Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Mértola#

Mértola
Mértola, March 2018, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Die sanft wellige Hügellandschaft lässt Qualitätsweine reifen. Weizenfelder und Korkeichenwälder weiten sich ins Endlose. Zinnenbekrönte Festungen erheben sich über historische Ortschaften. Das ist der Alentejo, die größte Provinz Portugals. Sie bedeckt ein Drittel der Landesfläche, zählt aber nur 8 % der Einwohner. Besonders erhaben präsentiert sich die Silhouette des Städtchens Mértola Mértola, Portugal . Der strategisch günstig an der Kreuzung zweier Flüsse gelegene Ort ist seit 3000 Jahren eine Drehscheibe des Handels. Phönizier, Karthager, Griechen, Römer, Westgoten, Mauren und christliche Kreuzritter gaben sich die Klinke in die Hand. Am höchsten Punkt wacht das Kastell über die Stadt, errichtet im 13. Jahrhundert auf den Fundamenten einer arabischen Festung.