Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Sporadisches: Winter#

(Albumblatt #6)#

von Martin Krusche

Es ist nicht der erste Schnee des Jahres, der mich Anfang Dezember 2020 beschäftigt hat. Es ist diese völlige Unberührtheit der Fläche unter meinem Fenster, die so viele Stunden anhielt, währen ich mit Nachtarbeit beschäftigt war. Ich erinnere mich nicht, daß ich vor dem Covid-19 Lockdown je gesehen hätte, daß diese Parkfläche mehrere Stunden eine intakte Schneedecke gehabt hätte. Dabei mache ich mir wenigstens seit dem Jahr 2001 laufend Fotonotizen dieses Ausblicks.

Bild 'winter01'
Bild 'winter02'

Bild 'winter03'
Bild 'winter04'

Bild 'winter05'
Bild 'winter06'

Die ersten sechs Bilder zeigen einen Verlauf vom Morgen des 1. Dezember 2020 bis zum Morgen des 3. Dezember 2020. Dazwischen fiel der erste Schnee dieses Winters und blieb auffallend lange unberührt. In früheren Jahren war da schon während der Nacht die Schneeräumung im Gange, um den Menschen anderntags komfortable Parkplätze zu bieten.

Bild 'winter07'
Bild 'winter08'
Vor rund 20 Jahren war die Passage vor meinem Fenster noch sehr tiefräumig frei. Das alte Flugdach, eine Holzkonstruktion, wurde damals erst durch eine betonierte Anlage ersetzt, was die Nachbarn anregte, nach draußen zu expandieren.

Bild 'winter09'
Bild 'winter10'
Schließlich wurde am Beginn der Rathausgasse ein wuchtiger Gebäudekomplex gebaut, der seither mein Panorama eng macht. Am Anfang war die mir zugewandte Fassade auch noch mit einer unsinnig großen Leuchtreklame des BFI dekoriert, um meine Nacht einen Hauch heller zu machen. Siehe dazu: „Die Gasse: Albumblatt #1“! Und ergänzend auch: „Die Gasse: Albumblatt #2

Bild 'winter11'
Bild 'winter12'