Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Schloss Belvedere zu Wien#

Von Ernst Zentner (Fotos und wenig Text)

Das sind einige Fotos mit dem Thema Schloss Belvedere. Warum ich diese Aufnahmen machte, das weiß ich heute nicht mehr so genau. Wahrscheinlich waren sie als Illustrationen zu einem Prinz-Eugen- oder Lucas-von-Hildebrandt-Thema gedacht. Dieses Schloss war am 15. Mai 1955 Schauplatz der Unterzeichnung des Staatsvertrages. Vor 65 Jahren.

Impressionen eines Barockschlosses

Sphinx, Schlosspark Belvedere
Erlauben Sie bitte, dass ich mich vorstelle: Ich bin eine Sphinx. Nur ich bin ich viel jünger als die in Ägypten. Mein Aussehen verdanke ich einer Wienerin, die dem Bildhauer Modell gestanden war. O, ich bin nicht die einzige. Ich bewache das Schloss Belvedere. Mein Äußeres wurde inzwischen etwas erneuert. Manchmal brennt mir die Sonne auf dem Allerwertesten. Ich bin sicher Sie sind auch Tourist. Manchmal stehen Pärchen neben mir und hoffen auch das hinter mir zu ruhende Belvedere auf eine Aufnahme zu bekommen.
Oberes Belvedere, nordseitige Fassade
Jetzt können Sie das barocke Schloss besser sehen. In diesem Fall ist es das Obere Belvedere. Im Mitteltrakt der Stadt zugewandten Seite ist der Balkon, auf dem Außenminister Leopold Figl den frisch unterzeichneten Staatsvertrag dem Volk zeigte. Aber das bekannt und nicht vergessen. Beachtenswert das mehrfach abgestufte Bauwerk, das in Trakte aufgegliedert ist. An den beiden Enden markante Eckrisalite, wie eine Festung
Oberes Belvedere, südseitige Fassade
Das ist die Fassade, welche stadtauswärts gerichtet ist. Das mittlere Portal wirkt origineller
Oberes Belvedere, südseitiger Mitteltrakt
Hier ein Detail des südseitigen Mitteltrakt
Oberes Belvedere, südseitiger Mitteltrakt
Südseitiger Mitteltrakt
Oberes Belvedere, westseitige Eckrisalite
Das ist das westseitige Eckrisalitpaar, eigentlich stiliserte Ecktürme. Oben patinagrüne Kuppelhauben als Dächer. Auf der gegenüberliegende Seite gibt es noch ein Paar
Oberes Belvedere, Details des Eingangsbereiches nahe Prinz-Eugen-Straße
Detail des Eingangsbereiches zu Schloss und Garten
Putto reicht Weintrauben, Oberes Belvedere, Details des Eingangsbereiches nahe Prinz-Eugen-Straße
Putto reicht Weintrauben zur Erfrischung
(Diese Aufnahmen entstanden am 29. Mai 2016 und es herrschte frühsommerliche Stimmung.)
Darstellung aus dem 18. Jahrhundert:

Schloss Belvedere, Zeichnung von Johann August Corvinus - Kupferstich von Salomon Kleiner, um 1731
Vogelschau des Schlosses Belvedere, hinten Oberes Belvedere, vorne Unteres Belvedere, dazwischen Garten - Nebenher: Ein Teil des Garten des Palais Schwarzenberg und links teilweise die Gartenanlage des Salesanerinnen-Klosters. Zeichnung von Johann August Corvinus - Kupferstich von Salomon Kleiner, um 1731 - Foto: Wikimedia Commmons - Gemeinfrei
Einige Gedanken über den Baukünstler Johann Lucas von Hildebrandt (1668-1745) und seinem Hauptwerk Belvedere
In Hildebrandts Lebenswerk verdichteten sich Elemente aus der französischen(!) und italienischen Baukunst zu einer interessanten verspielten Auffassung der österreichischen Hochbarockarchitektur zur Mitte des 18. Jahrhunderts hin.
Das Belvedere erweckt eher Vergleiche mit den französischen Loire-Schlössern denn mit den luftigen Villen im Süden Europas. Kein Wunder, der Bauherr Prinz Eugen von Savoyen-Carignan war doch eigentlich in Frankreich geboren und hatte die Lebenskultur seiner "Grande Nation" in sich aufgesogen, und wollte auch dementsprechende architekturkulturelle Erinnerungen in seinem "privaten" Umfeld bewahren.

Weiterführendes

Oberes und Unteres Belvedere

  • Wien. Architektur und Kunst. Reclams Städteführer. Von Hildegard Kretschmer. 2., durchgesehene und aktualisierte Auflage. 2010, 2015 Stuttgart, Seite 208-212 (Belvedere, kurze Darstellung)

Ernst Zentner 2020
Verwandte Themen: