unbekannter Gast

Lake Antorno#

Lake Antorno
Lake Antorno, May 2015, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

Wild and romantic, idyllic and peaceful: the Lake Antorno Lake Antorno at the foot of the Tre Cime di Lavaredo is an ideal place to finish a trip to South Tyrol. The 'Land im Gepirg' (country in the mountains), as South Tyrol was called in the Middle Ages, offers a great variety of cultural and scenic treasures. It has always been a transit area between the north and the south of Europe. Many peoples and tribes met here - often in an act of war, but just as often to trade. Traders from Central Europe trekked through the long valleys to bring salt, furs and amber to the south carrying spices, fruit and wine on their way back. Painters, musicians, poets and philosophers wandered across the mountains and, along with them, art and culture. South Tyrol always was and still is a fascinating melting pot, a travel destination for all seasons and for all demands. 'Griaß eink' - 'Welcome to South Tyrol!'.
Wildromantisch, idyllisch und geruhsam: Der Antornosee Lake Antorno am Fuße der Drei Zinnen bildet einen idealen Ort, um eine Südtirol-Reise ausklingen zu lassen. Das „Land im Gepirg“, wie Südtirol im Mittelalter genannt wurde, bietet eine große Vielfalt an kulturellen und landschaftlichen Schätzen. Seit jeher war es Durchzugsgebiet zwischen dem Norden und dem Süden Europas. Viele Völker und Stämme trafen hier zusammen – oft kriegerisch, aber genauso oft, um Handel zu treiben. Durch die großen Talsysteme zogen Händler aus Mitteleuropa, um Salz, Pelze und Bernstein nach Süden zu schaffen und auf dem Rückweg Gewürze, Obst und Wein mitzubringen. Maler, Musiker, Dichter und Philosophen wanderten über die Berge und mit ihnen Kunst und Kultur. Südtirol war und ist ein faszinierender Schmelztiegel, ein Reiseziel für jede Jahreszeit und für alle Ansprüche. „Griaß eink“ – „Willkommen in Südtirol!“.