unbekannter Gast

Naturpark Kaunergrat (Pitztal-Kaunertal)#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Naturpark Kaunergrat Logo

Wiege der Vielfalt#

3.000 m vertikal, drei Täler und oft drei Jahreszeiten an einem Tag: der Naturpark Kaunergrat wird geprägt durch die Hochgebirgslandschaft der Ötztaler Alpen und reicht von den Innauen bis hinauf zur Wildspitze. Oder – anders ausgedrückt – die Lebensräume erstrecken sich von tiefmontan (700 – 1.100 m) bis nival (über 2.800 m). Der Kaunergrat als Namensgeber des Naturparks ragt stolz zwischen den beiden tief eingeschnittenen Tälern Pitztal und Kaunertal empor.

Einrichtungen und Angebote#

Panorama von der Sonnenterasse des Naturparkhauses
Panorama von der Sonnenterasse des Naturparkhauses
© Naturpark Kaunergrat

  • Naturparkhaus Kaunergrat: Informationszentrum, Erlebnisausstellung „3.000 m Vertikal“, Restaurantbetrieb
  • Naturkundliche Themenwege und Führungen: Moor, Trockenrasen, ...
  • Kulturhistorische Exkursionen
  • Archäologisches Museum mit prähistorischen Funden
  • Abwechslungsreiches Sommer- und Winterprogramm
  • Geschenkpakete mit regionalen Produkten „Köstliches vom Kaunergrat“

Typisches und Besonderes#

NP39_Spinnwebhauswurz_Archiv Naturpark Kaunergrat.jpg
Spinnweghauswurz
Foto:Archiv Naturpark Kaunergrat

Spinnwebhauswurz (Sempervivum arachnoideum)

Familie
Dickblattgewächse
Beschreibung
Die Blätter der Spinnwebhauswurz sind rosettenförmig angeordnet. Sie weisen an den Seiten Drüsenhaare auf und ihre Blattspitzen werden spinnwebartig durch weiße Haare verbunden. Die Rosetten haben einen Durchmesser von 0,5 - 2 cm. Die Blüten sind blass bis intensiv rosa.
Standort
In den felsdurchsetzten Trockenrasen aber auch bis hinauf in die extremen Lagen der alpinen Stufe kann die Spinnwebhauswurz im Naturpark angetroffen werden.
Besonderheiten
Die Pflanzen haben verschiedene Anpassungen an die extremen Bedingungen dieser Höhenlagen: Wasser speicherndes Gewebe (Sukkulenz), ein ausgeklügelter Stoffwechselvorgang und eine dichte Behaarung mit hoch effizienter Strahlungsreflexion.

Weiterführendes#

Quelle#

  • Österreichische Naturparke „Natur erleben – Natur begreifen!“, Verband der Naturparke Österreichs, www.naturparke.at


Redaktion: Maga. Lisa Maurer