unbekannter Gast

Grafik#

Im deutschsprachigen Raum wird Grafikdesign bis heute als Grafik bezeichnet. Bei der Bezeichnung Grafik muss aber zwischen der künstlerischen Grafik (Hochdruck, Tiefdruck, Flachdruck, Handzeichnungen und Illustrationen) und der gewerblichen Gebrauchsgrafik, die an bestimmte Gebrauchszwecke gebunden ist (z. B. Werbegrafik, Reklame, Produktgestaltung), unterschieden werden.

Eine allgemein gültige und abgegrenzte Beschreibung des Grafikdesigns ist allerdings nicht möglich. Grafikdesign ist ein Medium, Sprache und Gedanken visuell darzustellen sowie Zusammenhänge sichtbar, lesbar und vermittelbar zu machen. Als Grafikdesign werden beispielsweise die grafische Gestaltung von Benutzeroberflächen, Büchern, Zeitungen, Geschäftsdrucksachen, Orientierungssystemen, Plakaten, Prospekten, TV und Film, Verpackungen, Websites, Logos und sogar computeranimierte Darstellungen als ein Teilgebiet der Informatik, verstanden. Dabei ist nicht relevant, ob sich der Entwurf in 2D oder 3D, bewegt oder unbewegt darstellt.

Für Grafikdesign gibt es keine universellen Regeln, auch keine Standards in Theorie und Praxis. Grafikdesign resultiert aus dem Zusammenspiel von technischen Entwicklungen, gesellschaftlichen Trends und verschiedenen Betrachtungsweisen. Grafik spielt natürlich auch im Zusammenhang mit Computern als Computergrafik eine zunehmende Rolle.

Unternehmen#

Artikel#