unbekannter Gast

Kakao#

Für die Azteken war die Kakaobohne ein Geschenk des Himmels. Demnach soll der Gott des Windes – „Quetzalcóatl“ – Kakaobohnen zu den Azteken auf die Erde gebracht haben. Kakaobohnen dienten auch als offizielles Zahlungsmittel und galten als Opfergabe für Könige und Götter.

Kakao wird heute weltweit in den tropischen Wäldern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas in einem engen Gürtel um den Äquator angebaut. Die wichtigsten Produzenten sind die Elfenbeinküste, Ghana und Indonesien. 75% der weltweiten Kakaoernte kommt aus Afrika. Die Gesamtproduktion erreichte in der Saison 2013/2014 4,4 Millionen Tonnen Kakao weltweit, davon entfällt auf die Elfenbeinküste 1,7 Mio. Tonnen Rohkakao, dies sind ca. 40% der Gesamtproduktion. Ausführlicher wird das Thema Kakao im AEIOU Beitrag behandelt.

Unternehmen#

Artikel#


Web-Books#

Videos#