unbekannter Gast

Dolmen de Lácara#

Dolmen de Lácara
Dolmen de Lácara, April 2014, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

All of a sudden a slightly elevated burial mound becomes apparent in the mist. Underneath it hides a monument of truly megalithic proportions, a so-called dolmen. Several upright stone blocks carrying massive covering panels, form a corridor into the actual burial chamber. The elaborately designed complex in question was probably a princely tomb, indicating that the megalithic society, in contrast to its nomadic ancestors, had a strongly developed hierarchy. Burial objects like tools, clay jugs and jewellery corroborate the belief that people believed in after-life.
Plötzlich erhebt sich aus dem Nebel ein flacher Grabhügel. Darunter verbirgt sich ein Monument von wahrhaft megalithischen Ausmaßen, ein sogenannter Dolmen. Mehrere aufrecht stehende Steinblöcke, die mächtige Deckplatten tragen, bilden einen Gang zur eigentlichen Grabkammer. Bei der aufwändig gestalteten Anlage handelte es sich wohl um ein Fürstengrab, ein Hinweis darauf, dass die megalithische Gesellschaft – im Gegensatz zu ihren nomadischen Vorfahren - über eine ausgeprägte Hierarchie verfügte. Grabbeigaben an Werkzeugen, Tonkrügen und Schmuck stützen die Vermutung, dass man an ein Weiterleben im Jenseits glaubte.