Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):

Auszug aus dem WERKVERZEICHNIS #

Wissenschaftliche und literarische Veröffentlichungen sowie wissenschaftliche Vorträge und literarische Lesungen
#

Zusammengestellt von Anna Katharina Ferk

1. Literarische Buchveröffentlichungen

a) in deutscher Sprache oder zweisprachig, deutsch-slowenisch

  • hladni ogenj/ kühles feuer. Lyrik und Prosa. Klagenfurt/Celovec, SIC, 1978.
  • samoumevnost nesmisla/ das selbstverständliche des sinnlosen. Lyrik und Prosa. Klagenfurt/Celovec, SIC, 1979.
  • Der verurteilte Kläger. Roman. Wien- Hamburg, Zsolnay, 1981.
  • Vergraben im Sand der Zeit. Gedichte. Wien, Atelier, 1989.
  • Am Rand der Stille. Gedichte. Wien, Atelier, 1991.
  • Die Geographie des Menschen. Gesprächebuch. Zusammen mit Michael Maier. Wien, Atelier, 1993.
  • Landnahme und Fluchtnahme. Geschichten. Wien, Atelier, 1997.
  • Psalmen und Zyklen/ Psalmi in cikli. Gedichte (zweisprachig: dt., slowen.). Wien, Atelier, 2001
  • Brief an den Staatsanwalt. Eine forensische Novelle. Wien, Atelier, 2008.
  • Eine forensische Trilogie. Drei Novellen. Wien, Atelier, 2010.
  • Der Schneckenesser von Paris. Essays und Geschichten. Wels, Mitter, 2013.
  • Der Kaiser schickt Soldaten aus. Ein Sarajevo-Roman. Styria, Wien-Graz, 2014. Auch als e-Book erschienen
  • Brot und Liebe. Gesammelte Gedichte. Mit einem Nachwort von Manfred Müller. Styria, Wien-Graz, 2014.

b) in slowenischer Sprache

  • Smrt. Črni cikel. (Tod. Schwarzer Zyklus). Gedichte. Klagenfurt/ Celovec, Hermago-ras/ Mohorjeva, 1982.
  • Napisi na zid zemlje. (Aufschriften an die Wände der Welt). Gedichte. Klagenfurt/ Ce-lovec- Maribor, Hermagoras/ Mohorjeva- Obzorja, 1986.
  • Vsebina peščenih ur. (Der Sand der Uhren). Prosa. Klagenfurt/ Celovec- Wien, Hermagoras/ Mohorjeva, 1989.
  • Sedim ob robu deževne kaplje. (Am Rand des Regentropfens). Gedichte. Ljubljana,Državna založba Slovenije, 1991.

c) Übersetzungen in die italienische und friulanische Sprache

  • Scritte sui muri del mondo. (Aufschriften an die Wände der Welt). Gedichte (vier-sprachig: dt., slowen., ital., friul.). In das Italienische übersetzt von Hans Kitzmüller und in das Friulanische von Alessandro D'Osualdo. Cormons, Braitan, 1987.
  • Ai margini del silenzio. (Am Rand der Stille). Gedichte (viersprachig: dt., slowen., ital., friul.). In das Italienische übersetzt von Hans Kitzmüller und in das Friulanische von Ales-sandro D’Osualdo. Cormons, Braitan, 1997.

d) Übersetzungen in die englische Sprache

  • Buried in the Sands of Time. (Vergraben im Sand der Zeit). Gedichte (dreisprachig: dt., slowen., engl.). In das Englische übersetzt von Herbert Kuhner. Riverside, California (USA), Ariadne, 1989.
  • The Condemned Judge. (Der verurteilte Kläger). Roman. In das Englische übersetzt von Lowell A. Bangerter. Riverside, California (USA), Ariadne, 1993.

e) Übersetzungen in die kroatische Sprache

  • Psalmi i ciklusi. (Psalmen und Zyklen). Gedichte (dreisprachig: dt., slowen., kroat.). In das Kroatische übersetzt von Ksenija Premur. Zagreb, Lara, 2006.
  • Natpisi na zid zemlje. (Aufschriften an die Wände der Welt). Gedichte (dreisprachig, dt., slowen., kroat.). In das Kroatische übersetzt von Ksenija Premur. Zagreb, Lara, 2007.
  • Sadržaj pješčanih satova. (Der Sand der Uhren). Geschichten. In das Kroatische über-setzt von Ksenija Premur. Zagreb, Lara, 2007.
  • 10 x 7. Gedichte (siebensprachig, dt., slowen., kroat., engl., ital., span., franz.). In das Kroatische übersetzt von Ksenija Premur. Mit weiteren Übersetzungen von H. Kuhner, H. Kitzmüller, Teresa Kores, Z. Štimac und L. Rinaldetti. Zagreb, Lara, 2008.
  • Pasadena. Gedichte (dreisprachig, dt., slowen., kroat.). In das Kroatische übersetzt von Ksenija Premur. Zagreb, Lara, 2012.
f) Übersetzungen in die slowenische Sprache
  • Cesar je vojsko odposlal. Roman o Sarajevu. In das Slowenische übersetzt von Ana Grmek. Klagenfurt/Celovec-Ljubljana-Wien, Hermagoras Verlag/Mohorjeva založba, 2014.

g) Übersetzungen in die bulgarische Sprache

  • Ljubov i chljab. Lirika. (Liebe und Brot. Gedichte.) In das Bulgarische übersetzt von Krast’o Stanišev (Krastjo Stanischev). Sofia, Verlag Vulkan, 2014.

2. Wissenschaftliche Buchveröffentlichungen#

a) in deutscher Sprache

  • Mittelbare Botschaften. Aufsätze. Klagenfurt/ Celovec- Wien, Hermagoras/ Mohor-jeva, 1995.
  • Recht ist ein „Prozeß“. Über Kafkas Rechtsphilosophie. Monographie. Wien, Manz, 1999. (= zugleich Dissertation an der Universität Wien, Juridische Fakultät.)
  • Gutgeheißenes und Quergeschriebenes. Aufsätze. Klagenfurt/ Celovec- Wien, Her-magoras/ Mohorjeva, 2003.
  • Kafka und andere verdammt gute Schriftsteller. Aufsätze. Klagenfurt/ Celovec- Wien, Hermagoras/ Mohorjeva, 2005.
  • Recht ist ein „Prozeß“. Über Kafkas Rechtsphilosophie. Monographie. Wien, Atelier, 2006. (= 2. Auflage.)
  • Wie wird man Franz Kafka? Drei Essays. Mit einem Vorwort von Wendelin Schmidt- Dengler. Wien, LIT, 2008.
  • Grundzüge des Unternehmens- und Vertragsrechts Österreich/Slowenien. Osnove podjetniškega in pogodbenega prava Avstrija/Slovenija. Klagenfurt/Celovec – Ljubljana/ Laibach – Wien/Dunaj, 2011. Auch als e-Book erschienen (2011).
  • Luft aus der Handtasche. Rezensionen zur deutschsprachigen Literatur 2005 – 2012 von A bis Zeh. Wien, LIT, 2013.
  • Bauer Bernhard, Beamter Kafka. Dichter und ihre Zivilberufe. Styria, Wien-Graz, 2015. Auch als e-Book erschienen (2015).
  • Drei Juristen. Gross – Kafka – Rode. Wissenschaftliche Essays. Grazer Universitätsverlag, Graz, 2017.

b) Übersetzungen in die slowenische Sprache

  • Pravo je „Proces“. O Kafkovi pravni filozofiji. Monografija. In das Slowenische über-setzt von Vera Lamut. Ljubljana, Gospodarski vestnik, 2007.

c) Übersetzungen in die kroatische Sprache

  • Pravo je „Proces“. O Kafkinoj pravnoj filozofiji. Monografija. In das Kroatische übersetzt von Ksenija Premur. Zagreb, Naklada Lara, 2010.

3. Sachbuchveröffentlichungen#

a) in deutscher Sprache

  • Ulrich Habsburg-Lothringen. Aristokrat – Demokrat – Grüner. Wien – Graz –Klagenfurt, Styria Regional Carinthia, 2011. Auch als e-Book erschienen (2013).
  • Die Parenzana. Gehen. Genießen. RAD fahren. Von Triest bis Poreč. Zusammen mit Sandra Agnoli. Wien – Graz – Klagenfurt, Styria Regional, 2013. 2. Auflage 2013; 3. Auflage 2014; 4. Auflage 2017.

b) in slowenischer Sprache

  • Parenzana. Po poti stare železnice od Trsta do Poreča. In das Slowenische übersetzt von Ines Božič Skok. Ljubljana, Založba Sidarta, 2017.

c) in deutscher Sprache oder zweisprachig, deutsch-englisch

  • Craft-based Design. On Practical Knowledge and Manual Creativity/Von Handwerkern und Gestaltern. Herausgeber Stefan Moritsch. In das Englische übersetzt von Michele Bajo. Salenstein, Niggli Verlag, 2018.

4. Literarische Editionen#

a) in deutscher Sprache oder zweisprachig, deutsch-slowenisch

  • Gedichte aus Kärnten. Gedichte von Milka Hartman. Klagenfurt/ Celovec, Hermago-ras/ Mohorjeva, 1987.
  • Letzte Möglichkeit Österreich kennenzulernen/ Zadnja možnost spoznati Avstrijo. Anthologie. Klagenfurt/ Celovec, Hermagoras/ Mohorjeva, 1987.
  • Nirgendwo eingewebte Spur. Anthologie slowenischer Lyrik. Wien, Atelier, 1995.
  • Anleitungen zum Schreien. Anthologie slowenischer Prosa. Wien, Atelier, 1996.

5. Wissenschaftliche Editionen#

a) in deutscher Sprache oder zweisprachig, deutsch-slowenisch

  • Der Flügelschlag meiner Gedanken. Literatur der Kärntner Slowenen. Klagenfurt/ Ce-lovec – Wien, Hermagoras/ Mohorjeva, 1992.
  • Strateški management sodelovanja na Koroškem. Zbornik/ Strategisches Kooperationsmanagement Kärnten/Koroška. Sammelband. Kranj, Fakulteta za organizacijske vede, 2011.

6. Weitere selbständige literarische Veröffentlichungen#

a) in deutscher Sprache oder zweisprachig, deutsch-slowenisch

  • Überzeugungsversuche. Drei Essays, zwei Gedichte und ein Gespräch über das Schreiben. Klagenfurt/ Celovec, Fidibus. Zeitschrift für Literatur und Literaturwissenschaft, 2003/ Nr. 1, 31. Jahrgang. (= Themenheft.)

7. Weitere selbständige wissenschaftliche Veröffentlichungen#

a) in deutscher Sprache oder zweisprachig, deutsch-slowenisch

  • Die Eroberung der Literatur. Ein Wortfeldzug Grazer Autoren. Klagenfurt/ Celovec, Fi-dibus. Zeitschrift für Literatur und Literaturwissenschaft, 1996/ Nr. 2, 24. Jahrgang. (= Themenheft.)
  • Lauter(e) Urteile. Drei Essays über Franz Kafka. Klagenfurt/ Celovec, Fidibus. Zeit-schrift für Literatur und Literaturwissenschaft, 2002/ Nr. 2, 30. Jahrgang. (= Themenheft.)

8. Literarische Buchübersetzungen#

a) aus dem Slowenischen in das Deutsche

  • jedra – nuclei – kerne – jezgra – magvakl – les noyaux – nuclei. Gedichte von Aleksij Pregarc. Trieste/ Trst, graphart, 1987.
  • Viele Herren von heute waren gestern noch Genossen. Aphorismen und Gedichte von Žarko Petan. Graz- Wien- Köln, Styria, 1990. (Mitübersetzer = MÜ.)
  • Spomeniki ali Zadrževanje minljivosti/ Erinnerungszeichen oder Die Verzögerung der Vergänglichkeit. Monographie von Valentin Oman. Klagenfurt/ Celovec, Hermagoras/ Mo-horjeva, 1991. (MÜ.)
  • Die Welt in einem Satz. Gedichte und Aphorismen von Žarko Petan. Graz- Wien- Köln, Styria, 1994. (MÜ.)
  • Von morgen bis gestern. Aphorismen von Žarko Petan. Graz- Wien- Köln, Styria, 1997. (MÜ.)
  • Die Wege werden kürzer. Gedichte von Žarko Petan. Klagenfurt/ Celovec, Herma-goras/ Mohorjeva, 1997.
  • Lachen streng verboten. Aphorismen und Gedichte von Žarko Petan. Graz- Wien- Köln, 1999. (MÜ.)
  • Eingewebte spur. Gedichte von Niko Grafenauer. Wien, Atelier, 2003.
  • Vtiski/ Einprägungen. Gedichte von Ivan Klarič. Klagenfurt/ Celovec, Hermagoras/ Mohorjeva, 2004.
  • Geheimnisse. Gedichte und Sprüche von Niko Grafenauer. Klagenfurt/ Celovec - Ljubljana/ Laibach – Wien/ Dunaj, Hermagoras/ Mohorjeva, 2010. (MÜ.)

9. Literarische Beiträge in Büchern, Sammelbänden und Katalogen#

a) in deutscher Sprache oder zweisprachig, deutsch-slowenisch

  • Die Grundform unserer Angst. In: Harald Irnberger (Hrsg.): Betroffensein. Klagenfurt/ Celovec, SIC, 1980, S. 35 – 41.
  • Kärntner Slowene. In: Pavel Apovnik: Das Volksgruppengesetz. Eine Lösung. Der Standpunkt der Kärntner Slowenen. Klagenfurt/ Celovec, SIC, 1980, S. 5 – 6.
  • napisi na zid zemlje/ aufschriften auf die wand der welt. In: Del Vedernjak und Helga Wetzl (Hrsg.): körper – sinne – kulte. Materialien zum kärntner frühling. St. Michael bei Blei-burg, Bläschke, 1984, S. 255 – 256.
  • das zweite kind der jungfrau maria. In: Gerald Jatzek und Hansjörg Zauner (Hrsg.): Gedichte nach 1984. Lyrik aus Österreich. Wien, Edition Ahnungen, 1985, S. 16.
  • temni dur/ das schwarze dur. In: Reginald Vospernik u. a. (Hrsg.): Das slowenische Wort in Kärnten – Slovenska beseda na Koroškem. Schrifttum und Dichtung von den Anfän-gen bis zur Gegenwart – Pismenstvo in slovstvo od začetkov do danes. Wien, Österreichi-scher Bundesverlag, 1985, S. 388 – 395.
  • Der Schriftsteller als Fußballer. In: Teddy Podgorski (Hrsg.): Muskeln auf Papier. Lite-ratur und Sport. Wien, Edition S, 1986, S. 103 – 106.
  • Entschuldigung für einen Eigentöter. In: Ludwig Legge und Wilhelm Solms (Hrsg.): Der gemütliche Selbstmörder. Vorträge und Lesungen vom Österreichischen Autorentreffen in Marburg. Marburg an der Lahn, Hitzeroth, 1986, S. 88.
  • e = mc². In: Werner Bundschuh u. a. (Hrsg.): Angst. Antrieb und Hemmung. Antho-logie österreichischer Gegenwartsliteratur. Dornbirn, Spielboden, 1987, S. 48.
  • Arbeit macht frei/ Delo osvobaja. In: Janko Ferk und Peter Kersche (Hrsg.): Letzte Möglichkeit Österreich kennenzulernen/ Zadnja možnost spoznati Avstrijo. Klagenfurt/ Ce-lovec, Hermagoras/ Mohorjeva, 1987, S. 22 – 41.
  • 1938 now. In: Josef Haslinger (Hrsg.): Rot-Weiss-Buch. Graz – Wien, Gangan, 1988, S. 96 – 97.
  • Requiem für den Großvater/ Rekviem za starega očeta. In: Georg Bydlinski u. a. (Hrsg.): Unter der Wärme des Schnees. *Neue Lyrik aus Österreich. Mödling – Wien, Umbruch, 1988, S. 42 – 45.
  • Gedicht. In: Susanne Alge u. a. (Hrsg.): Spreng-Sätze. Texte gegen Faschismus, Krieg und atomare Bedrohung. Salzburg, Salzburger Personenkomitee für Frieden und Abrüstung, 1988, S. 27.
  • Michaels erste Reise nach Ljubljana. In: Ernst A. Ekker und Gerhard Hofer (Hrsg.): Die grüne Insel. Wenn Hoffnung zum Abenteuer wird ... Wien, Breitschopf, 1990, S. 39 – 45.
  • die fabel vom engel/ basen o angelu. In: Gerald Nitsche (Hrsg.): Österreichische Lyrik ... und kein Wort Deutsch. Innsbruck, Haymon, 1990, S. 109 – 113.
  • dunkel und frieden. In: Renate Niedermaier und Gerhard Pöschl (Hrsg.): ... auf den Spuren der Menschlichkeit. Wien, Selbstverlag, o. J., S. 24 – 25.
  • in naj je bil puh nad ustnicami/ und sei es der flaum über den lippen. In: Janko Ferk und Ludwig Legge (Hrsg.): Der Flügelschlag meiner Gedanken. Literatur der Kärntner Slowe-nen. Klagenfurt/ Celovec – Wien, Hermagoras/ Mohorjeva, 1992, S. 79 – 95.
  • Ganz ehrlich, hast du heute schon gezaubert? In: Gerald Jatzek (Hrsg.): Wenn ich zau-bern könnte ... Wien, Breitschopf, 1993, S. 52 –54.
  • Das zweite Kind der Jungfrau Maria/ Drugi otrok device Marije. Pesmi/ Gedichte. In: Veno Taufer (Hrsg.): Vilenica 94. Ljubljana, Društvo slovenskih pisateljev, 1994, S. 95 – 103.
  • zdaj pišem/ jetzt schreibe ich. Pesmi/ Gedichte. In: Georg Bydlinski und Franz M. Rinner (Hrsg.): Übermalung der Finsternis. Neue Gedichte aus Österreich. Mödling – Wien, Umbruch, 1994, S. 46 – 49.
  • tote stadt. Gedichte. In: Lev Detela und Wolfgang Mayer König (Hrsg.): Der Spiegel, in dem wir uns sehen. Volksgruppen- und Migrationsautoren. Wien, LOG, 1995, S. 46 – 51.
  • Das zweite Kind der Jungfrau Maria. Gedichte. In: Veno Taufer (Hrsg.): Vilenica Deset-nica 1986 – 1995. Ljubljana, Slovene Writers' Association, 1995, S. 311 – 316.
  • wilder wein. andershalber. tod einmal über das andere. dicht. In: Lichtungen, Nr. 62, XVI. Jahrgang, 1995, S. 24 – 27.
  • Jetzt schreibe ich. In: Österreichischer Pensionistenkalender, Wien 1996, S. 113.
  • Landnahme und Fluchtnahme. In: Cathrin Pichler und Johannes Schlebrügge (Hrsg.): Der sechste Sinn oder Die Spur der Dinge. Eine Anthologie der österreichischen Literatur. Wien, Deuticke, 1996, S. 57 – 59.
  • Ich müsste. Gedicht und Prosa. In: Helmuth A. Niederle (Hrsg.): Die Fremde in mir. Lyrik und Prosa der österreichischen Volksgruppen und Zuwanderer. Ein Lesebuch. Klagen- furt/ Celovec, Hermagoras/ Mohorjeva, 1999, S. 74 – 75.
  • gegenzyklus. Lyrik. In: Initiativgruppe Mütter und Ärzte gegen Atomkraft (Hrsg.): strahlen kennen keine grenzen. St. Stefan/ Lavanttal, Selbstverlag, 1999, S. 54.
  • die bitterkeit. Gedicht. In: Jozej Strutz und Peter Rustja (Hrsg.): Literatura brez meja/ ohne Grenzen/ senza confini. Literatur aus dem Alpen-Adria-Raum. Klagenfurt/ Celovec – Ljubljana – Wien, Hermagoras/ Mohorjeva, 2000, S. 273 – 274.
  • Die Dichterlesung. Paragraphen aus einem Gesetzbuch. In: Wilhelm Baum (Hrsg.): Ge-lesen in Klagenfurt. 30 Jahre Lesungen in der Landhausbuchhandlung. Festgabe Erwin Brun-ner. Kärntner Literaturalmanach 2002. Klagenfurt, Kitab, 2002, S. 21 – 24.
  • Drei Winteransichten. In: Helmuth A. Niederle (Hrsg.): Winter. Europa erlesen. Kla-genfurt/ Celovec, Wieser, 2002, S. 23 – 24.
  • tod/ smrt. In: Günther Nenning u. a. (Hrsg.): Landvermessung. Eine Anthologie öster-reichischer Literatur nach 1945. *Vergessene, Bleibende, Künftige. Band 20. St. Pölten – Salz-burg, Residenz, 2005. S. 95 – 108.
  • Horst und Metka/ Horst in Metka. In: Emil Krištof u. a. (Hrsg.): nove večernice. Ge-schichten aus Kärnten/ Koroška. Klagenfurt/ Celovec, Drava, 2005, S. 83 – 94.
  • Leseessen. In: Andrea Kühbacher und Manfred Schlapp (Hrsg.): Zu Gericht über Ge-richte. Kritik der reinen und praktischen Gastrosophie. Vaduz, Meta, 2005, S. 40.
  • Horst und Metka. Ein traurig-schönes Märchen, in Leinen gebunden/ Horst in Metka. Žalostno-lepa pravljica, vezana v platno. In: Vinzenz Jobst (Hrsg.): Klagenfurt/ Celovec. Eu-ropa erlesen. Klagenfurt/ Celovec, Wieser, 2006, S. 173 – 181.
  • Ein unschuldiges Gericht. In: Andrea Kühbacher und Manfred Schlapp (Hrsg.): Zun-genfroh. Ein Koch-Kunst-Lesebuch. Vaduz, Meta, 2006, S. 23.
  • Zweisprachig schmeckt besser: BUKŠTABENZUPE. Ein gewürztes und veredeltes Rezept aus dem zweisprachigen Kärnten. In: Andrea Kühbacher und Manfred Schlapp (Hrsg.): Der gastrosophische Imperativ. Labe Deinen Nächsten wie Dich selbst! Vaduz, Meta, 2008, S. 68.
  • Justiz und Fußball. Richter, Schiedsrichter und Pfiffe aus dem Publikum. In: Samo Kobenter und Peter Plener (Hrsg.): Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Wien, Bohmann, 2008, S. 67 – 74.
  • Kleiner Versuch über einen Gelehrten. In: Andrea Kühbacher (Hrsg.): Schlappschüsse. Freunde gratulieren Manfred Schlapp zum 65. Geburtstag. Vaduz, Meta, 2008, S. 45.
  • slovenska balda/ slowenische ballade. Virtueller Zyklus/ Virtualni cikel. svoje sanje/ deine träume. In: Gerald Kurdoglu Nitsche mit Bruno Gitterle (Herausgeber): Neue österreichische Lyrik – und kein Wort Deutsch. Innsbruck – Wien, Haymon Verlag, 2008, S. 44, 239, 275, 359.
  • 22 Dartmouth Road. Oder „Gelesen in Klagenfurt“. In: Wilhelm Urbanek und Cornelia Sellner (Hrsg.): Gegen das Vergessen. Erich Fried zum 20. Todestag. Wien, Bezirksmuseum Alsergrund, 2008, S. 36 – 42.
  • Je härter der Bleistift. In: Thomas Seywald (Hrsg.): Paul Flora – Zurück blieb ein Lächeln. 87 Zeichnungen für 87 Lebensjahre. Salzburg, Otto Müller Verlag, 2011, S. 57.
  • Ein Vierteljahrhundert „Nova revija“ (Neue Revue) – Über eine Zeitschrift, die ein Land geistig verändert hat/Četrt stoletja »Nove revije« - O reviji, ki je (miselno) spremenila državo. In: Bertram Karl Steiner u. a. (Hrsg.): „… le sosed bo mejak!“/„… nur der Nachbar mehr fortan!“. 20 Jahre Unabhängigkeit der Republik Slowenien/20 let neodvisnosti Republike Slovenije. Klagenfurt/Celovec–Ljubljana/Laibach–Wien/Dunaj, Hermagoras Verlag/ Mohorjeva založba, 2011, S. 312 – 317.
  • Requiem. In: Peter Pirker und Anita Profunser (Hrsg.): Aus dem Gedächtnis in die Erinnerung – Die Opfer des Nationalsozialismus im Oberen Drautal. Klagenfurt/Celovec-Wien/Dunaj, Drava Verlag/Založba Drava, 2012, S. 168, 203.
  • und sei es der flaum über den lippen. In: Mechthild Podzeit-Lütjen (Hrsg.): Die Wurzel trägt Dich. Anthologie. St. Wolfgang – Wien, Edition Art Science, 2012, S. 102 – 106.
  • Zweisprachig schmeckt besser: Bukštabenzupe. Ein gewürztes und veredeltes Rezept aus dem zweisprachigen Kärnten. In: FreiraumK (Hrsg.): SchmutzkübelK… Eine Intervention I Kunst:Politik. Klagenfurt/Celovec, Drava Verlag/Založba Drava, 2013, S. 34, 35.
  • Marianne, die Schreiberin oder Das Volk der Dichter. In: Manfred Müller und Barbara Neuwirth (Hrsg.): Chor für Marianne. Eine Festschrift für Marianne Gruber. Wien, Löcker Verlag, 2014, S. 132 – 135.
  • „Ein großes rotes Krokodil“ Oder der absolute Blick. In: Maximilian Traxl (Hrsg.): kult.mensch. ein martinsches Universum. Zum 50. Geburtstag von Martin Traxl. Wien, Selbstverlag, 2014. S. 9 – 14.
  • Herr, gib Franziskus Kraft. In: Gerda Schaffelhofer (Hrsg.): Gebete für Franziskus. Wien-Graz-Klagenfurt, Styria Verlag, 2014, S. 46, 47.
  • Jetzt schreibe ich/zdaj pišem. In: Günter Schmidauer/Erika Hornbogner (Hrsg.): Klagenfurt – es reicht! Celovec – dost nam je! Klagenfurt/Celovec, Drava Verlag/Založba Drava, 2016, S. 41, 42.
  • „Dichten“. In: Julia Gessl/Edith-Ulla Gasser (Hrsg.): Schirm-Gedichte. Lyrik in Ö1 und im ORF TELETEXT. Wien, ORF, 2017. Loseblattsammlung mit CD.
  • Was am zweiundzwanzigsten November in Klagenfurt/Celovec geschah. In: Klaus Gasseleder (Hrsg.): Wildleser-Almanach. Literarisches Panoptikum Heft 2. Erlangen, Wildleser-Verlag, 2017, S. 58 – 62.
  • „Mein“ Funkhaus. In: Gerhard Ruiss/Ulrike Stecher (Hrsg.): FUNKHAUS-Anthologie. Festschrift. Wien, Verlag Autorensolidarität, 2017, S. 375.
  • Zdaj pišem/Jetzt schreibe ich. In: Narava v nebo, človek vase/Natur in den Himmel, Mensch in sich. Mojstrovine iz zbirke Koroškega muzeja moderne umetnosti/Meisterwerke aus der Sammlung des Museums Moderner Kunst Kärnten. Kustos/Kurator: Robert Simonišek. Galerija Božidar Jakac, Kostanjevica na Krki 2017, S. 91.

b) in slowenischer Sprache

  • Pesmi. In: Vinko Möderndorfer (Hrsg.): Pokušina. Velenje, Samozaložba, 1978, S. (14).
  • Kaj mi je dala Slovenska gimnazija? In: Reginald Vospernik (Hrsg.): Jubilejni zbornik – Festschrift. Petindvajset let Zvezne gimnazije za Slovence v Celovcu – Fünfundzwanzig Jahre Bundesgymnasium für Slowenen in Klagenfurt. Klagenfurt/ Celovec, Bundesgymnasium für Slowenen in Klagenfurt/ Zvezna gimnazija za Slovence, 1982, S. 193 – 194.
  • prevajalec peter handke. interlinearni cikel. In: Vincenc Gotthardt (Hrsg.): Iz skrivnih predalov. Iz literarnega natečaja ob 130-letnici Mohorjeve družbe v Celovcu. Klagenfurt/ Ce-lovec, Hermagoras/ Mohorjeva, 1984, S. 9 – 11.
  • ukaz. In: Cvetka Lipuš und Fabjan Hafner (Hrsg.): V lunini senci. Klagenfurt/ Celovec, Drava, 1985, S. 45 – 51.
  • Slowenische Ballade. In: Rainer Götz (Hrsg.): Österreich Literatur Jetzt. Almanach 1989. Graz, Droschl, 1989, S. 38.
  • Pravljica o Janezu S.-ju. In: Jaša Zlobec: Pisatelji za demokracijo. Ljubljana, Mladinska knjiga, 1989, S. 308 – 310.
  • Poezija v procesu časa. In: Niko Grafenauer (Hrsg.): OrfejevSpev. Antologija svetovne poezije v izboru slovenskih pesnikov. Ljubljana, Nova revija, 1998, S. 485 – 497.
  • Zdaj pišem. In: Reginald Vospernik (Hrsg.): Celovška knjiga. Pesmi, zgodbe in priče-vanja. Ljubljana – Klagenfurt/ Celovec, Slovenska matica – Hermagoras/ Mohorjeva, 2004, S. 259 – 260.
  • Dragi Niko! In: Jelka Ciglenečki: Niko Grafenauer. Pesniku ob prazniku. Ljubljana, Štu-dentska založba, 2006, S. 15 – 20.
  • Rožarjev konec. Prosa und Lyrik. In: Irena Destovnik und Andrej Furlan: Besedo-lomnice. Novejše literarno ustvarjanje na Koroškem. Trieste/ Trst, ZTT, 2006, S. 30 – 42.
  • Horst in Metka. In: Andrej Leben (Hrsg.): Zgodbe iz maTjaževe dežele. Antologija slovenske proze na avstrijskem Koroškem. Ljubljana, Študentska založba, 2011, S. 138 – 140.
  • Speče barve. Lyrik. In: Andreja Blažič Klemenc und Franc Merkač (Hrsg.): V barvah utripajo bližine. Anthologie. Klagenfurt/Celovec, Založba Fran, 2015, S. 74.
c) in englischer Sprache oder zweisprachig, englisch-slowenisch
  • Poems/ Pesmi. In: Feliks J. Bister und Herbert Kuhner (Hrsg.): Koroška slovenska poe-zija/ Carinthian Slovenian Poetry. Klagenfurt/ Celovec – Columbus, Ohio, Hermagoras/ Mo-horjeva – Slavica Publisher, 1984, S. 128 – 139.
  • Nineteen-eighty-five. In: Herbert Kuhner (Hrsg.): Under the Icing. An Anthology of Modern Austrian Poetry. New Delhi, Samkaleen Prakashan, 1986, S. 15 – 16. (Textgleich in der Hindi-Sprache erschienen, ebenso New Delhi, Samkaleen Prakashan, 1986.)
  • Upon a Man's Death. In: Vinko Ošlak (Hrsg.): On the Sunny Side of the Alps. An An-thology of Modern Slovenian Short Stories. Maribor, Inter-Kulturo, 1994, S. 271 – 278.
  • Work Is Liberating. In: Adolf Opel (Hrsg.): Against the Grain. New Anthology of Con-temporary Austrian Prose. Riverside, California (USA), Ariadne, 1997, S. 51 – 57.
  • The Fable of the Angel. In: Vanesa Matajc (Hrsg.): Fragments From Slovene Literature. An Anthology of Slovene Literature. Ljubljana, Slovene Writers’ Association, 2005, S. 371.
  • basen o angelu/ the fable of the angel. In: Elza Jereb (Hrsg.): Večer koroške poezije/ Carinthian Poetry Evening/ Soirée de poésie Carinthienne. Ljubljana, Slovenski PEN, 2006, S. 15 – 27.
d) in Esperanto
  • Okaze de la morto de iu homo. (Am Tod eines Menschen.) In: Vinko Ošlak (Hrsg.): Je la suna flanko de Alpoj. Antologio de la moderna Slovena novelaro. Klagenfurt/ Celovec, Hermagoras/ Mohorjeva, 1992, S. 303 – 309.
e) in spanischer Sprache
  • Vid silvestre. Gedichte. In: Sabina Scherzer und Ricardo Corchado: Resonancias/ Nachklänge. Nueva poesía austriaca. México, Arlequín, 1996, S. 23 – 25.
f) in niederländischer Sprache
  • Aan een steen. Gedichte. In: Zdenka Becker (Hrsg.): Kwetsbaar door schoonheid in het oog/ Verwundbar durch Schönheit im Aug. Moderne Oostenrijske poezie. Altea (Alicante), point, 2001, S. 48 – 51.
g) in französischer Sprache
  • La fin de Roscher. In: Bernard Banoun (Hrsg.): Aux frontières: La Carinthie. Une litté-rature en Autriche des années 1960 à nos jours. Paris, Cultures d'Europe Centrale, 2003, S. 151 – 154.

h) in russischer Sprache

  • Gedichte. In: Sergej N. Glovjuk (Hrsg.): Slovenskaja poezija. Iz veka v vek. Verlag Pranat, Moskau 2008, S.

10. Wissenschaftliche Beiträge in Büchern, Sammelbänden und Katalogen #

a) in deutscher Sprache oder zweisprachig, deutsch-slowenisch
  • Über exemplarische Gesetzmäßigkeiten. Kleiner Versuch über die Kärntner slowe-nische Literatur nach 1945. In: Valentin Inzko und Ernst Waldstein (Hrsg.): Volksgruppen-problematik 1848 – 1990. Das gemeinsame Kärnten/ Skupna Koroška. Klagenfurt/ Celovec, Hermagoras/ Mohorjeva, 1991, S. 686 – 689.
  • Die Situation der slowenischen Schriftsteller in Kärnten. In: Janko Ferk und Ludwig Legge (Hrsg.): Der Flügelschlag meiner Gedanken. Literatur der Kärntner Slowenen. Klagen-furt/ Celovec – Wien, Hermagoras/ Mohorjeva, 1992, S. 65 – 75.
  • Allein/ das ist nicht/ nur ein/ grauenvolles Wort. In: StudentInnenkollektiv der Ver-gleichenden Literaturwissenschaft Innsbruck (Hrsg.): Schriftsteller und ihre Interpreten. Tex-te österreichischer AutorInnen über die Literaturwissenschaft. Innsbruck, Österreichischer StudienVerlag, 1993, S. 40 – 41.
  • Matrosen, hier, am Ufer müssen wir Dörfer finden! Die Lyrik der Kärntner Slowenen im 20. Jahrhundert. In: Andreas Moritsch (Hrsg.): Die Kärntner Slovenen 1900 – 2000. Bilanz des 20. Jahrhunderts. Klagenfurt/ Celovec – Ljubljana – Wien, Hermagoras/ Mohorjeva, 2000, S. 303 –314.
  • Posredna sporočila. Prevodi iz avstrijske literature v slovenščino v sedemdesetih in v osemdesetih letih/ Mittelbare Botschaften. Die Übersetzungen aus der österreichischen Lite-ratur in das Slowenische in den siebziger und achtziger Jahren/ Indirect messages. Trans-lations of Austrian Literature into Slovene in the 1970s and 1980s (Summary). In: Karl An-derwald u. a. (Hrsg.): Mehrheit und Minderheit – Eine gegenseitige Bereicherung? Referate und Materialien. Klagenfurt, Land Kärnten, 1994, S. 84 –99.
  • Mittelbare Botschaften. Übersetzungen österreichischer Literatur ins Slowenische 1970 – 1992. In: Ü wie übersetzen. Zeitschrift der österreichischen Übersetzergemeinschaft. Nr. 13/14 1994, August 1995, S. 112 – 121.
  • Die Geliebte des Zufalls oder Die Handlangerin der Demoskopie. Über Anita Pichlers Erzählung Die Zaunreiterin. In: Sabine Gruber und Renate Mumelter: Das Herz, das ich mei-ne. Essays zu Anita Pichler. Wien – Bozen, Folio, 2002, S. 40 – 44.
  • Lauter(e) Urteile. Franz Kafka, sein Lehrer Hans Gross und deren Richter. In: Gerhard Dienes und Ralf Rother (Hrsg.): Die Gesetze des Vaters. Problematische Identitätsansprüche. Hans Gross, Otto Gross, Sigmund Freud, Franz Kafka. Wien – Köln – Weimar, Böhlau, 2003, S. 82 – 93.
  • Gregor und Grete, 40plus Oder Präimplantationsdiagnostik als Hilfsweg für eine gro-ße Liebe. In: Karoline Neubauer (Hrsg.): ABC für Jedermensch. Von und über Menschen mit geistiger Behinderung. Salzburg, Otto Müller, 2007, S. 122 – 126.
  • Anmerkungen zur Gerechtigkeit. In: Werner Doralt (Hrsg.): Einführungsgesetze ABGB und B-VG. Kodex des österreichischen Rechts. Wien, LexisNexis – ARD Orac, 2007, S. (3 – 4).
  • Lauter lautere Urteile. Franz Kafka und die Richter im Prozeß und anderer Prosa. In: Oliver Scheiber (Hrsg.): »Auf dem Scheiterhaufen der Paragraphen«. Richter als literarische Geschöpfe. Wien – Berlin, LIT, 2007, S. 175 – 188.
  • Rechtliche und rechtsphilosophische Sichtweisen der Ereignisse am 15. Juli 1927. In: Bundesministerium für Justiz/ Ludwig Boltzmann-Institut für Geschichte und Gesellschaft/ Cluster Geschichte (Hrsg.): 80 Jahre Justizpalastbrand. Recht und gesellschaftliche Konflikte. Symposium Justiz und Zeitgeschichte 11. und 12. Juli 2007 in Wien. Innsbruck – Wien – Bozen, StudienVerlag, 2008, S. 59 – 72.
  • Die Globalisierung der Kärntner slowenischen Literatur/Globalizacija koroške slovenske literature. In: Peter Karpf, Werner Platzer und Udo Puschnig (Hrsg.): Volksgruppen im Spannungsfeld von Globalisierung und Regionalisierung. Kärnten Dokumentation, Band 25. Klagenfurt, Amt der Kärntner Landesregierung, 2009, S. 18 – 30.
  • Literatur als Bindeglied für den Alpen-Adria-Raum? In: Werner Wintersteiner, Georg Gombos und Daniela Gronold (Hrsg.): Grenzverkehrungen. Mehrsprachgigkeit, Transkulturalität und Bildung im Alpen-Adria-Raum. Klagenfurt/Celovec, Wieser Verlag, 2010, S. 296 – 302.
  • Endlich Dichter. R. P. Gruber will gegen die Poesie argumentieren. In: Daniela Bartens und Gerhard Fuchs (Hrsg.): Reinhard P. Gruber. Dossier 30. Graz – Wien, Literaturverlag Droschl, 2011, S. 211 – 212.
  • Wenn der Staat erbt. Kenntnisreich: Alfred J. Nolls juristische Parabel »Kannitz«. In: Sabine Schuster und Astrid Wallner (Hrsg.): Österreichische Literatur 2011. Ein Pressespiegel. Wien, Zirkular, 2012, S. 62.
  • Der Untersuchungsrichter von Sarajevo. Eine historische Collage. In: Peter Karpf, Thomas Kassl, Werner Platzer, Wolfgang Platzer und Udo Peter Puschnig (Hrsg.): Dialog und Kultur. Beiträge zum Europäischen Volksgruppenkongress 2014 und Sonderthemen. Kärnten Dokumentation, Band 31. Klagenfurt, Amt der Kärntner Landesregierung, 2015, S. 118 – 123.
b) in slowenischer Sprache
  • Mornarji, tu, na obali moramo najti vasi! Lirika koroških Slovencev v dvajsetem sto-letju. In: Andreas Moritsch (Hrsg.): Koroški Slovenci 1900 – 2000. Bilanca 20. stoletja. Kla-genfurt/ Celovec – Ljubljana – Wien, 2000, S. 219 – 229.

11. Literarische Veröffentlichungen#

a) in deutscher Sprache

  • Das frühe Dunkel. In: Pogovori, Nr. 11, 1977/78, S.
  • Auf Reisen unscharfe Erinnerungen. In: Pogovori, Nr. 12, 1978/79, S.
  • »Der Amtsschimmel und der Paragraphenreiter«. Auszug aus dem Roman. In: dijaški glas, Nr. 1, 1978/79, S.
  • Ohne Titel mehr als jeder Titel. In: dijaški glas, Nr. 1, 1978/79, S.
  • Mein Rilke-Glauben. In: Pogovori, Nr. 12, 1978/79, S.
  • Ein bisschen Meer. In: Pogovori, Nr. 12, 1978/79, S.
  • Eine Flucht. In: Sterz, Nr. 12, Frühjahr 1980, S. 12/28.
  • Tellerbuch. Kärntner Slowene. Die Frau mit Zartheit und Kraft. Am Tode eines Menschen. In: manuskripte, April 1980, S. 74 - 78, 87, 95.
  • Entschuldigung für einen Eigentöter oder Gegen die zerstörte Mutter. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Juni 1980, S. 8, 9.
  • Zersetzung. Zerstörung. Abtötung. Das Anschwellen der Adern an den Schläfen. In: Podium, Nr. 37, 3. Heft/ 1980, Oktober 1980, S. 15, 16.
  • Kärntner Slowene. Zwiespalt von Heimatliebe und Eifersucht. In: Die Brücke, Nr. 12, Jahrgang 6, Herbst 1980, S. 56, 57.
  • Justitia ist alt geworden. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Dezember 1980, S. 17, 18.
  • Die Grundform unserer Angst. In: Apropos, Nr. 10, Dezember 1980/ Jänner 1981, S. 10.
  • Alles ist Gnade. In: Extrablatt, Nr. 1, Jänner 1981, S. 90, 91.
  • Die Gefangennahme. In: Die Furche, 27. Mai 1981, S. 11.
  • Der verurteilte Kläger. In: Sterz, Nr. 18, Herbst 1981, S. 38, 39.
  • Drugi otrok device marije/ Das zweite Kind der Jungfrau Maria. Basen o angelu/ Die Fabel vom Engel. Temni dur/ Das schwarze Dur. Der verurteilte Kläger. In: Die Brücke, Oktober 1981, S. 55, 56, 62, 63, 80 - 82.
  • Schleichende Seelenvergiftung. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, April 1982, S. 6, 7.
  • Das zweite Kind der Jungfrau Maria; Die Fabel vom Engel. In: Pannonia, Nr. 2/1982, Sommer 1982, S. 42, 43.
  • Er. In: Frischfleisch & Löwenmaul, Nr. 34/82, Themenheft Frieden (2), September 1982, S. 33 - 35.
  • Die Landpredigt. In: Die Brücke, Nr. 4/ 1982, Winter 1982, S. 41 - 43.
  • Eine Phantasie aus dem Roman »Die Landpredigt«. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Nr. 17/ 1983, Juni 1983, S. 10, 11.
  • Ein Trauerlied. Das Geständnis. Ein Nichtstuer in Berlin. Die Silbenstimme. Mein Sieg. Pfiffe aus dem Publikum. Salz und Pfeffer. In: UNKE vierzehn, Oktober 1983, S. 65 - 67, 103.
  • Gestank. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Ausgabe 20/ 1983, März 1984, S. 13, 14.
  • adam. In: Wiener Journal, Nr. 46/ 47, Juli/ August 1984, S. 34.
  • Ich habe nicht gewußt. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Ausgabe 21, 1984, S.
  • Das zweite Kind der Jungfrau Maria. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Ausgabe 23, 1984
  • in deinem mund. gezeichnet. die toten seelen. vor schwarzen augen. offene fenster. In: Fidibus, Zeitschrift für Literatur, Nr. 1, 1985, S. 20 - 24.
  • vor schwarzen augen. in deinem mund. die toten seelen. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Ausgabe 25, 1985, S.
  • wenn. In: Aufbau, 27. September 1985, S. 19.
  • e = mc². In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Ausgabe 29/ 1985, 1985, S. (5).
  • tote stadt. In: LOG, Zeitschrift für internationale Literatur, Ausgabe 32, 1986, S.
  • Drei Winteransichten. In: Kärntner Landezeitung, 16. Jänner 1986, S. 6.
  • Die Fabel vom Engel. In: Die Furche, 21. Februar 1986, S. 11.
  • drei gedichte. In: InN, Zeitschrift für Literatur, Nr. 7, März – Mai 1986, S. 10.
  • tote stadt. In: Neue Zürcher Zeitung, 20./ 21. September 1986, S. 70.
  • ... und sei es der Flaum über den Lippen. In: Kärntner Landeszeitung, 11. Dezember 1986, S. 7.
  • gezeichnet. In: Neue Volkszeitung, 21./ 22. Dezember 1986, S. 9.
  • Gedichte. In: salz, salzburger literaturzeitung, Nr. 46, Dezember 1986, S. 8.
  • tote stadt. einem stein. In: InN, Zeitschrift für Literatur, Nr. 10, März 1987, S. 34.
  • Das schwarze Dur. In: Lesezirkel, Literaturmagazin, Nr. 24, 24. März 1987, S. 28.
  • einem stein. vor schwarzen augen. lange zeit. In: Podium, Nr. 63, 1987, S. 5, 12.
  • in deinem mund. In: Neue Zürcher Zeitung, 7./ 8. März 1987, S. 70.
  • wenn. In: Neue Volkszeitung, 17. April 1987, S. 15.
  • slovenska balada/ slowenische ballade. In: Die Furche, 22. Mai 1987, S. 12.
  • Die Buchführung. In: InN, Zeitschrift für Literatur, Nr. 11, Juni 1987, S. 19.
  • wenn das licht. der schmerz. In: Die Furche, 3. Juli 1987, S. 11.
  • erinnerungen. die fabel vom engel. einem stein. die bitterkeit. adam. In: Limes, Literarisch – kulturelles Magazin, Nr. 7/ 87, 1987, S. 31.
  • Gedichte. In: Die Brücke, Nr. 2/ 1987, Sommer 1987, S. 78 – 80.
  • träume sind meine geschichte. In: Literatur und Kritik, September/ Oktober 1987, S. 318, 319.
  • Die Todeserklärung. In: Pegasus, Passauer Zeitschrift für Literatur, 1987, S. 67 – 71.
  • Prosa. Gedichte. In: Fidibus, Nr. 2, 1988, S. 74 – 85.
  • requiem für den großvater. In: Literatur um 11, Heft 3/ 1988, 1988, S. 26 – 28.
  • die abgetriebenen. In: Pegasus, Passauer Zeitschrift für Literatur, Nr. 13, 1988, S. 49. spomini. erinnerungen. In: Prolit, Literaturzeitschrift aus Salzburg, Nr. 3, Oktober 1988, S. 10 – 12.
  • Die Dichterlesung. Paragraphe aus einem Gesetzbuch. In: Wiener Journal, Nr. 99/ 100, Dezember 1988/ Jänner 1989, S. 30.
erinnerungen. In: Die Furche, 3. März 1989, S. 8.
  • Requiem für den Großvater. In: InN, Zeitschrift für Literatur, Nr. 18, Juni 1989, S. 37.
  • und sei es der flaum über den lippen. In: Literatur und Kritik, Juni/ Juli 1989, S. 241 – 243.
  • Kärntner Slowene. In: Mitteilungen der Grazer Autorenversammlung, Nr. 3/ 89, 1989, o. S.
  • lange zeit. adam. In: Österreichisches Literaturforum, Nr. 3, September 1989, S. 17.
  • Fluchtnahme und Landnahme. In: Die Furche, 29. September 1989, S. 8.
  • frauenkrematorium/ ženski krematorij. slowenische ballade/ slovenska balada. In: Die Presse, Spectrum, 11./ 12. November 1989, S. VII.
  • einem stein. In: Gaismair Kalender 1990, Dezember 1989, S. 100.
  • Slowenische Ballade/ Slovenska balada. In: BuchKultur, Nr. 5, Jänner 1990, S. 26.
  • Landnahme und Fluchtnahme. In: Neue Zürcher Zeitung, 14./ 15. April 1990, S. 70.
  • Die Dichterlesung. In: Die Furche, 9. August 1990, S. 8.
  • Die Grundform unserer Angst. In: Kärntner Tageszeitung, Beilage, 5. Oktober 1990, S. (7).
  • Der Betrug der Köchin. Schweissausbrüche. In: Unke, Nr. 15, Oktober 1990, S. 74, 75.
  • schriftklang. In: Die Furche, 18. Oktober 1990, S. 10.
  • Landnahme und Fluchtnahme. jetzt schreibe ich. In: podium 80, Nr. 2, März 1991, S. 7, 8.
  • Todesphantasien. Zwei Prosastücke. In: Die Furche, 28. März 1991, S. 10.
  • Ziegenpeter for president oder Der Provinzkapitän als fünf mal drei. In: Österreichisches Literaturforum, Nr. 2, Juni 1991, S. 12.
  • Das Märchen von Janez S. In: le livre slovéne 3, Herbst 1991, S. 65 – 67.
  • Michaels erste Reise nach Ljubljana. In: morgen, Nr. 79, Oktober 1991, S. 8 – 10.
  • handsamer atem. In: Lichtungen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik, Dezember 1992, S. 1.
  • jetzt schreibe ich. In: Die Presse, Spectrum, 8./ 9. Februar 1992, S. VII.
  • Erinnerungen. In: Tiroler Tageszeitung, 21./ 22. März 1992, S. 16.
  • Die Todeserklärung. In: Literatur aus Österreich, Heft 220, September 1992, S. 137 – 139.
  • Die weißen Strümpfe. In: Die Furche, 10. September 1992, S. 8.
  • Michaels erste Reise nach Ljubljana. In: Stimme von und für Minderheiten, Nr. 4, April 1993, o. S.
  • Tod. Schwarzer Zyklus. In: Lichtungen, Nr. 53, XIV. Jahrgang, 1993, S. 17, 18.
  • handsamer atem. In: Die Furche, 22. April 1993, S. 8.
  • bosnien 93. In: Die Furche, 22. Juli 1993, S. 8.
  • bosnien dreiundneunzig. Landnahme und Fluchtnahme. In: Lichtungen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik, April 1994, S. 1, 9, 10.
  • dicht. du bist. zeittelegramm. In: Die Furche, 18. August 1994, S. 11.
  • Automobil versus Automobil. In: Podium, Nr. 92, September 1994, S. 17, 18.
  • Kärntner Slowene. In: Literatur aus Österreich, Oktober 1994, S. 114.
  • ich müßte. In: Podium, Februar 1995, S. 18.
  • Wilder wein. In: LOG. Zeitschrift für internationale Literatur, Nr. 69, (Dezember) 1995, o. S.
  • Windaroma. Der Schreiber. Jetzt schreibe ich. Dicht. Schamschwelle. Jenseits der Gesichtskunde. Entwicklungsgedicht. In: *Lichtungen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik, Nr. 70, XVII. Jg. 1997, S. 16 – 18.
  • das zeittelegramm. handsamer atem. deine träume. In: Podium Nr. 103, Februar 1997, S. 42.
  • jetzt schreibe ich. In: Wiener Journal, März 1997, S. 2.
  • Das Verweben der Wörter. In: Literatur aus Österreich, Dezember 1998, S. 16 – 19.
  • Landnahme und Fluchtnahme. In: Die Rampe, Nr. 2/ 99, 1999, S. 157 – 161.
  • Acht Thesen zur Verbrechensbekämpfung. Eine Gerechtigkeitsformel. In: Podium, Nr. 111, April 1999, S. 49.
  • Freundschaften per Sie. In: Wiener Journal, September 1999, S. 41.
  • Entwicklungsgedicht. Eifersucht. In: Sterz. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kulturpolitik, Nr. 83, Neid und Eifersucht, März 2000, S. 15.
  • Entwicklungsgedicht. In: Literatur aus Österreich, Mai 2000, S. 40.
  • psalm über die zeit. In: Die Brücke, Mai 2000, S.
  • Die Hilfszeitwörter der Liebe. In: Freibord, (November 2000), Nr. 112/ 113, S. 69 – 73.
  • Psalm über die Zeit. Gedichtzyklus. In: Lichtungen, (Oktober 2001), Nr. 87, S. 6, 7.
  • Rendevouz nach der Auferstehung. In: Podium, April 2002, Nr. 123/ 124. S. 113 – 115.
  • Ich. Erzählung. In: Die Brücke, Mai 2002, S. 18, 19.
  • Wilder Wein. In: Österreichischer Pensionisten-Kalender 2003, August 2002, S. 105.
  • Das zweite Kind der Jungfrau Maria. In: Podium, Oktober 2002, Nr. 125/ 126, S. 147.
  • Psalm über die Zeit. Schwarzer Zyklus. Taufpsalm. In: Zifferblatt (Vaduz), Oktober 2002, Themennummer Liechtenstein-Preis 2002, S. 12 – 17.
  • Psalm über die Zeit. Psalm o času. In: Anwalt (Salzburg), Februar 2003, S. 29.
  • deine träume. svoje sanje. In: Podium, April 2003, Nr. 127/ 128, S. 112.
  • Jetzt schreibe ich. In: Begegnung (Innsbruck), April 2005, Nr. 124, S. 13.
  • Fähig, fähig, fähig! In: Die Presse, Spectrum, 11. Juni 2005, S. VI.
  • Rendezvous nach der Auferstehung. In: Die Brücke, Nr. 61, Oktober 2005, S. 23.
  • Die Dichterlesung. Paragraphen aus einem Gesetzbuch. In: Zifferblatt (Vaduz), (Oktober 2005), Heft 25, S. 7, 8.
  • Horst und Metka. Horst in Metka. In: Wiener Zeitung, Literarisches Fenster, 8. Oktober 2005, S. 36.
  • Horst und Metka. Naša občina/ Unsere Gemeinde (Ludmannsdorf/ Bilčovs), Dezember 2005, S. 23.
  • Schlafende Farben. Gedichte. In: Podium, November 2007, S. 43, 44.
  • Der P. E. N. sowie die Ackerbürger und Ackerbürgerinnen. In: Zifferblatt. Literarische Schriftenreihe. Heft 27. 30 Jahre PEN-Club Liechtenstein. (März 2008), S. 10.
  • Der Trost der Zeitungen. In: Wiener Zeitung, Extra, 14. Juni 2008, S. 10.
  • Brief an den Staatsanwalt. Aus einer forensischen Novelle. In: Die Presse, Spectrum, 20. September 2008, S. VI.
  • Schlafende Farben. Gedichte. In: Literatur und Kritik, März 2009, Nr. 431/ 432, S. 34 – 37.
  • Der Prozess in der Zeit der Poesie. Essay. In: Literatur und Kritik, März 2009, Nr. 431/ 432, S. 38 – 39.
  • Über das Kauen von Weichtieren. In: Wiener Zeitung, Extra, 28. März 2009, S. 8.
  • Virtueller Zyklus. In: Sterz, Dezember 2009, Nr. 102, Grenzen, S. 25.
  • einem stein. In: www.swo.de; SWO/Kulturportal, Gedicht des Monats, 18. August 2010. http://www.swo.de/kulturtipp8gdmjuli2010.html
  • Horst und Metka. Ein traurig-schönes Märchen in Leinen gebunden. In: www.zeitdokument.at, Oktober 2010. http://www.zeitdokument.at/ztdok/b_inhalt.html 10. Oktober 2010.
  • Der Schneckenesser von Paris. Ein Versuch über das Weichtierkauen. In: Sterz, Juni 2011, Nr. 103, Freude, S. 12 – 13.
  • Dichter und Richter. Literatur und Recht, Vorbemerkung zu Josef Winkler sowie Herausgeberschaft des Dossiers »Literatur und Recht«. In: Literatur und Kritik, Juli 2011, Heft 455/456, S. 42 – 44 und 77.
  • Horst und Metka. Ein traurig-schönes Märchen, in Leinen gebunden. In: liga. Das Magazin der Österreichischen Liga für Menschenrechte. Heft 2.2011. Dezember 2011, S. 25.
  • Schreiben allein genügt nicht. Über Augenblicke der Freiheit. In: Die Rampe. Hefte für Literatur. Band 04/2011. Dezember 2011, S. 62 – 64.
  • Gregor und Grete, 40plus. Oder Präimplantationsdiagnostik als Hilfswerk für eine große Liebe sowie Herausgeberschaft des Dossiers »Literatur, Ethik und Medizin«. In: Literatur und Kritik, Juli 2012, Heft 465/466, S. 46 – 49.
  • Kärntner Slowene. Eine Ansprache. In: Podium, November 2012, Nr. 165/166 (Brandreden), S. 70 – 71.
  • Die sprache der gedichte. In: Lichtungen, März 2014, Nr. 137/XXXV. Jg./2014, S. 206.
  • Wir stecken im Stau I – V. In: Zifferblatt, Heft 36, Vaduz 2014, S. 11 – 13.
  • Deine Träume. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 24. Oktober 2015, S. 23.
  • »Mein« Funkhaus«. In: www.literaturhaus.at, IG Autorinnen Autoren, Funkhausanthologie 23. Woche 2016, http://www.literaturhaus.at/index.php?id=11158 06.06.2016.
  • dichten. In: http://teletext.orf.at/ Seite 482.1. 8. – 14. August 2016. Schirm-Gedichte, Lyrik in Ö1 & im ORF Telext. Lesung des Gedichts in Ö1, 13. August 2016, 7 Uhr 52.
  • Was am 22.11. in Klagenfurt/Celovec geschah. In: Literatur und Kritik, Mai 2017, Heft 513/514, S. 57 – 60.
  • Zahlreiche Sendungen im Österreichischen Rundfunk (Wien, Klagenfurt und Graz), hauptsächlich in Ö 1.

b) in slowenischer Sprache

  • Prestiž. Mrtvi ogenj. In: Pogovori, Nr. 6, 1975/ 76, S.
  • Slovenski nazor. In: Pogovori, Nr. 7, 1976/ 77, S.
  • Zimska noč. In: Plamen ljubezni, Nr. 4, 1976/ 77, S.
  • Življenje. Antiagresija. In: Pogovori, Nr. 8, 1977, S.
  • Lover’s grief. In: Pogovori, Nr. 8, 1977, S.
  • Monolog pomladi. In: Pogovori, Nr. 8, 1977, S.
  • Elegija zgubljenega torka. In: Pogovori, Nr. 9, 1977, S.
  • Človeški kozmos. In: Pogovori, Nr. 9, 1977, S.
  • Tirada nemosti. In: mladje, Nr. 27-77, September 1977, S.
  • Odkritost. In: Pogovori, Nr. 10, 1977/ 78, S.
  • Gospodu. Absolutni jaz. Pax – Mir – Frieden. Prostost duha. In: Pogovori, Nr. 10, 1977/ 78, S.
  • Cilj pred ciljem. Človekov mir. Kratki momenti. In: Žetev, Nr. 2, 1977/ 78, S.
  • § stoštiriinštirdeset. In: Poblemi 7/8, 1977, S.
  • Človekov mir. Za slovenski blagor. Slovenski nazor. Z živimi očmi. Ezoterične asociacije. Življenje. In: Problemi, Nr. 7/ 8, 1977, S.
  • Marija. In: Nedelja, Nr. 52, 1977, S.
  • L ..... Pesnik-pisatelj. Ruina pogorelega človeka. In: mladje, Nr. 29-78, März 1978, S.
  • filozofija. smeh. instrument antisveta. nosečnost moža. in to je življenje .... In: Pogovori, Nr. 11, 1977/ 78, S.
govori. instrument antisveta. smeh. nosečnost moža. veseli stalinizem. filozofija. novi glas vesti. zajebavanje. In: Problemi, Nr. 9/10, 1978, S.
  • nazor. instrument. nosečnost moža. In: naš tednik, Nr. 36, 1978, S.
  • Ukaz. Zlom noge. Sam. Krč. Enaintridesetega maja. Slovensko začudenje. In: mladje, Nr. 31-78, September 1978, S.
  • Absolvo te. Zaničevani čas. Jaz. In: Pogovori, Nr. 12, 1978/ 79, S.
  • narava. veliki mesec. nemi krik. beg v smrt. nočni obup. In: plamen, Nr. 5, 1978/ 79, S.
  • Pesmi. In: naš tednik, 5. Juli 1979, S. 6.
  • Pesnik. In: naš tednik, 6. März 1980, S. 6.
  • Pesmi brez naslova. In: Nedelja, 8. Juni 1980, S. 9.
  • Pesmi brez naslova. In: Nedelja, 20. Juli 1980, S. 10.
  • »Iz prepada kvišku«. In: naš tednik, 24. Juli 1980, S. 5.
  • Pesem brez naslova. In: Nedelja, 21. September 1980, S. 11.
  • Pesem. In: Nedelja, 5. Juli 1981, S. 12.
  • Justitia se je postarala. In: Nedelja, 20. September 1981, S. 10.
  • Justitia se je postarala. In: naš tednik, 1. Oktober 1981, S. 6.
  • Obsojeni tožilec/ Der verurteilte Kläger. In: Koledar Družbe sv. Mohorja v Celovcu 1982, Januar 1982, S. 120.
  • Literatura ob robu. In: Družina in dom, Januar 1982, S. 15.
  • ljubezen. In: Družina in dom, Mai 1982, S. 4.
  • Pesem. In: naš tednik, Velikonočna priloga, 31. März 1983, S. 9.
  • On. In: Celovški zvon, September 1983, S. 15 - 18.
  • Pridiga na deželi. In: Večer, 10. September 1984, S. 4.
  • Ženski krematorij. In: Nedelja, 23. September 1984, S. 11.
  • Rožarjev konec. In: Koledar Družbe sv. Mohorja v Celovcu 1985, S. 135, 136.
  • Mesto gori. Balada koroškega Slovenca. Tihožitje po atomski bombi. In: Sodobnost, Nr. 3, 1985, S. 288 - 290.
  • Pesmi. In: Svet v knjigah, 12. A*Pril 1985, S. 9.
  • balada koroškega slovenca. In: Svet v knjigah, 24. Mai 1985, S. 9.
  • Pesmi. In: Celovški Zvon, September 1985, S. 5, 6.
  • Psalm o času. In: mladje, Nr. 59, November 1985, S. 24 – 29.
  • Božič: Bog je zagledal luč sveta. In: Nedelja, 22. Dezember 1985, S. 10.
  • Pesmi. In: zaliv, Dezember 1985, S. 49, 50.
  • cilj pred ciljem. In: Koledar Družbe sv. Mohorja v Celovcu 1986, Dezember 1985, S. 41.
  • slovenska balada. In: naš tednik, 3. April 1986, S. 11.
  • Rekviem za starega očeta. In: Dialogi, Revija za kulturo v vseh oblikah, Nr. 8 - 9, 1986, S. 18, 19.
  • tihožitje po atomski bombi. fragment. In: Pratika 1987, Dezember 1986, S. 55.
  • Ob smrti nekega človeka. In: Sodobnost, Nr. 10, 1986, S. 916 – 920.
  • Obsojeni tožilec. In: Nova revija, Nr. 46/ 47, 1986, S. 179 – 187.
  • Pesmi 1985. In: Nova revija, Nr. 50/ 51, 1986, S. 869 – 871.
  • Pridiga na deželi. In: Večer, 24. Mai 1986, S. 23.
  • Tri pesmi. In: Delo, Književni listi, 17. Juli 1986, S. 10.
  • memoari koroškega slovenca. In: Sodobnost, Nr. 3, 1987, S. 228 - 233.
  • ... in naj je bil puh nad ustnicami. Koroški slovenec. In: Celovški Zvon, Juni 1987, S. 31, 32.
  • črni zarodek. In: Družina in dom, Nr. 7/ 87, September 1987, S. 12.
  • ko. v tebi gori. In: Družina in dom, Nr. 8/ 87, Oktober 1987, S. 7, 10.
  • Delo osvobaja. In: Dialogi, revija za kulturo v vseh oblikah, Nr. 11 – 12, 1987, S.9 – 12.
  • Prah skrbi. In: Družina in dom, Nr. 1/88, September 1988, S. 2.
  • memoari koroškega slovenca. Koroška – Avstrija. In: Slovenski koledar ’88, 1988, S.190.
  • slovenski božič na koroškem. In: naš tednik, 23. Dezember 1988, S. 1.
  • Pravljica o Janezu S.Ju. In: Dialogi, revija za kulturo v vseh oblikah, Nr. 12, 1988, S. 88.
  • obotavljanje v mojem glasu. In: Koledar 1989, Dezember 1988, S. 151
  • in naj je bil puh nad ustnicami. In: Sodobnost, Nr. 4, 1989, S. 363 – 366.
  • Pesniška zbirka v treh jezikih. In: naši razgledi, 24. November 1989, S. 673.
  • Koroški Slovenec. In: Klafter, Nr. 7, Oktober 1990, S. 3.
  • zdaj pišem. In: Koledar Družbe sv. Mohorja v Celovcu 1991, Dezember 1990, S. 42.
  • Prerezana popkovnica. Spomini. Zdaj pišem. In: Delo, 11. April 1991, S. 15.
  • in spet smrt. In: Koledar Mohorjeve družbe v Celovcu 1994, Dezember 1993, S. 46.
  • in spet smrt. divja trta. In: Nedelja, 5. Dezember 1993, S. 7.
  • Michaelovo potovanje v Ljubljano. In: Celovški Zvon, März 1995, S. 23 - 26.
  • poskus priložnostne pesmi. In: Nedelja, Priloga, 5. März 1995, S. 7.
  • divja trta. In: Delo, Književni listi, 17. August 1995, S. 11.
  • Dobro, dobro, dobro. In: Nedelja, Priloga, 29. März 1998, S. 8.
  • Michaelovo prvo potovanje v Ljubljano. In: Družina in dom, Juni 1998, S.
  • Pesmi. In: Nedelja, Priloga, 6. Dezember 1998, S. 8.
  • rekviem za starega očeta. In: Letno poročilo Fara Bilčovs/ Jahresbericht Pfarre Ludmannsdorf 1998, Jänner 1999, S. 2.
  • žegen. In: Nedelja, Priloga, 4. April 1999, S. 13.
  • Slovenska balada. In: Družina in dom, Literarna priloga, Mai/ Juni 1999, S. 1, 2.
  • Pesmi. In: Zvon, September 1999, S. 12 – 15.
  • v tvojih ustih. In: Družina in dom, Literarna priloga, November/ Dezember 1999, S. 4.
  • Krstna pesem. In: Nedelja, 5. März 2000, S. 12.
  • Tema in mir. In: Nedelja, 12. März 2000, S. 12.
  • Psalm o času. In: Zvon, Nr. 3, Juni 2000, S. 5 – 7.
  • Spomini. In: Delo, Književni listi, 29. Juni 2000, S. 13.
  • randevu po vstajenju. In: Zvon, Juni 2001, S. 33, 34.
  • Smrt ni pesniška. Gedichtzyklus. In: Nova Revija, Nr. 230 – 231, Juni/ Juli 2001, S. 71 – 79.
  • Psalm o času. In: Nedelja, Priloga, 4. November 2001, S. 8.
  • Pomožni glagoli ljubezni. In: Zvon, Dezember 2001, S. 14, 15.
  • Moja sled. In: Zvon, Juni 2002, S. 16, 17.
  • Rožarjev konec. In: Zvon, April 2003, S. 26, 27.
  • Virtualni cikel. In: Nedelja, Priloga, 1. Februar 2004, S. 8.
  • Horst in Metka. In: Novice, Kultura priloga, 4. Februar 2005, S. IV, V.
  • Horst in Metka. In: ampak, März 2005, S. 21.
  • Horst in Metka. In: Primorski dnevnik (Triest), 24. Dezember 2005, S. 19.
Razvojna pesem. Na lepem. Četrta oseba v ednini. Kakšna filozofija. Skupno. Ljubezen. In: Nedelja, 22. Jänner 2006, S. 10.
  • Pesmi. In: Nova Revija, Nr. 300, April 2007, S. 159 – 165.
  • Male zmote nekega velikega moža knjig. 1 Kako se je vse začelo, ne da bi Anton B. to hotel. In: Nedelja, Priloga, 8. Juli 2007, S. II – IV.
  • Horst und Metka/ Horst in Metka. In: www.locutio.si ; 1. Mai 2009.
  • O raziskovalcih prostorov. In: www.locutio.si ; 1. Juni 2009.
  • Randevu po vstajenju. In: www.locutio.si ; 1. August 2009.
  • Jaz. In: In: naši Dnevi, Brezplačni bilten Dnevov slovenskih pravnikov 2009, Oktober 2009, S. 16.
  • Naselitev in odselitev. In: www.locutio.si ; 1. Oktober 2009.
  • Rožarjev konec. In: www.locutio.si ; 1. Februar 2010.
  • Speče barve. In: Nova revija, 327 – 329, julij – avgust – september 2009 (erschienen im Februar 2010), S. 52 – 57.
  • Speče barve. In: www.locutio.si; 1. April 2010. http://www.locutio.si/index.php?no=54&clanek=1368
  • O raziskujočih pristopov. In: Rastje 2010 (Klagenfurt/Celovec), Dezember 2010, S. 17 – 22.
  • O raziskovalcih prostorov. In: Otočje. Revija. Nr. 7, Januar 2012, S. 66 – 69.
  • Naselitev in odselitev. In: Otočje. Revija. Nr. 7, Januar 2012, S. 70 - 72.
  • temni dur. In: Nedelja, Priloga XIV DNI, November 2012, S. 2.
  • Pomožni glagoli ljubezni. In: www.locutio.si; 1. Mai 2013. http://www.locutio.si/index.php?no=74&clanek=2147
  • Speče barve. In: Nedelja. Priloga XIV DNI, Oktober 2013, S. (8, 9).
  • 28. junij 1914. (Odlomek iz romana Cesar je vojsko odposlal.) In: www.locutio.si; 1. November 2014. http://www.locutio.si/index.php?no=83&clanek=2473
  • Zahlreiche Sendungen im Österreichischen Rundfunk, Landesstudio Kärnten, Slowenische Sendungen/ Slovenske oddaje.
c) Übersetzungen in verschiedene Sprachen
  • The sorrow and distress. In: Vienna Life. The City Magazine (Wien), Herbst 1984, S. 11.
  • Bajka. In: dubrovnik, Nr. 4 – 1985, August 1985, S. 14.
  • Ballata slovena. Morte. Nella tua bocca. Stigmatizzato. Ti ritenni. Finestre aperte. Adamo. Ignorai a lungo. Citta morta. Quando. Il dolore. In: Most, Nr. 75 – 76, 1987, S. 73 – 78.
  • Uzorno grijanje. In: Književna reč (Beograd), Nr. 325 – 326, Juli 1988, S. 8
  • Dugo nisam znao. Ženski krematorij. Smrti. In: Mostovi (Beograd), Nr. 76, Oktober 1988, S. 323, 324.
  • To major negre. Els avortats. Durant molt temps. Davant d'uns ulls negres. Les ànimes mortes. Ciutat morta. Finestres obertes. A una pedra. Els teus somnis. Sal. Molt. A la teva boca. El segon fill de la Mare de Deu. Balada eslovena. In: 6è Festival internacional de poesia de Barcelona (Barcelona), Juni 1990, S. 6 – 13.
  • I din mun. Stenen. Död stad. Behaglig värme. Slovensk ballad. Salt. Öppna fönster. Fabeln om ängeln. In: Halifax (Stockholm), Nr. 5, 1991, S. 131 – 138.
  • John Effe. In: Fontana (Koper), Nr. 18, November 1991, S. 60.
  • A to je život. In: Tvar (Prag), 16. Dezember 1993, S.
  • na túa boca. In: O Correo Galego (Santiago de Compostela), 9. November 1995, S. 46.
  • en caso de. In: O Correo Galego (Santiago de Compostela), 13. Mai 1996, S. 18.
  • marcado. In: O Correo Galego (Santiago de Compostela), 19. Juni 1996, S. 46.
  • Requiem dla dziadka. In: koniec wieku (Krakau), Nr. 8, 1996, S. 25, 26.
  • Poems. In: Sodobnost. International journal for literature and the arts, Dezember 2006, Nr. 1, S. 64 – 68.

12. Essays#

a) in deutscher Sprache

  • Der personifizierte Artikel sieben. In: Extrablatt, Mai 1981, S. 86, 87.
  • Aus Peter einen Handke machen. In: M. Das Magazin, Nr. 1/ 1982, Februar 1982, S. 82, 83.
  • Sklaven ihrer eigenen Hochkonjunktur. Über einige Aspekte des Literaturmarkts. In: Extrablatt, September 1982, S. 64 – 66.
  • Ein Schauer, ein Seher. Über den Künstler Valentin Oman. In: M. Das Magazin, Jänner- Feber 1984, S. 34 – 39.
  • Kärnten now. In: akzente, Nr. 9/ 10, September/ Oktober 1989, S. 18, 19.
  • Mannhaft wehren die Dichter das geschundene Land. Oder: Wie oft ist ihnen Franz Kafka in den Sinn gekommen. In: Die Brücke, 17. Jahrgang, Zweite Ausgabe, 1991, S. 63, 64.
  • „Mannhaft wehren die Dichter das geschundene Land“ Oder Wie oft ist ihnen Franz Kafka in den Sinn gekommen. In: InN, Zeitschrift für Literatur, Oktober 1991, S. 18, 19.
  • Eine Vaterschaft der Kultur. In: morgen, Nr. 79, Oktober 1991, S. 7, 8.
  • Unsere slowenische Kultur. In: Die Furche, Tribüne, 9. Dezember 1993, S. 11.
  • Fremdheit im Alltäglichen. In: Buchkultur, Nr. 4/ 94, September 1994, S. 45.
  • Die Sizilianer Österreichs. In: Die Furche, 6. April 1995, S. 9.
  • Händedruck eines Bundespräsidenten. Impressionen von der Frankfurter Buchmesse. In: Kärntner Tageszeitung, 19. Oktober 1995, S. 16 – 17.
  • Enklave der Weltliteratur. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 19. Dezember 1995, S. 51.
Über Ruhmes- und Lorbeerblätter im Literaturland Kärnten. In: ide. Informationen zur Deutschdidaktik. Heft 3/96, 20, Jahrgang, September 1996, S. 29 – 30.
  • Die Kärntner Seele und der slowenische Mensch. In: Slowenien in Europa, Deutsch- Slowenische Gesellschaft NRW e. V., Dortmund, Jänner 1999, S. 74 – 75.
  • Multiples Talent. In: Kärntner Kirchenzeitung, 18. April 1999, S. 18.
  • Freundschaften per Sie. In: Wiener Journal, September 1999, S. 10.
  • Literatur als Raumforschung. Über Absichten und Hilfsmittel eines Schriftstellers. In: Wiener Zeitung, Extra, 7./ 8. Februar 2003, S. 4.
  • Rache und Recht. Franz Kafka als Philosoph: „Der Prozeß“ als Votum gegen das Strafrecht seiner Zeit und gegen die Todesstrafe. In: Die Furche, 27. Februar 2003, S. 13.
  • Über die Raumforscher/ O raziskovalcih prostorov. In: Die Brücke, Juli/ August 2003, S. 22 – 25.
  • Lieber Poet als Politiker. In: Die Furche, 14. August 2003, S. 19.
  • Hiermit geschieht Recht. Der österreichische Staatsvertrag und die Kärntner slo-wenische Literatur seit 1945. In: Die Furche, 12. Mai 2005, S. 13.
  • Politik-Beschleuniger. In: Die Furche, 4. August 2005, S. 17.
  • Die Zeit wegschreiben. In: Die Furche, 5. Jänner 2006, S. 13.
  • Wie wird man Kafka? In: Die Presse, Spectrum, 10. Juni 2006, S. V.
  • Hilf, heiliger Kanzian! Warum darf St. Kanzian nicht auch Škocijan heißen? In: Die Presse, Spectrum, 15. Juli 2006, S. V.
  • Hilf, heiliger Kanzian! In: Naša občina/ Unsere Gemeinde (Ludmannsdorf/ Bilčovs), Dezember 2006, S. 10, 11.
  • Das große Zittern. In: Die Presse, Spectrum, 20. Jänner 2007, S. V.
  • Ungeheure Welt im Kopfe. Ein ängstlicher, scheuer und sensibler Dichter, der auch herzhaft lachen konnte: Franz Kafka zum 125. Geburtstag. In: Kleine Zeitung (Graz und Klagenfurt), 1. Juli 2008, S. 54 – 55.
  • Anruf bei einem neuen alten Freund. Damals, 22 Darmouth Road, London: Erinnerungen an den so großen wie bescheidenen Autor Erich Fried, der heute vor 20 Jahren starb. In: Kleine Zeitung (Graz und Klagenfurt), 22. November 2008, S. 72 – 73.
  • Ein ängstlicher, scheuer und sensibler Dichter. Franz Kafkas Geburtstag jährte sich zum 125. Mal. In: Die Brücke, Dezember 2008/ Jänner 2009, Nr. 93, S. 55.
  • Deutscher Bundesgerichtshof: Dorfrichter Adam verurteilt. In: Programmheft des Stadttheaters Klagenfurt. Heinrich von Kleist: Der zerbrochene Krug. Spielzeit 2008/ 09. Jänner 2009, S. 28 - 29.
  • Der verhinderte Präsident. In: Die Furche, 31. März 2011, S. 12.
  • Großer Töchter neue Bundeshymnen-Verse. In: Die Furche, 15. September 2011, S. 12.
  • Apothekerwaage statt Schraubenschlüssel. Die Kärntner Slowenen (und österreichischen Volksgruppen) im Jahr 2011. In: Literatur und Kritik, März 2012, Nr. 461/ 462, S. 14 – 16.
  • Ein Bub aus Glainach. In: Die Furche, 23. August 2012, S. 1, 9.
  • Fremde (Füll-)Federn. In: Die Furche, 21. Februar 2013, S. 12.
  • Die Idee und ihr Diebstahl. In: Kleine Zeitung (Graz), 21. Februar 2013, S. 46, 47.
  • Im Inneren Istriens. In: Die Furche, 28. März 2013, S. 23.
  • Zwei Räder für die Parenzana. In: Salzburger Nachrichten, Reise & Freizeit, 8. Juni 2013, S. XIII.
  • Der Todesmut der Schreibenden. In: Die Furche, 27. Juni 2013, S. 17.
  • Das Kärntner Abendland wurde fast im Wörthersee versenkt. Eine Bestandsaufnahme im Sommer 2013. In: Literatur und Kritik, September 2013, Nr. 477/478, S. 12 – 15.
  • Ich weiß nicht, ob es meine Kugeln waren. In: Die Furche, 23. Jänner 2014, S. 19.
  • Der unglückliche Untersuchungsrichter. In: Die Furche, 10. Juli 2014, S. 17.
  • Es war nicht nur Krieg. Eine Bestandsaufnahme nach dem Sommer 2014. In: Literatur und Kritik, September 2014, Nr. 487/ 488, S. 13 – 15.
  • Über den Farbfeldkünstler Walter Vopava. In: Kosmos Österreich, Österreichisches Kulturforum Berlin, Mai – August 2015, S. 14 – 17.
  • Walther Rode (1876-1934). In: Literatur und Kritik, März 2016, Nr. 501/502, S. 103 – 109.
  • Wir Richter. In: Die Presse, Spectrum, 11. Juni 2016, S. 1, I, II.
  • „Franz Kafka beehrt sich anzuzeigen…“ In: Die Furche, 23. Juni 2016, S. 2, 18.
  • Mein Nachlass oder: Als ich gestorben war. Über das ewige Leben der totgesagten Dichter – und Fragen, die man immer schon beantworten wollte. In: Die Presse, Spectrum, 31. Dezember 2016, S. IV.
  • Über Buchstabendiebe. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 11. April 2017, S. 1, 50, 51.
  • Monarchin der Reformen. In: Die Furche, 4. Mai 2017, S. 20.
b) in slowenischer Sprache
  • Prelistal sem 4381 strani. In: Družina in dom, Februar 1982, S. 8, 9.
  • Zakaj Peter Handke ne piše več romanov. In: naš tednik, 9. Juni 1982, S. 6.
  • Peter Handke in slovenstvo v njegovih spisih. Prebral sem 4381 strani. In: Delo, 16. Juli 1982, S. 1, 5.
  • Prebral sem 4381 strani. Avstrijski pisatelj Peter Handke in slovenstvo v njegovih spi-sih. In: Delo, 16. Juli 1982, S. 5.
  • Peter Handke: Kristus za rezervo. In: naš tednik, 12. August 1982, S. 6.
  • Peti evangelist Peter Handke in (njegova) politika. In: Naš tednik, 26. August 1982, S. 2.
  • Pavle Zidar: »Intervju je zališevanje ali tiranija«. In: Naš tednik, 9. September 1982, S. 6.
  • Zemljepis nikogaršnjega zaliva. In: Celovški Zvon, Dezember 1995, S. 81 – 84.
  • O raziskovalcih prostorov. Tehnične možnosti pri pisanju. In: Celovški Zvon, Septem-ber 2003, S. 90 –92.
  • Ne plediram za popust! In: Delo, Književni listi, 13. Oktober 2003, S. 1.
  • 2003: metulji, mostovi in še kaj. In: Nedelja, 28. Dezember 2003, S. 7.
  • Slavnostni govor. In: Nova revija, Nr. 295 – 296, November – Dezember 2006, S. 15 – 17.
  • O raziskovalcih prostorov. In: Sodobnost, Nr. 9, September 2007, S. 1298 – 1301.
  • Meje, »Schengen« in mi. In: Nedelja, Priloga XIV DNI, 6. Jänner 2008, S. 8.
  • Prozaične intencije lirika. In: Nedelja, Priloga XIV DNI, 8. November 2009, S. 8 – 9.
  • Devetdesetkrat desetideseti ali 90 x 10.10. In: Der Sonntag/ Nedelja, Gemeinsame Beilage/Skupna priloga, 10. Oktober 2010, S. 9.
  • Novo vodstvo – nova priložnost. In: Nedelja, Priloga XIV DNI, Družina in dom, 6. November 2011, S. 26 – 27.

13. Kommentare#

a) in deutscher Sprache

  • Sehr geehrter Herr Bischof! In: naš tednik, 2. Juli 1987, S. 11.
  • Frei sind vor allem die Gegner der Kunst. In: Die Presse, 21. Dezember 1998, S. 2.
  • Verantwortung in der Demokratie. In: Die Presse, 10. September 1999, S. 2.
  • Privileg der Bürger. In: Die Presse, 12. November 2004, S. 18.
  • Hätte (dieser) Krieg einen Sinn? In: Kurier, 5. März 2007, S. 6.
  • Ein Privileg der Bürger. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 25. Mai 2007, S. 46.
  • Brandgefährlicher Sprachgebrauch. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 14. Juli 2007, S. 46.
  • Moderne (Menschen-)Opfer. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 21. Juli 2007, S. 44.
  • (Ge)Recht(igkeit) für Bert Brecht. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 21. August 2007, S. 32.
  • Konrad Duden und das Komasaufen. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 26. September 2007, S. 38.
  • Früher war mehr Literatur. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 4. Oktober 2007, S. 56.
  • Fragen über Fragen am Lebensende. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 1. No-vember 2007, S. 44.
  • Lieber Schengenland als Grenzgebiet. In: Kleine Zeitung (Graz), 19. Dezember 2008, S. 42.
  • Lieber Schengenland als Grenzgebiet. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 20. Dezember 2007, S. 58
  • Klima-Wandel für die Ethik. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 29. Jänner 2008, S. 40.
  • Aufarbeitung und Reparation. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 13. Februar 2008, S. 38.
  • Schwerverletzung mit Spätfolgen. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 12. März 2008, S. 42.
  • Für ein dynamisches Pensionsalter. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 16. April 2008, S. 44.
  • Besondere Kulturschande. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 8. Mai 2008, S. 64.
  • Bachmann wäre mit Preis einverstanden. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 25. Juni 2008, S. 40.
  • Auf dem Weg zum Überwachungsstaat. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 18. Juli 2008, S. 40.
  • Nur in Österreich weltberühmt. In: Kleine Zeitung (Graz), 9. August 2008, S. 44.
  • Hat der Krieg der Worte einen Sinn? In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 12. August 2008, S. 32.
  • Nur in Österreich weltberühmt. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 14. August 2008, S. 54.
  • Studiengebühren & Numerus clausus. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 10. September 2008, S. 36.
  • Kleine Universität – große Vorteile. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 14. Oktober 2008, Campus, Oktober 2008, S. 16.
  • Plädoyer für die Sachverständigen. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 23. Oktober 2008, S. 64.
  • Über das Ballen der Mäusefäustchen. In: Die Presse, 5. Dezember 2008, S. 37.
  • Dorfrichter Adam verurteilt: Zwei Jahre und vier Monate. In: Theater Aktuell 03 (Klagenfurt), Stadttheater Klagenfurt, Januar/ Februar 2009, S. 6.
  • Geiz ist nicht geil. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 1. Jänner 2009, S. 48.
  • Die Gier der Jetztzeit ist eine Kopfnuss. In: Die Presse, 10. Jänner 2009, S. 33.
  • Zeitungen sind zum Lesen da. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 31. Jänner 2009, S. 48.
  • Die e-volution der Bücher. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 21. März 2009, S. 46.
  • Gerecht strafen mit Verantwortung. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 27. März 2009, S. 48.
  • Mehr Ethik in die Wirtschaft. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 17. April 2009, S. 44.
  • Ethik und Wirtschaft bedingen einander. In: Die Presse, 2. Mai 2009, S. 31.
  • (Nicht) immer eine Kulturnation. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 8. Juni 2009, S. 16.
  • Das Zeug zum »Gewissen der Nation«. In: Die Presse, 2. Juli 2009, S. 26.
  • Gesetze für den globalen Embryonalstaat. In: Die Presse, 26. August 2009, S. 26.
  • Der Literaturmonat und ein bisschen mehr Freiheit. In: Die Presse, 20. Oktober 2009, S. 26.
  • Der Doktor-Hut brennt. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 4. November 2009, S. 42.
  • Über Muttermacht und Vaterliebe. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 19. Dezember 2009, S. 52.
  • Unsere Nullerjahre: Eine Kastastrophe? In: Die Presse, 31. Dezember 2009, S. 32.
  • Die unintelligenteste Strafe der Welt. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 19. Jänner 2010, S. 38.
  • Richter kämpfen für Ihr Recht! In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 19. Februar 2010, S. 38.
  • Die RAF und die Steuerdatenaffäre. In: Die Presse, 25. Februar 2010, S. 30.
  • Es kann nicht alles Sünde sein. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 17. März 2010, S. 40.
  • Die Nadelstreif-Desperados. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 4. Mai 2010, S. 36.
  • Der EU-Frieden hat seinen Preis. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 5. Juni 2010, S. 50.
  • Kein Preis ohne Poesie und Correctness. In: Die Presse, 27. Oktober 2010, S. 27.
  • http://diepresse.com:80/home/meinung/gastkommentar/605246/index.do
  • Im Namen der Bücher. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 27. November 2010, S. 62.
  • Schreiben kann die Gesundheit gefährden. In: Die Presse, 3. Dezember 2010, S. 31. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/615372/Schreiben-kann-die-Gesundheit-gefaehrden
  • Weihnachten: Make love, not war. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 24. Dezember 2010, S 46.
  • Kohle und noch einmal Kohle! In: Die Presse, 29. März 2011, S. 26. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/645550/Kohle-und-noch-einmal-Kohle
  • Aufstand des Gewissens. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 5. April 2011, S. 32.
  • Republikanischer Charme: Ein Habsburger in der Hofburg. In: Die Presse, 9. Mai 2011, S. 27.
http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/660353/Republikanischer-Charme_Ein-Habsburger-in-der-Hofburg
  • Provinzieller Kunst-Grand-Prix. In: Die Presse, 18. Mai 2011, S. 26. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/662946/index.do
  • Das große Ausgreifen am Airport. In: Die Presse, 14. Juli 2011, S. 26.
http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/677718/Das-grosse-Ausgreifen-am-Airport
  • Recht sprechen – in Würde und in Unabhängigkeit. In: Die Presse, 8. September 2011, S. 27. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/691519/index.do
  • Wirtschaft und Ethik sind vereinbar. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 17. September 2011, S. 48.
  • Mit Apothekerwaage statt mit Schraubenschlüssel. In: Die Presse, 29. November 2011, S. 26. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/712492/index.do
  • Es war kein schlechtes Jahr. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 29. November 2011, S. 36.
  • Ungereimtes aus dem Nationalrat. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 13. Dezember 2011, S. 34.
  • „… dass auch mir ein Diplomatenpass zweifellos zusteht“. In: Die Presse, 13. Jänner 2012, S. 33. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/723443/index.do
  • Geiz, Geld, Gier und Ethik. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 25. Jänner 2012, S. 34.
  • Kultur verbindet = Kultura povezuje. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 17. Februar 2012, S. 42.
  • Österreichs wahres Problem: Aussackeln, nicht Gesäßwackeln. In: Die Presse, 2. März 2012, S. 35. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/736685/index.do
  • Veränderung könnte Vervollständigung sein. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 7. März 2012, S. 36.
  • Bücher brauchen Mäzene. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 15. März 2012, S. 58.
  • Jeder in Literatur investierte Euro macht Kulturgeschichte. In: Die Presse, 20. März 2012, S. 27. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/741618/index.do
  • Miteinander auf dem Weg bleiben. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 22. März 2012, S. 52.
  • Adorno hat recht: Keine drittklassigen Politgedichte, bitte! In: Die Presse, 6. April 2012, S. 31. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/746907/Adorno-hat-recht_Keine-drittklassigen-Politgedichte-bitte
  • Eine fundamentale Gesellschaftsfrage. In: Kleine Zeitung (Graz), 17. Mai 2012, S. 40.
  • Studiengebühren sind ein sozialer Numerus clausus. In: Die Presse, 18. Mai 2012, S. 31. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/758768/Studiengebuehren-sind-ein-sozialer-Numerus-clausus
  • Eine fundamentale Gesellschaftsfrage. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 19. Mai 2012, S. 52.
  • Menschenrechte als Luxusphänomen. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 30. Mai 2012, S. 38.
  • Gott schütze diese österreichische Kirche! In: Die Presse, 28. Juni 2012, S. 30.
http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1260404/Gott-schuetze-diese-oesterreichische-Kirche
  • Die Globalisierung des Rechts. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 29. Juni 2012, S. 46.
  • Der schöne Gedanke von anständigen Staatsmännern. In: Die Presse, 26. Juli 2012, S. 26. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1270755/Der-schoene-Gedanke-von-anstaendigen-Staatsmaennern
  • Keine ärztliche Lizenz zum Töten: Sterbehilfe ist keine Staatspflicht. In: Die Presse, 16. August 2012, S. 26, 27.
http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1279650/Keine-aerztliche-Lizenz-zum-Toeten_Sterbehilfe-ist-keine
  • Kommt in Österreich schon bald der Kennzeichen-Adel? In: Die Presse, 5. Oktober 2012, S. 33. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1297695/index.do
  • Leute, redet den Euro lieber gesund! In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 22. November 2012, S. 50.
  • Kunst und Geschäft: Weltberühmte Künstler – aber halt nur in Wien. In: Die Presse, 30. November 2012, S. 35. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1318524/index.do
  • Titelloser Priester. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 11. Dezember 2012, S. 36.
  • Ein Sozialpsychologe, ein Abgeordneter und der ÖBB-Railjet. In: Die Presse, 10. Jänner 2013, S. 27. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1330875/index.do
  • Schluss mit dem Einschüchtern. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 23. Jänner 2013, S. 44.
  • Antisemitismus, Rassismus, Sexismus. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 7. Februar 2013, S. 42.
  • Frauen an die … Altäre! In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 22. März 2013, S. 44.
  • Diese Kirche benötigt dringend eine Tempelreinigung. In: Die Presse, 29. März 2013, S. 27. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1381968/index.do
  • Das Wunder von Koroška. In: Die Presse, 22. Mai 2013, S. 26. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1404600/Das-Wunder-von-Koroka
  • Recht, nicht Rache. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 6. Juni 2013, S. 42.
  • Sägen an einem Sprungbrett. In: Die Presse, 26. Juni 2013, S. 26. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1422888/index.do
  • Der ORF wird umdenken. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 27. Juni 2013, S. 42.
  • Solschenizyn rotiert wegen Snowden im Grab. In: Die Presse, 8. August 2013, S. 26. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1439364/Solschenizyn-rotiert-wegen-Snowden-im-Grab
  • Die Qual der Wahl. In: Kleine Zeitung (Graz), 12. September 2013, S. 44.
  • Die Qual der Wahl. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 13. September 2013, S. 42.
  • Letzter Literaturpapst? Nein, höchstens ein Literaturkardinal. In: Die Presse, 20. September 2013, S. 27. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1454876/Letzter-Literaturpapst-Nein-hochstens-ein-Literaturkardinal?from=suche.intern.portal
  • Herr Bachelor, Frau Master. In: Die Presse, 10. Dezember 2013, S. 22. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1502351/Herr-Bachelor-Frau-Master
  • Etwas mehr Respekt vor den Volksgruppen! In: liga. Das Magazin der Österreichischen Liga für Menschenrechte. Heft 2/2013, S. 13.
  • Kauft und lest mehr Gedichte! In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 18. Jänner 2014, S. 42.
  • Der Weltkrieg der Bücher. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 18. Februar 2014, S. 34.
  • Die Verantwortung der Schriftsteller. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 22. März 2014, S. 64.
  • Mehrsprachige Ortstafeln für Wien? In: Die Presse, 6. Mai 2014, S. 22. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/3801333/index.do
  • Vergesst die Krümmung der Gurke. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 22. Mai 2014, S. 38.
  • Sterbebeistand statt Sterbehilfe. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 7. Juni 2014, S. 42.
  • Österreich ist und bleibt eine Kulturnation. In: Kleine Zeitung (Graz), 20. Juni 2014, S. 22.
  • Österreich ist und bleibt eine Kulturnation. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 27. Juni 2014, S. 64.
  • Die frauen- und volksgruppenfreundliche Republik. In: Kleine Zeitung (Graz), 14. Juli 2014, S.
  • Radio ohne Literatur? In: Die Presse, 31. Oktober 2014, S. 30. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4573890/index.do
  • Kaufen Sie zur Abwechslung Gedichte! In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 6. November 2014.
  • …aber dann lebst lang“. In: Die Presse, 23. Dezember 2014, S. 22. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4625427/index.do
  • Ja, der kranke Politiker sollte auch durchsichtig sein. In: Die Presse, 12. Februar 2015, S. 27. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4660755/index.do
  • Der deutsche Dichter G. G. und die SS. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 16. April 2015, S. 40.
  • Ein Bundesland in Atemnot: Gebt Kärnten eine Chance. In: Die Presse, 27. April 2015, S. 27. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4717782/index.do
  • Über den Mangel an Gestaltungskraft. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 11. Juli 2015, S. 56.
  • Schön langsam reicht es. In: Kleine Zeitung (Graz), 4. September 2015, S. 32.
  • Schön langsam reicht es. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 5. September 2015, S. 36.
  • Blick durchs Schlüsselloch auf Literaturgiganten. Ulrich Weinzierls Buch über Stefan Zweig – oder: Die Lust am Tabubruch. In: Die Presse, 31. Oktober 2015, S. 29. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4855674/index.do
  • Kampf gegen ein elendes Elaborat. In: Kleine Zeitung (Graz und Klagenfurt), 5. Februar 2016, S. 44/ 46.
  • Gebt die Lyrikmillion! In: Die Presse, 2. März 2016, S. 26. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4936999/index.do
  • Flüchtlingspolitik: Wir distanzieren uns. In: derStandard.at, 3. März 2016. http://derstandard.at/2000032224084/Fluechtlingspolitik-Wir-distanzieren-uns
  • Fall Böhmermann: Keine Staatsaffäre, eine Polittragödie. In: Die Presse, 20. April 2016, S. 27.http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/4971054/index.do
  • Hut ab vor dem Rechtsstaat! In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 13. Mai 2016, S. 42.
  • Er könnte ein gerechter Präsident sein. In: Kleine Zeitung (Graz), 18. Juni 2016, S. 82.
  • Leben in Eintracht und in zwei Sprachen. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 15. Juli 2016, S. 38.
  • Alibidebatte zur Fremdenfeindlichkeit. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 30. September 2016, S. 46.
  • ORF ist verpflichtet, seinem Kulturauftrag nachzukommen! In: Die Presse, 16. November 2016, S. 31. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/5118752/index.do
  • Er könnte ein gerechter Präsident werden. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt), 21. Dezember 2016, S. 12.
  • Keine Wahlkämpfe im Ausland. In: Kleine Zeitung (Graz und Klagenfurt), 23. März 2017, S. 8.
  • Der Maßstab der Gerichte ist das Gesetz. In: Kleine Zeitung (Graz und Klagenfurt), 26. April 2017, S. 10.
  • 14 Cent Geldbuße? Ein zu kleiner Tadel für den Adel. In: Die Presse, 6. Mai 2017, S. 29. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/5212880/Gastkommentar_14-Cent-Geldbusse-Ein-zu-kleiner-Tadel-fuer-den-Adel
  • Grenzstreitigkeiten wie unter Nachbarn. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 1. Juli 2017, S. 12.
  • Eine Verneigung vor Hans Kelsen. In: Die Presse, 3. August 2017, S 26.http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/5262759/index.do
  • Bassena-Streit an der Adria. In: Die Presse, 28. September 2017, S. 34.http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/5293231/Gastkommentar_BassenaStreit-an-der-Adria
  • Ein Preis, spannend wie ein Krimi. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 10. Oktober 2017, S. 10.
  • Warum keine Süd-Ost-Buchmesse? In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 9. Dezember 2017, S. 14.
  • Schnürchennudeln statt Hostien. In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 2. Februar 2018, S. 10.
  • Lesen Sie jeden Tag ein Gedicht! In: Kleine Zeitung (Klagenfurt und Graz), 6. März 2018, S. 14.
b) in slowenischer Sprache
  • Zlata osemdeseta leta. In: Nedelja, Priloga, 7. März 1993, S. 10.
  • Politikom nikoli ni zaupal. In: Nedelja, Priloga, 4. April 1993, S. 8.
  • Most, Brücke, bridge, ponto... In: Nedelja, Priloga, 2. Mai 1993, S. 8.
  • Dr. h. c. Peter Handke. In: Nedelja, Priloga, 13. Juni 1993, S. 8.
  • Frankfurt: na trgu posekanih dreves. In: Nedelja, Priloga, 3. Oktober 1993, S. 8.
  • Ignoranca kulture. In: Nedelja, Priloga, 7. November 1993, S. 8.
  • Vest naroda. In: naš tednik, 25. Juli 1985, S. 2.
  • Ne zagrinjajmo si odra sami. In: naš tednik, 5. Februar 1987, S. 12.
  • Literatura brez domovine. In: Nedelja, Priloga, 3. Mai 1998, S. 1.
  • Klasična neinformiranost. In: Nedelja, Priloga, 7. Februar 1999, S. 1.
  • Tjaževa nagrada. In: Nedelja, Priloga, 7. März 1999, S. 1.
  • Ernst Gayer – mojster mostne gradnje. In: Nedelja, Priloga, 4. April 1999, S. 1.
  • Ciao, Melitta! In: Nedelja, Priloga, 2. Mai 1999, S. 1.
  • Mondializacija in Balkan. In: Nedelja, Priloga, 6. Juni, S. 7.
  • Pesnik in odvetnik: In: Novice, 18. April 2003, S. 12.
  • Militantni pacifizem. In: Novice, 30. Mai 2003, S. 15.
  • 2003: metulji, mostovi in še kaj. In: Nedelja, 28. Dezember 2003, S. 7.
  • Poti okoli kažipotov in krajevnih tabel so zavožene. In: Večer, 31. Jänner 2007, S. 8.

14. Glossen#

a) in deutscher Sprache

  • Valentin Oman. In: Kunstforum Kärnten, November 1993, S. 1.
  • Was ich lese. In: Die Presse, Spectrum, 22. Februar 1997, S. V.
  • Muttersprache. In: Wiener Journal. Das Magazin der Wiener Zeitung. 8. Mai 2004, S. 3.
  • Marathonläufer. In: Wiener Journal, 15. Mai 2004, S. 3.
  • Gartenfest. In: Wiener Journal, 22. Mai 2004, S. 3.
  • Pfingstrosen. In: Wiener Journal, 29. Mai 2004, S. 3.
  • Meeresmeridian. In: Wiener Journal, 5. Juni 2004, S. 3.
  • »Sommerfrischler«. In: Wiener Journal, 12. Juni 2004, S.3.
  • Zeitlosigkeit. In: Wiener Journal, 26. Juni 2004, S. 3.
  • Herzreisen. In: Wiener Journal, 3. Juli 2004, S. 3.
  • Liebesleidfäden. In: Wiener Journal, 10. Juli 2004, S. 3.
  • Bürgerkleider. In: Wiener Journal, 17. Juli 2004, S. 3.
  • Leseessen. In: Wiener Journal, 24. Juli 2004, S. 3.
  • Beziehungsstädte. In: Wiener Journal, 31. Juli 2004, S. 3.
  • Marktpracht. In: Wiener Journal, 7. August 2004, S. 3.
  • Olympiabilder. In: Wiener Journal, 14. August 2004, S. 3.
  • Schönheitselegie. In: Wiener Journal, 21. August 2004, S. 3.
  • Einakter. In: Wiener Journal, 28. August 2004, S. 3.
  • Lebensschulen. In: Wiener Journal, 4. September 2004, S. 3.
  • Neuntausender. In: Wiener Journal, 11. September 2004, S. 3.
  • Tierfreunde. In: Wiener Journal, 2. Oktober 2004, S. 3.
  • Goldzauber. In: Wiener Journal, 9. Oktober 2004, S. 3.
  • Fernweh. In: Wiener Journal, 23. Oktober 2004, S. 3
  • Zentralorgan. In: Wiener Journal, 6. November 2004, S. 3.
  • Herbsttag. In: Wiener Journal, 13. November 2004, S. 3.
  • Aufmerksamkeiten. In: Wiener Journal, 20. November 2004, S. 3.
  • Bücherfreunde. In: Wiener Journal, 11. Dezember 2004, S. 3.
  • Wintergefühl. In: Wiener Journal, 18. Dezember 2004, S. 3.
  • Tanzstunde. In: Wiener Journal, 8. Jänner 2005, S. 3.
  • Dichterweiss. In: Wiener Journal, 15. Jänner 2005, S. 3.
  • Eiszeiten. In: Wiener Journal, 22. Jänner 2005, S. 3.
  • Opernglück. In: Wiener Journal, 29. Jänner 2005, S. 3.
  • Hungerkünstler. In: Wiener Journal, 5. Februar 2005, S. 3.
  • Blumensprache. In: Wiener Journal, 12. Februar 2005, S. 3.
  • Begriffspärchen. In: Wiener Journal, 26. Februar 2005, S. 3.
  • Schöpfungsgeschichten. In: Wiener Journal, 5. März 2005, S. 3.
  • Wasserdichtung. In: Wiener Journal, 12. März 2005, S. 3.
  • Staatsromane. In: Wiener Journal, 19. März 2005, S. 3.
  • Osterschauder. In: Wiener Journal, 26. März 2005, S. 3.
  • Inselmärchen. In: Wiener Journal, 2. April 2005, S. 3.
  • Gartenarbeit. In: Wiener Journal, 9. April 2005, S. 3.
  • Beziehungsformeln. In: Wiener Journal, 16. April 2005, S. 3.
  • Hotelgast. In: Wiener Journal, 23. April 2005, S. 3.
  • Arbeitswelt. In: Wiener Journal, 30. April 2005, S. 3.
  • Muttertagsthesen. In: Wiener Journal, 7. Mai 2005, S. 3.
  • Staatsvertragsqualität. In: Wiener Journal, 14. Mai 2005, S. 3.
  • Ackerbürger. In: Wiener Journal, 21. Mai 2005, S. 3.
  • Märchenzigaretten. In: Wiener Journal, 28. Mai 2005, S. 3.
  • Umweltklang. In: Wiener Journal, 4. Juni 2005, S. 3.
  • Jahrhundertkultursommer. In: Wiener Journal, 11. Juni 2005, S. 3.
  • Sonnenanbetung. In: Wiener Journal, 18. Juni 2005, S. 3.
  • Meereswellen. In: Wiener Journal, 25. Juni 2005, S. 3.
  • Umweltmetaphern. In: Wiener Journal, 2. Juli 2005, S. 3.
  • Haushaltsalbum. In: Wiener Journal, 9. Juli 2005, S. 3.
  • Studentenelixier. In: Wiener Journal, 16. Juli 2005, S. 3.
  • Meisterfotografin. In: Wiener Journal, 23. Juli 2005, S. 3.
  • Horoskopmillionär. In: Wiener Journal, 6. August 2005, S. 3.
  • Schiffsreisende. In: Wiener Journal, 13. August 2005, S. 3.
  • Automythos. In: Wiener Journal, 27. August 2005, S. 3.
  • Querstamm. In: Wiener Journal, 3. September 2005, S. 3.
  • Ansichtssache. In: Wiener Journal, 10. September 2005, S. 5.
  • Querstamm. In: Letno poročilo Fara Bilčovs 2005/ Jahresbericht Pfarre Ludmannsdorf 2005, Jänner 2006, S. 31.
  • »Brücke« heißt in der anderen Landessprache »Most«. In: Die Brücke, Oktober/ November 2010, Nr. 111, S. 98.
  • Die Utensilien des Armen Poeten. Zu Fotos von Sandra Agnoli. In: Wiener Zeitung, Extra/galerie, 08./09.02.2014, S. 40.
  • Istrien, ein Erlebnisraum. In: Kleine Zeitung (Graz/Klagenfurt), 03.01.2016, Sonntag, Lieblingsplätze, S. 16.
  • St. Kanzian am Klopeiner See/Škocijan ob Klopinkskem jezeru. In: Tatjana Gregoritsch/Gustl Kreuzberger: Südkärnten. Wanderungen. 50 Touren für jede Jahreszeit. Styria Verlag, Wien-Graz-Klagenfurt 2017.
b) in slowenischer Sprache
  • Deželne volitve v znamenju »abwehrkampfa«. In: naš tednik, 21. Juni 1979, S. 2.
  • Beseda urednika. In: Delo, Književni listi, 20. Oktober 1988, S. 15.
  • Vera – politika – kultura. In: Letno poročilo 1988 Fare Bilčovs/ Jahresbericht 1988 der Pfarre Ludmannsdorf, Jänner 1989, S. 11.
  • Vera – politika – kultura. In: Pratika 1990, Dezember 1989, S. 126, 127.
  • Nemogoče naficljati v nekaj dneh. In: Nedelja, Priloga, 1. Oktober 1995, S. 9.
  • Puščavska in vse druge lisice, domov! In: Nedelja, 27. Dezember 1998, S. 13.
  • Učenje plesa. In: Novice, 21. Jänner 2005, S. 4.
  • Nedelja je bila pri nas doma tik za Svetim pismom. In: Nedelja, 12. Juni 2016, S. 16.

15. s.u. #

16. Wissenschaftliche Aufsätze und Abhandlungen#

a) in deutscher Sprache

  • Die Situation des slowenischen Schriftstellers in Kärnten. In: Die Brücke, Nr. 2/ 1986, Sommer 1986, S. 44 – 47.
  • Mittelbare Botschaften. In: Die Brücke, Nr. 3/ 1993, Dezember 1993, S. 68 – 72.
  • Mittelbare Botschaften. In: Wir übersetzen. Zeitschrift der österreichischen Übersetzergemeinschaft, Nr. 13/ 14, 1994, (November 1995), S. 112 – 121.
  • Sparpaket und Sachwalterschaft. Engpässe bei Bestellung – Richter stehen vor Proble-men – Neuregelung des Entgeltes. In: Salzburger Nachrichten, Staatsbürger, 14. Juni 1997, S. 22.
  • Die Rechtschreibreform und Schutz durch das Urheberrecht. Aufnahme einer Ver-tragsklausel ist Autoren zu empfehlen, um Rechtsstreit zu vermeiden. In: Staatsbürger, 11. Oktober 1997, S. 22.
  • Zur Frage der Sachwalterschaft für Ausländer in Österreich. In: Staatsbürger, 31. Jänner 1998, S. 22.
  • Unterschrift wesentlich. Kreditkarten: Unwirksame Anweisung, kein Rechtsgeschäft. In: Staatsbürger, 30. Mai 1998, S. 22.
  • Die Richter unterschiedlich beeidet. Folge des Beitritts Österreichs zur Europäischen Union: Mit verschiedenen Eidesformeln angelobt. In: Staatsbürger, 6. November 1999, S. 13.
  • Recht ist ein Prozeß. Ein Essay über Kafkas Rechtsphilosophie. In: David. Jüdische Kulturzeitschrift, 11. Jahrgang, Nr. 44, April 2000, S. 41 – 43.
  • Die Massenmedien und das Recht. Journalistische Arbeit mitunter »Ritt über den Bo-densee« - Juristisches Grundwissen erforderlich. In: Staatsbürger, 15. April 2000, S. 12.
  • Franz Kafkas »Prozeß« und sein Bezug zur österreichischen Strafprozeßordnung. In: David. Jüdische Kulturzeitschrift, 12. Jahrgang, Nr. 45, Juli 2000, S. 18 – 22.
  • Der Richter in Kafkas »Prozeß« und anderen Arbeiten. In: Neue Juristische Wochen- schrift, Nr. 30/ 2000, 53. Jahrgang, 24. Juli 2000, S. 21, 77.
  • »Heimlicher Richter«. In: Staatsbürger, 9. Dezember 2000, S. 12.
  • Handy weg von Notrufen. In: Staatsbürger, 10. Februar 2001, S. 11.
  • Entschädigung. In: Staatsbürger, 24. Februar 2001, S. 13.
  • Dauerkritik hindert Besuch. Doch auch Großeltern haben ein Recht auf Umgang mit Enkeln. In: Staatsbürger, 11. Mai 2002, S. 11.
  • Kein Unterhalt, dennoch Besuchsrecht. Zur Frage von Ausmaß und Möglichkeiten der Untersagung, wenn Vater keine Alimente bezahlt. In: Staatsbürger, 22. Juni 2002, S. 11.
  • Familie und Grundrechte. In: Staatsbürger, 6. Juli 2002, S. 13.
  • Wenn das Gericht zusperrt. In: Staatsbürger, 21. September 2002, S. 12.
  • Die privat- und familienrechtlichen Aspekte in den Grundrechten. In: Österreichische Richterzeitung, Nr. 10/02, 80. Jahrgang, Oktober 2002, S. 202 – 209.
  • Das berufliche Dilemma des forensischen Psychiaters. In: Staatsbürger, 14. Dezember 2002, S. 12.
  • Die Europa-Richter. In: Staatsbürger, 4. Februar 2003, S. 6.
  • Anwälte und Geschichte(n). Auch eines Advokaten und Poeten wird gedacht. In: Staatsbürger, 11. März 2003, S. 6.
  • Das Gesetz ist starr, das Leben aber fließt. Gedanken eines Praktikers zur Philosophie des Richteramtes – Kernaufgabe: Recht in der Wirklichkeit Leben zu verleihen. In: Staatsbür-ger, 17. Juni 2003, S. 6.
  • Privileg der Bürger, nicht der Richter. Über die Unabhängigkeit des Richters: Gedan-ken zu einem Grundrecht des Rechtssuchenden. In: Staatsbürger, 7. Oktober 2003, S. 6.
  • Über die Unabhängigkeit des Richters. Gedanken zu einem Grundrecht des Staats- bürgers. In: Wiener Journal, Nr. 6/2003, Dezember 2003, S. 46 – 47.
  • Gedanken über verfassungsgarantierte Menschenrechte. Privat- und familienrecht- liche Aspekte in den Grundrechten. In: Wiener Journal, Nr. 1/2004, Jänner 2004, S. 42 – 43.
  • Über die Rechtsfindung. In: Staatsbürger, 17. Februar 2004, S. 6.
  • Die „Spätfristenlösung“. In: Staatsbürger, 6. April 2004, S. 6.
  • Ein Plädoyer für den Anwalt des Kindes. Rund 2000 Kinder im deutschsprachigen Raum sind jährlich von Scheidungen ihrer Eltern betroffen – Leidensdruck ersparen. In: Staatsbürger, 6. Juli 2004, S. 6.
  • Lotto-Streit um Tipp-Domain. Ergebnis war ein Grundsatz-Urteil: Endung „ag“ kann irreführend sein und ist unstatthaft. In: Staatsbürger, 14. September 2004, S. 6.
  • Heiratsgut: Immer aktuell. In: Staatsbürger, 5. Oktober 2004, S. 6.
  • Kühlen Kopf bewahren. In: Staatsbürger, 23. November 2004, S. 6.
  • Internet-Auktion: Widerrufsrecht für Verbraucher. Zivilrechtliche Musterentscheidung des deutschen Bundesgerichtshofs könnte durchaus Folgewirkungen für Österreich haben. In: Staatsbürger, 21. Dezember 2004, S. 6.
  • Recht nach der Apokalypse. In: Staatsbürger, 18. Jänner 2005, S. 6.
  • Tragischer „Fall Schiavo“. In: Staatsbürger, 5. April 2005, S. 10.
  • Grundrechte im Alltag. In: Staatsbürger, 10. Mai 2005, S. 11.
  • Datenschutz und E-Card. In: Staatsbürger, 19. Juli 2005, S. 6.
  • Über das Strafen. Keine Vergeltung, sondern Akt der Gerechtigkeit. In: Staatsbürger, 4. Oktober 2005, S. 10.
  • Recht und Globalisierung. Zusammenwachsen Europas bedingt die Überwindung na-tionaler Rechte. In: Staatsbürger, 6. Dezember 2005, S. 17.
  • Gerechtigkeit und Ethik. Ohne Kontext der Rechtsethik ist weiterführendes Denken unmöglich. In: Staatsbürger, 7. März 2006, S. 6.
  • Das Recht und seine Globalisierung: Die Vereinheitlichung des Rechts wird ein langer Prozess. In: Die Presse, 9. März 2006, S.
  • Die Entnahme von Organen. In: Staatsbürger, 11. April 2006, S. 17.
  • Sakrileg „Abschreiben“. In: Staatsbürger, 2. Mai 2006, S. 12.
  • Die österreichische Widerspruchslösung. In: jusclub, Nr. 3/2006, Herbst 2006, S. 17.
  • Angst vor dem »Schatten«. In: Staatsbürger, 21. November 2006, S. 6.
  • Das Ende der unerwünschten Rosenkavaliere. Stalking aus zivilrechtlicher Sicht: Blu-mensträuße und sonstige unerwünschte »Wohltaten« sind sehr wohl zu verhindern. In: Staatsbürger, 28. November 2006, S. 18.
  • Adoption nicht möglich. In: Staatsbürger, 30. Jänner 2007, S. 6.
  • Zitieren – nicht bloß abschreiben. Rechtliche Anmerkungen zur derzeitigen Diskus-sion über das Plagiieren bei wissenschaftlichen Arbeiten. In: Staatsbürger, 20. Februar 2007, S. 6.
  • Die Klärung der Abstammung. Versteckte Genproben dürfen im Verfahren vor Gericht nicht verwendet werden: Eine Entscheidung der deutschen Höchstrichter mit Konsequenzen. In: Staatsbürger, 6. März 2007, S. 18.
  • »Verstoßung« der Gattin nicht gültig. Österreichs Höchstgericht versagt einer Privat- scheidung nach islamischen Recht die Anerkennung. In: Staatsbürger, 17. April 2007, S. 6.
  • Keine »Richter im weißen Mantel«. In: Staatsbürger, 22. Mai 2007, S. 6.
  • Zitieren statt Plagiieren. In: jusclub, Nr. 02/2007, Sommer 2007, S. 17.
  • Texanische Scheidung anerkannt. In: Staatsbürger, 3. Juli 2007, S. 6.
  • Rechtliche und rechtsphilosophische Sichtweisen der Ereignisse am 15. Juli 1927. In: Österreichische Richterzeitung, Nr. 09/07, 85. Jahrgang, September 2007, S. 186 – 191.
  • Brechts »Schofföre« sollen bleiben. Die Rechtschreibung und das Urheberrecht: Schriftsteller und Erben wehren sich gegen Änderungen. In: Staatsbürger, 11. September 2007, S. 6.
  • Doppelnamen für Kinder in EU möglich. In: Staatsbürger, 9. Oktober 2007, S. 6.
  • Recht, Medizin und Ethik. In: Staatsbürger, 30. Oktober 2007, S. 6.
  • Partner gewechselt: Unterhalt erlischt. Rechtsprechung zur Gleichstellung von hetero- und homosexuellen Lebensgemeinschaften fortgesetzt. In: Staatsbürger, 29. Jänner 2008, S. 6.
  • Das gute Geschäft mit der Literaturkritik. Erst vor dem Bundesgerichtshof wird man erfahren, ob Buchkritiken dem Urheberrechtsschutz unterliegen oder nicht. In: Staatsbürger, 27. Februar 2008, S. 6.
  • Der Begriff des Rechts Oder Was ist Recht? In: Österreichische Richterzeitung, Nr. 04/08, 86. Jahrgang, April 2008, S. 98 – 99.
  • Offener Weg zum Vaterschaftstest. Neue deutsche Regelung: Klärung der Abstammung auch gegen den Willen der Kindesmutter möglich. In: Staatsbürger, 1. April 2008, S. 6.
  • Ehebund ohne Standesamt. In: Staatsbürger, 15. Juli 2008, S. 6.
  • Zahnarzt muss informieren. In: Staatsbürger, 12. August 2008, S. 12.
  • Richter »auf der Flucht«. Probleme in Slowenien: Berufswechsel zum Anwalt soll verhindert werden. In: Staatsbürger, 9. September 2008, S. 17.
  • Einige Aspekte des Unrechts-Begriffs. Oder Was ist Unrecht? In: Österreichische Richterzeitung, Nr. 11/08, 86. Jahrgang, November 2008, S. 242 – 243.
  • Justiz »half« Kind bei der Suche nach dem Vater. In: Staatsbürger, 23. Dezember 2008, S. 18.
  • Fluch von HIV: Ehe scheiterte. In: Staatsbürger, 18. März 2009, S. 18.
  • Adoption: Verfahren ohne die Mutter. EGMR: Grundrecht auf Achtung des Familienlebens verletzt. In: Staatsbürger, 22. April 2009, S. 10.
  • Die »gegoogelten« Autoren. Gegen die unkontrollierbare Massennutzung von Verwertungsgesellschaften. In: Staatsbürger, 26. Mai 2009, S. 6.
  • Die österreichischen Richterinnen und Richter im Spannungsfeld von Rechtswirklichkeit und Gerechtigkeit. In: Österreichische Richterzeitung, Nr. 06/09, 87. Jahrgang, Juni 2009, S. 130 – 132.
  • Eheaufhebung wegen des Vorlebens. In: Staatsbürger, 23. Juni 2009, S. 19.
  • Österreich: Viele Urheber betroffen. In: Salzburger Nachrichten, Gericht & Recht, 5. August 2009, S. 18.
  • Erfolgsbeteiligung für die Übersetzer. In: Staatsbürger, 20. Oktober 2009, S. 19.
  • Sorgfalt ist etwas anderes als »Schicksal«. In: Staatsbürger, 17. August 2010, S. 18.
  • Der Patient ist kein Vollkaskosubjekt. In: Die Presse, Rechtspanorama, 20. September 2010, S. 12. http://diepresse.com:80/home/recht/rechtallgemein/595603/index.do
  • Literatur als Bindeglied für den Alpen-Adria-Raum? In: Werner Wintersteiner, Georg Gombos und Daniela Gronold (Hrsg.): Grenzverkehrungen. Mehrsprachgigkeit, Transkultura-lität und Bildung im Alpen-Adria-Raum. Klagenfurt/Celovec, Wieser Verlag, 2010, S. 296 – 302. (Oktober 2010.)
  • Die steuerliche Abzugsfähigkeit von Arbeitszimmern. In: Staatsbürger, 19. Oktober 2010, S. 18. http://search.salzburg.com:80/articles/13905806
  • Der Patient ist kein Vollkaskosubjekt. In: Österreichische Richterzeitung, Nr. 11/10, 88. Jahrgang, November 2010, S. 256 – 257.
  • Wem »gehört« die Buchkritik? In: Staatsbürger, 21. Dezember 2010, S. 18.
  • Des Schmuckes mit fremden Federn beraubt. In: Staatsbürger, 2. März 2011, S. 22.
  • Vergütung für Übersetzer. In: Staatsbürger, 5. April 2011, S. 18.
  • Sterbehilfe ist keine Staatspflicht. In: Staatsbürger, 18. Mai 2011, S. 18.
  • Rat der Gerichtsbarkeit bringt Loslösung von Politik. In: Staatsbürger, 9. August 2011, S. 6.
  • Schutz gegen den Onlineschmutz. In: Staatsbürger, 15. November 2011, S. 6.
  • Das Recht und seine Globalisierung. In: Staatsbürger, 3. Jänner 2012, S. 18.
  • Selbstgespräch nicht belastend. In: Staatsbürger, 24. Jänner 2012, S. 18.
  • Wenig Geld für die Lehre. In: Staatsbürger, 17. April 2012, S. 8.
  • Fotos sind vom Urheberrecht geschützt. In: Staatsbürger, 23. Mai 2012, S. 28.
  • Auf dem besten Weg zum Überwachungsstaat. In: Staatsbürger, 19. Juni 2012, S. 13.
  • Liebesnest in Wald und Flur – plus Video. In: Staatsbürger, 26. Juni 2012, S. 10.
  • Beschneidung und die Religionsfreiheit. In: Staatsbürger, 10. Juli 2012, S. 22.
  • »Tradition« rechtfertigt keine Entwürdigung. Weibliche Beschneidung. In: Staatsbürger, 14. August 2012, S. 22
  • Kein »Richter im weißen Mantel«. In: Staatsbürger, 28. August 2012, S. 22.
  • Haftung von Sachverständigen. In: Staatsbürger, 25. September 2012, S. 30.
  • Registrieren – dann Lobbyieren. In: Staatsbürger, 9. April 2013, S. 22.
  • Die Freiheit von Wissenschaft und Lehre. In: Staatsbürger, 23. April 2013, S. 22.
  • Schöpfungsprozess der Kunst ist geschützt. In: Staatsbürger, 4. Juni 2013, S. 22.
  • »Lebenslang« ist wirklich zu lang. In: Staatsbürger, 18. Juni 2013, S. 16.
  • Das eigene Bild ist geschützt. In: Staatsbürger, 23. Juli 2013, S. 20.
  • Im Schatten des Belästigers. In: Staatsbürger, 20. August 2013, S. 22.
  • Der Arzt muss den Patienten »aufklären«. In: Staatsbürger, 8. Oktober 2013, S. 12.
  • Die Eigenverantwortung des Patienten. In: Staatsbürger, 29. Oktober 2013, S. 22.
  • Radler tragen Verantwortung. In: Staatsbürger, 18. Februar 2014, S. 12.
  • Der Gerichtsfall Gavrilo Princip. In: Staatsbürger, 25. Februar 2014, S. 16.
  • Kein dauerhafter Vertrag für Leiharbeiter. In: Staatsbürger, 18. März 2014, S. 22.
  • Der Kapitän geht als Letzter. In: Staatsbürger, 10. Juni 2014, S. 12.
  • Ein »Daheim« ganz neuer Art. In: Staatsbürger, 14. Juli 2014, S. 18.
  • Mit dem Rad, aber ohne Helm. In: Staatsbürger, 22. September 2014, S. 18.
  • Asche, Gold und das Gericht. In: Staatsbürger, 6. Oktober 2014, S. 16.
  • Die Patientenverfügung blüht im Verborgenen. In: Staatsbürger, 19. Jänner 2015, S. 12.
  • Der Untersuchungsrichter von Sarajevo. In: Österreichische Richterzeitung, Nr. 01/15, 93. Jahrgang, Jänner 2015, S. 12 – 13.
  • Die letzte Entscheidung. In: Staatsbürger, 9. Februar 2015, S. 16.
  • Wildwest der Kommunikation. In Staatsbürger, 16. März 2015, S. 11.
  • »Durchlaucht« müsste zahlen. In: Staatsbürger, 26. Mai 2015, S. 15.
  • Der Schutz des Briefverkehrs. In: Staatsbürger, 15. Juni 2015, S. 17.
  • Richter entscheiden, nicht die Sachverständigen. In: Staatsbürger, 22. Februar 2016, S. 15.
  • Zu kleiner Tadel für den Adel? In: Staatsbürger, 4. April 2016, S. 15.
  • Franz Kafka und sein Lehrer Hans Gross. In: Journal of The Kafka Society of America. New International Series. Special Fortieth Anniversary Issue. 2015. (Erschienen im April 2016.) S. 3, 81 – 84.
  • Unabhängige Richter sind ein Privileg der Bürger. In: Staatsbürger, 9. Mai 2016, S. 15.
  • Der Ehrenkodex des Kapitäns verpflichtet. In: Staatsbürger, 6. Juni 2016, S. 15.
  • Handy weg von vorsätzlich falschen Notrufen. In: Staatsbürger, 25. Juli 2016, S. 14.
  • Was ein Nebenkläger kann und nicht kann. In: Staatsbürger, 12. September 2016, S. 16.
  • Janko Ferk über Hans Gross (1847 – 1915). In: Literatur und Kritik, Nr. 509/510, November 2016, Österreichisches Alphabet, S. (1), 101 – 109, 111.
  • Zuerst reden, dann bohren. In: Staatsbürger, 28. November 2016, S. 15.
  • Wie man sich am besten vor Stalkern schützt. In: Staatsbürger, 12. Dezember 2016, S. 16.
  • Der Patient hat auch Eigenverantwortung. In: Staatsbürger, 23. Jänner 2017, S. 15.
  • Neun Möglichkeiten, einen Familiennamen zu wählen. In: Staatsbürger, 18. April 2017, S. 16.
  • Unabhängige Lückenfüller. In: Wiener Zeitung, extra, 5./ 6. August 2017, S. 33 und 35. http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wz_reflexionen/vermessungen/908942_Unabhaengige-Lueckenfueller.html
  • Wer erbt Zugriff auf Facebook und andere digitale Nachlässe? In: Staatsbürger, 21. August 2017, S. 15.
  • In Österreich ist aktive Sterbehilfe weiterhin strafbar. In: Staatsbürger, 30. Oktober 2017, S. 15.
  • Auch „autonome Autos“ bauen Unfälle. In: Staatsbürger, 27. November 2017, S. 1, 15.
  • Jedem Österreicher dürfen Organe entnommen werden. In: Staatsbürger, 22. Jänner 2018, S. 15.

b) in slowenischer Sprache

  • Položaj slovenskih pisateljev na Koroškem. In: Naši razgledi, 23. Mai 1986, S. 292 – 293.
  • Situacija slovenskih pisateljev na Koroškem. In: Koledar 1987 Družbe sv. Mohorja, Dezember 1986, S. 143 – 148.
  • Posredna sporočila. In: Celovški Zvon, Nr. 38, März 1993, S. 66 – 73.
  • Doktor Prešeren in njegov praznik. In: Pravna praksa. Časopis za pravna vprašanja. 5. Februar 2004, S. 3.
  • Pogledi na pravičnost in pravo v pisateljevem delu. O pravni filozofiji Franza Kafke. In: Novice, 21. März 2008, S. 3, 15, 16, 17.
  • Pogledi na pravičnost. Pravica in pravičnost ... 2. del in konec. In: Novice, 28. März 2008, S. 14, 15.
  • Sodnik(i) v Kafkovem Procesu. In: Sodobnost, Nr. 10/2012, Oktober 2012, S. 1275 – 1283.

c) in englischer Sprache

  • f Animals – A Contradiction in Itself? In: Journal of The Kafka Society of America. New Internatioinal Series. 2011 – 2012, Thirty-Fifth and Thirty-Sixth Years (2011 – 2012). Double Volume. <April 2014.> S. 36, 37.

15, 17.- 32: #

Die Liste zahlreicher weiterer Aufsätze, Berichte, Kritiken u. ä. in Zeitungen, Zeitschriften sowie anderen Schriften in deutscher Sprache und in slowenischer Sprache, die Liste der zahlreichen Rezensionen und Kritiken von hunderten (!) Werken in mehreren Sprachen, ähnlich viele Lesungen und (wissenschafliche) Vorträgen, sowie Gespräche in Zeitschriften, Zeitungen und anderen Schriften, sowie zahlreiche Vorwörter und und Nachwörter, Laudationes und Festreden, Epiloge, Podiumusdiskussionen, Ansprachen, Eröffnungsreden und Fernsehdiskussionen, Gespräche mit dem Autor in Zeitschriften, Zeitungen und anderen Schriften, die Liste betreuter akademischer Arbeiten, und die Liste der erstellten Gutachten, diese Liste, deren Umfang noch viel größer ist als die obenenstehende Liste wird hier nicht angeführt, kann aber bei Anfrage an hmaurer@iicm.edu mit Genehmigung von Dr. Ferk zugesandt werden.