unbekannter Gast

Virtuelles Engineering#

Virtuelles Engineering baut auf virtueller Modellierung bzw. virtuellen Methoden auf. In großflächigen Grafikmodellen, oft dreidimensional ausgelegt, kann man reale Situationen testen, ohne große materielle Bau- oder Konstruktionsvorhaben durchzuführen.

Es gibt kaum ein wirklich großes Bauvorhaben, das heute ohne virtuelles Engineering durchgeführt wird. Ein gutes Beispiel ist der "neue" Wiener Zentralbahnhof, wo durch virtuelles Engineering der Personenfluss, der Einfluss von Hinweistafeln, von Türen und Rolltreppen usw. durch eine Entwicklung an der TU Graz vorweg getestet werden konnte.

Die Virtualisieurng macht nicht nur Untersuchungen billiger und vollständiger, sondern auch solche möglich, die in Realität unmöglich wären: etwa wenn man dadurch Menschenleben gefährden würde, oder wo man den Zeitablauf um einen Faktor 1.000 dehnen muss, um die Vorgänge im Inneren von Verbrennungsmotoren zu studieren und die Effizienz und Umweltfreundlichkeit von Motoren zu verbessern. Virtuelles Engineering hat inzwischen umfassende Auwirkungen auf die Medizin, auf gefährliche Bauvorhaben, auf Arbeiten in der Tiefsee oder im Weltall, um nur einige der tausenden Anwendungsbeispiele zu erwähnen.

Unternehmen#

Artikel#


Web-Books#

Videos#