unbekannter Gast

AMES - Aerospace and Mechanical Engineering Services Ing. Walter Starzacher GesmbH

Bezeichnung der Firma
AMES - Aerospace and Mechanical Engineering Services Ing. Walter Starzacher GesmbH
Organisationsform
GmbH
Gründungsjahr
2004
Geschäftsbereich
EASA (Europäische Luftfahrtbehörde) Part 21J zertifizierter Entwicklungsbetrieb für die Luftfahrt mit eignener F&E. AMES entwickelt Modifikationen und neue Systeme für Flugzeuge. Der Einbau, die Abnahme und Genehmigung dieser Flugzeugmodifikationen erfolgt durch AMES im Namen der europäischen Luftfahrtbehörde.
Stichworte / Themen
Luftfahrt
Luftfahrzeugtechnik
Adresse
Grazerstraße 20a8120 Peggau
Kontakt
http://www.ames.co.at
Basierend auf Daten der Plattform technologie.at, mit Unterstützung der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Es werden Unternehmen mit Sitz in der Steiermark vorgestellt, unabhängig von einem etwaigen Mutterkonzern oder anderer Filialen.

Unternehmensprofil#

Produktion bei AMES, Foto: SFG
Produktion bei AMES
Foto: SFG

AMES betreut, verwaltet und modifiziert Luftfahrzeuge, entwickelt und produziert Bauteile vor allem für die Kabinen, erstellt Wartungspläne und Lufttüchtigkeitsbescheinigungen,.berät in der Luftfahrversicherung, der Zertifizierung und im Luftfahrtrecht.

Faszinierende Flugzeugwelten#

Sicherheitstechnik made by AMES, Foto: SFG
Sicherheitstechnik made by AMES
Foto: SFG

Ein weltbekanntes Unternehmen der Luftfahrtbranche mitten in Peggau bei Graz? Ja, denn AMES ist DER Speziallist um Flugzeuge um- und aufzurüsten und sicherheitstechnisch zu überprüfen und zu zertifizieren.

Wohin wendet sich eine brasilianische Airline, wenn sie ihre Flugzeuge mit hochwertigen Kabinenbauteilen, neuen Sitzen und modernster Bordunterhaltungstechnik aufwerten will – und zusätzlich die luftfahrtrechtliche Zertifizierung für deren Betrieb benötigt? Zu AMES nach Peggau bei Graz. Das Unternehmen hat in der Luftfahrtbranche international einen bekannten Namen. Die Spezialität von AMES ist es, Flugzeuge um- und aufzurüsten und sie sicherheitstechnisch zu überprüfen und zu zertifizieren.

Egal ob gebrauchte Flugzeuge, die neu eingerichtet und auf den technisch letzten Stand gebracht werden müssen oder neue Flugzeuge, die umgebaut werden sollen: Gründer Walter Starzacher und sein Team „Flugzeugverrückter“ (Eigendefinition) von AMES kümmern sich darum. Und so wird neben vielen anderen Airlines auch die brasilianische Azul bald mit Know-how „Made in Peggau“ ihre Passagiere sicher und bequem an ihr Flugziel bringen. Wie das funktioniert, zeigt spannend die Erlebniswelt Wirtschaft-Tour.

Weiterführendes#