unbekannter Gast

Gas#

Gas- damit meint man traditionell Erdgas- wird meist zusammen mit Erdöl in unterirdischen Lagerstätten gefunden, wird nicht nur in der Industrie oder als Treibstoff für Fahrzeuge und Schiffe verwendet, sondern dient in vielen Ländern, so auch in Österreich, als Energielieferant z.B. für die zentrale Beheizung von Wohnhäusern bzw. zum Kochen.

Als Alternative wächst der Anteil von Biogas, das ähnliche Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten wie Erdgas hat, aber durch Vergärung biologischer Substanzen entsteht und daher zu den erneuerbaren Energiequellen gehört.

Bis in die 1960er Jahre gehörten übrigens Gaslaternen zum gewohnten Stadtbild: 1828 war in einem kleinen Dorf bei Dresden eine Gaserzeugungsanlage in Betrieb genommen und damit im ersten Dorf der Welt eine Gasbeleuchtung eingeführt worden, eine Innovation, die von den Bewohnern der Großstädte als großer technischer Fortschritt gesehen wurde und sich schnell über die ganze Erde verbreitete. Doch diese Gaslaternen sind inzwischen fast überall wieder verschwunden. Geblieben ist die Verwendung von Gas für Heiz- und Kochzwecke – Hobbyköche schwören auf Gasherde!

Allerdings birgt Erdgas durch seine Explosivität auch gewisse Gefahren, was bei unsachgemäßem Gebrauch oder fehlender Wartung z. B. in Haushalten zu gefährlichen Unfällen von Gasvergiftungen bis hin zu katastrophalen Gasexplosionen führen kann – ein zu leichtfertiger Umgang mit Gas ist also unverantwortlich.

Unternehmen#

Artikel#


Web-Books#