Menhiren exakte Kreisstrukturen. Wozu ? Vielleicht als Kult- und Versammlungsort einer Sippe ? Wasserbecken dienten vermutlich als Kochstellen. Mittels erhitzter Steine konnte das Wasser im Becken innerhalb einer Viertelstunde zum Kochen gebracht werden. Innerhalb der Steinkreise fanden rituelle Zeremonien statt, meist in Zusammenhang mit einer menschlichen Feuerbestattung. Zudem sind die genialen Konstruktionen astronomisch exakt ausgerichtet. Genau zum Zeitpunkt der Wintersonnenwende am 21. Dezember fallen die letzten Strahlen der untergehenden Sonnen durch zwei 'Eingangssteine' auf einen dritten Menhir. Vielleicht stand diese Konstellation in Zusammenhang mit einem Totenkult. Vielleicht aber hat man damit den landwirtschaftlichen Jahreskalender geeicht, ein unverzichtbares Instrument für die frühen Bauern, um Aussaat- und Erntezeitpunkt zu bestimmen. Allein in Irland wurden über 200 derartige Anlagen mit Durchmessern zwischen drei und sechzig Metern entdeckt.
Not far away from the Celts an enigmatic megalithic culture spread around western Europe, that we don´t know much of. It is only known, that they cannot be associated with one particular ethnic group, but was borne by many different groups, independent from each other. One of the outstanding architectural patterns of that time were stone circleslike those at the Drombeg Stone Circle Drombeg Stone Circle, Ireland . Three- to fivethousand years ago people made exact circlestructures with menhirs weighing tons. For what? Maybe as a cultic site and a gathering place of a tribe? Water tanks presumably were used as cooking areas. With heated stones the water inside the tank could be boiled in 15 minutes. Inside of the stone circles there were ritual ceremonies, mostly in connection with human cremation. The brilliant constructions are astronomically exactly aligned. Exactly in the moment of the winter solstice on december 21st, the last beams of light of the setting sun impinge on a third menhir between the two 'entrance stones'. Maybe this constellation was connected to a mortuary cult. But maybe one calibrated the yearly agricultural calender with it, an indispensable tool for the early farmers to determine the seed- and the harvest-date. Only in Ireland, there were found over 200 such stone circles with diameters between three and sixty meters.