Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

AUROX GmbH

Bezeichnung der Firma
AUROX GmbH
Organisationsform
GmbH
Gründungsjahr
2016
Mitarbeiteranzahl
4
UID-Nummer
ATU70451717
Geschäftsbereich
Entwicklung, Herstellung, Vertrieb von Medizintechnik- und Life-Scienceprodukten
Adresse
Stremayrgasse 168010 Graz
Basierend auf Daten der Plattform technologie.at, mit Unterstützung der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Es werden Unternehmen mit Sitz in der Steiermark vorgestellt, unabhängig von einem etwaigen Mutterkonzern oder anderer Filialen.

Kühlen Kopf bewahren#

Das AUROX® Headband#

Der Volksmund empfiehlt uns, in heiklen Situationen kühlen Kopf zu bewahren. Wer dagegen unter Belastungen aufbraust, sich selbst und anderen zur Gefahr wird, gilt als Hitzkopf. Man könnte also sagen, in der Volksweisheit ist schon lange verankert, was die Wissenschaft in verschiedenen Zusammenhängen belegt hat.

Punktgenaue Kühlung. (Foto: Aurox)
Punktgenaue Kühlung. (Foto: Aurox)

Unser Wohlbefinden, aber auch unsere Gesundheit im Bereich lebensnotwendiger Funktionen, ist in gut überschaubaren Temperaturfenstern zuhause. Der Körper kann sehr viel, um darauf regulierend einzuwirken. Das offensichtlichste Beispiel dieser Regelkräfte ist wohl die Schweißbildung, um Verdunstungskälte zu erzeugen. Das betrifft natürlich nicht bloß Menschen.

Denken Sie an das auffällige Hecheln von Hunden, die mit rausgestreckter Zunge ihren Körper zu kühlen versuchen. Jede Spezies hat ihre eigenen Strategien zum Ordnen des Temperaturhaushaltes. Wenn wir vor Kälte zittern, ist das übrigens auch eine Methode, um die Körpertemperatur günstig zu verändern.

Wir besitzen dafür übrigens bei unserem Stammhirn eine Sensorik, die solche Maßnahmen in Gang setzt, ohne dabei von unserem bewußten Temperaturempfinden abhängig zu sein. Unser Gehirn ist die zentrale Instanz, um diese und alle anderen Vorgänge zu steuern, dank derer wir leben und gedeihen, soweit manche Vorgänge nicht lokal oder regional im Körper organisiert werden. Aber dazu muß das Gehirn auf jeden Fall informiert sein, wie es uns geht.

Das Gehirn ist einerseits durch den Schädel massiv geschützt, andrerseits für Temperaturschwankungen extrem anfällig. Jede Temperaturveränderung im Kopf hat auch Auswirkungen auf unsere Wahrnehmung. All das liegt unter anderem daran, daß unsere Körperzellen bei einer Körpertemperatur von ungefähr 37 Grad am besten funktionieren und leben. Weicht die Temperatur nur um wenige Grade nach unten ab, spricht man Hypothermie, nach oben wird es Hyperthermie genannt. Das kann beunruhigend schnell die Zellaktivitäten unterbrechen und sogar zum Tod führen.

Was offensichtlich ist, das können Sie mit einem nassen Handtuch nicht vergleichen. (Foto: Aurox)
Was offensichtlich ist, das können Sie mit einem nassen Handtuch nicht vergleichen. (Foto: Aurox)

So mag man sich leicht vorstellen, welche Schmerzzustände und Befindlichkeitstrübungen sich ergeben, wenn es in manchen Situationen nicht gelingen will, einen kühlen Kopf im Sinn des Wortes zu bewahren.

Das AUROX® Headband ist ein Kopfband, mit dem Kühltechnologie auf diesen sensiblen Bereich angewandt werden kann. Sie kennen ja gewiß verschiedene Witzeleien, wonach Menschen in einem heißen Sommer ihren Kopf in den Kühlschrank stecken wollen. Kann man machen, ist aber nicht klug, denn das hieße quasi, mit einer groben Keule auf ein sehr feines System einzuschlagen.

Wo es aber um feine Abstimmung geht, reden wir von Präzisionskühlung. Die wird hier durch sogenannte Peltier-Elemente bewirkt, welche in einem Aluminiumrahmen angebracht sind. Das Peltier-Element ist ein elektrothermischer Wandler, benannt nach dem im 18. Jahrhundert geborenen Physiker Jean Peltier.

Ein Prototyp (Foto: Aurox)
Ein Prototyp (Foto: Aurox)
Ein Endprodukt (Foto: Aurox)
Ein Endprodukt (Foto: Aurox)

Wärmemanagement hat eine Ebene der Miniaturisierung und präzisen Steuerbarkeit, die man etwa daran bemessen kann, daß meine Großeltern seinerzeit noch kaum Elektrogeräte hatten und daher sogenannte Eisteiche angelegt wurden, um winters jene Eisblöcke zu erzeugen, die dann in Eiskellern monatelang zur Kühlung von Lebensmitteln benutzt werden konnten. Heute können Sie sich also, im Vergleich dazu, einen miniaturisierten und präzise steuerbaren Eisteich aufs Haupt setzen.

Das AUROX® Headband hat Kühlstellen, die auf den Bereich des obersten Astes des Trigeminusnerves wirken. Lassen Sie sich beim nächsten Zahnarztbesuch kurz schildern, mit welcher sensiblen Leitung man es da zu tun hat. Der Trigeminus hat das Potential, einem das Leben zur Folterqual zu machen, wenn er entsprechende Reize bekommt.

Falls nun im möglichen Alltagsstreß die körpereigenen Regulationsmechanismen nicht ganz ausreichen, um einen kühlen Kopf zu sichern, kann nun auf sehr genaue Art in den Wärmehaushalt eingegriffen werden, um das Wohlbefinden sicherzustellen. Damit gewinnt man Zeit, aus einer belastenden Situation herauszukommen.

Weiterführendes#