unbekannter Gast

VTU Holding GmbH

Bezeichnung der Firma
VTU Holding GmbH
Branche
Humantechnologie
Organisationsform
GmbH
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Dr. Friedrich Fröschl
Dipl.-Ing. Dr. Michael Koncar
Gründungsjahr
2012
UID-Nummer
ATU64039267
Auszeichnungen
Fast Forward Award Finalist
Geschäftsbereich
Prozess-Anlagen der Industriezweige Pharma, Biotechnologie, Chemie, Metallurgie, Erdöl und Erdgas, Energietechnik
Stichworte
Risikoanalysen
Risikomanagment
Cluster
Human.technology Styria
Adresse
Parkring 188074 Grambach
Kontakt
http://www.vtu.com/
office.graz@vtu.com
Social Media
LinkedIn
Xing
Bewertung
4,42

Unternehmensprofil#

Die VTU Holding GmbH arbeitet als Planer, Berater und Zulieferer für Prozess-Anlagen der Industriezweige Pharma, Biotechnologie, Chemie, Metallurgie, Erdöl und Erdgas, Energietechnik sowie Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe.

Erfolgsgeschichte#

Steirische Technologie im Pharma-Fokus#

Aufmerksamkeit ist das Zauberwort! Was viele Unternehmen vergeblich zu erreichen versuchen, gelingt VTU Technology durch eine Kooperation mit dem Pharma-Riesen Boehringer Ingelheim. Und die Zusammenarbeit schreibt Erfolgsgeschichten.

Wenn ein vergleichsweise kleines steirisches Technologie-Unternehmen und einer der größten Pharmakonzerne der Welt eine Kooperation eingehen, könnte man sich fragen, worin der Nutzen für die Beteiligten liegt. Im Falle von VTU Technology ist dies schnell erklärt: Öffentlichkeit, neue Marktchancen und die Positionierung als Know-how-Träger. Doch auch Boehringer Ingelheim profitiert von der Zusammenarbeit. „Diese Kooperation bringt uns eine bewährte Hochleistungstechnologie, welche uns beträchtlichen Mehrwert und zusätzliche Flexibilität in der Lohnherstellung bietet und außerdem unsere bestehenden Technologieplattformen für Scaffoldproteine (eine vielversprechende, neue Klasse von Liganden-bindenden Proteinen) ergänzt. Aus dieser Kooperation werden sowohl unsere Partner als auch unsere Kunden profitieren“, zeigt sich etwa Professor Rolf G. Werner, Senior Vice President der Biopharmaceuticals Division bei Boehringer Ingelheim, von den gemeinsamen Aktivitäten überzeugt.

Boehringer Ingelheim ist eines der 20 führenden Pharmaunternehmen weltweit und deckt an verschiedenen Standorten den gesamten Herstellungsprozess für Biopharmazeutika – von der Zelllinie bis zum abgefüllten Vial - sowohl für die eigene Forschung und Entwicklung als auch für Kunden im Rahmen des strategischen Auftragsgeschäfts ab. VTU Technology spezialisierte sich mit der Entwicklung von Hochleistungstechnologien zur Proteinproduktion mit der Hefe Pichia pastoris nur auf einen kleinen Teil der Wertschöpfungskette, kann hier aber auf umfangreiches Know-how zurückgreifen. Die enge Kooperation in den Bereichen Technologie und Marketing war aus Sicht der Unternehmen also nur der nächste logische Schritt, von dem nicht nur die beiden Akteure, sondern auch Kunden und Partner profitieren sollen.

Quelle: SFG
Quelle: SFG

Bei VTU Technology trägt die Zusammenarbeit, die durch kontinuierliches Business Development erreicht wurde, bereits erste Früchte. „Das gemeinsame Marketing verhilft uns zu sehr viel Aufmerksamkeit. Presseaussendungen und Messeauftritte die wir zusammen mit Boehringer Ingelheim durchführen, bringen uns bereits konkrete Anfragen zu unserer Technologie“, erklärt Thomas Purkarthofer, der bei VTU Technology für das Business Development verantwortlich ist. Doch dies ist nicht der einzige Erfolg, der auf die Kooperation zurückzuführen ist. Durch gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten konnte das Unternehmen weiter wachsen und zusätzliche Mitarbeiter beschäftigen.

Aktuell arbeitet VTU gemeinsam mit Boehringer Ingelheim an der weiteren Verbesserung der Technologie, die nun auch von Boehringer Ingelheim aktiv vertrieben wird. Zusätzlich wird das gemeinsame Marketing weitergeführt.