unbekannter Gast

Almholz VertriebsgmbH.

Bezeichnung der Firma
Almholz VertriebsgmbH.
Organisationsform
GmbH
Gründungsjahr
2001
Geschäftsbereich
Planung, Fertigung, Handel und Montage von Holzprodukten im Bereich Holzobjektbau, Spielplatzeinrichtungen, Touristik sowie Verarbeitung von Rundholz
Adresse
Fladnitz 1178163 Fladnitz an der Teichalm
Kontakt
http://www.almholz.at
Basierend auf Daten der Plattform technologie.at, mit Unterstützung der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Es werden Unternehmen mit Sitz in der Steiermark vorgestellt, unabhängig von einem etwaigen Mutterkonzern oder anderer Filialen.

Unternehmensprofil#

Almholz GmbH plant und fertigt innovative Produkte aus Gebirgslärchen- und in Zukunft auch Eichenholz aus der Steiermark. Das Nischenunternehmen ist Marktführer im Bereich Spielgeräte aus Holz.

Traditioneller Werkstoff in vielfältiger Gestalt#

Almholz, Foto: SFG
Almholz
Foto: SFG

Holz ist nicht nur ein vielseitiger Baustoff und effizienter Brennstoff: Vom Spielplatz bis zur Steiermark-Sitzbank zeigt die Almholz GmbH vor, wie man mit dem traditionellen Werkstoff innovative Projekte umsetzt.

Alles begann im Jahr 1998 mit dem Zusammenschluss mehrerer Landwirte aus der Region Almland und der Idee Spielgeräte, Sitzbänke und Blumenkisten aus dem eigenen Holz herzustellen und damit den Arbeitsplatz am eigenen Hof zu sichern. Der Erfolg gab der Idee recht und heute ist die 2001 gegründete Almholz GmbH Marktführer im Bereich der Spielgeräte aus Holz. Am Grundgedanken hat sich in den Jahren nichts geändert. „Als Rohstoff verwenden wir nach wie vor ausschließlich Gebirgslärchen - und in Zukunft auch Eichenholz aus der Steiermark. Alle Mitarbeiter stammen aus der Region und haben einen landwirtschaftlichen Background“, erklärt Wolfgang Wild, Geschäftsführer des Unternehmens, die Firmenphilosophie.

Dass traditionelle Materialien und Verarbeitungsweisen innovative Produktideen nicht ausschließen, zeigt die Almholz GmbH mit einer Vielzahl an spannenden Produkten. Vom Spielturm bis zum Baumhaus, vom Wasserspielplatz bis zur Seilbahn plant und fertigt das Unternehmen individuelle Spielplatzlösungen für öffentliche Auftraggeber, Tourismusbetriebe und Privatpersonen. Doch die Spielplätze sind nicht das einzige Produktfeld des Unternehmens und so werden unter anderem auch Holzhäuser, Ställe oder Carports aus Holz gefertigt. Almholz ist außerdem der exklusive Hersteller der „Steiermark-Bank“ die von Pro Holz, dem Steiermark Tourismus und der Kleinen Zeitung in einem Wettbewerb gekürt werden. Die Sitzbank in Form des „grünen Herz“ von den Designern Bauer und Müller konnte die Leser der Kleinen Zeitung in allen Belangen überzeugen und würde vom Almholz-Team in Hinblick auf die Praxistauglichkeit leicht adaptiert.

Aktuell errichtet die Almholz GmbH ein neues Firmengebäude in Fladnitz/Teichalm, in der neben der Gebirgslärche auch Eiche verarbeitet werden kann. „Die Planung wurde im Zuge eines Wettbewerbes von Studenten der Technischen Universität Graz durchgeführt. Der Gewinner-Entwurf wurde gemeinsam mit dem Landschaftsschutz ausgewählt und aktuell umgesetzt“, berichtet Wolfgang Wild. Der Bau, der sich möglichst nahtlos in die Umgebung einfügen soll, wird im Herbst 2011 fertiggestellt und soll die Produktions- und Verwaltungsprozesse wesentlich vereinfachen. Niedrigenergiebauweise aus Holz und alternative Energien wie eine Photovoitaik-Anlage gehören ebenso zum Gesamtkonzept, wie die Belieferung der örtlichen Fernwäme mit dem anfallenden Restholz, an deren Netz das Gebäude angeschlossen ist.