Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Wegmarke 1531 a1#

Tabernakelpfeiler in Bad Gleichenberg#

Bild 'Weg1531a1a'
Bild 'Weg1531a1b'

Im Kurort Bad Gleichenberg hat das Repräsentieren Tradition. Das zeigt sich in etlichen Bauten. So auch in einem Kreuzweg, der sich aus einer Reihe aufwendiger Relieftafelsäulen zusammensetzt. Folgt man diesem Kreuzwerg bergauf, betritt man ein Plateau mit einem Kloster, einer Kirche, einem verwitterten Hochkreuz und diesem Tabernakelpfeiler, in dessen Tabernakel sich eine Pietà befindet. Eine Tafel an diesem Pfeiler informiert: „Kirche u. Kloster der Franziskaner erbaut 1845 von Mathias Constantin Graf Wickenburg“. Ein Kraftakt kurz vor dem formellen Ende der Feudalzeit, als 1848 die Erbuntertänigkeit.

Bild 'Weg1531a1c'