Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Universität Klagenfurt#

Alpen-Adria-Universität (AUU)#

Rektor: Univ.-Prof. Dr. Oliver Vitouch#


Die Universität Klagenfurt (Alpen-Adria-Universität, AAU) ist eine junge Campusuniversität im Westen von Klagenfurt und liegt in unmittelbarer Nähe zum Wörthersee.

Die Universität bietet derzeit (Studienjahr 2018/19) 49 Studien aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Sprachen, Technik und Lehramt als Bachelor-, Master- oder Doktoratsstudium für rund 12.000 Studierende an. Ergänzt wird das Angebot durch über 50 Universitätslehrgänge, die die Universität Klagenfurt zu einer der größten Weiterbildungsinstitutionen in Österreich machen.

Die Universität gliedert sich in 4 Fakultäten (Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung, Kulturwissenschaften, Technische Wissenschaften, Wirtschaftswissenschaften), 34 Institute und verschiedene Zentren, an denen gelehrt und geforscht wird.

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und der angrenzende Lakeside Science & Technology Park
Foto: Lakeside Labs. Aus: Wikicommons, unter CC BY-SA 3.0

Direkt am Campus, der sich über 11 ha am Westende von Klagenfurt erstreckt, wurde 2007 Österreichs modernstes Universitätssportinstitut (USI) errichtet. Zusammen mit dem unmittelbar angrenzenden Lakeside Science & Technology Park, einem 25 ha umfassenden Start-up- und Spin-off-Park, bildet der Universitätscampus den sogenannten Lakeside District.


Geschichte

Die Universität Klagenfurt (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, AAU) wurde 1970 als Hochschule für Bildungswissenschaften in Klagenfurt gegründet, um den damaligen Mangel an Lehrern für höhere Schulen und die Defizite in der erziehungswissenschaftlichen Forschung auszugleichen.
(Anstatt des ursprünglichen Vorhabens einer "Wirtschaftshochschule Klagenfurt" wurde 1968 die "Hochschule für Bildungswissenschaften in Klagenfurt" projektiert und 1970 ein entsprechendes Bundesgesetz erlassen; 1971 wurde das sogenannte Vorstufengebäude fertiggestellt und bereits 1972 erfolgte die erste Promotion.)

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt: Südtrakt
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt: Südtrakt (Blick v. Westen)
Foto: Martin Steinthaler / Tinefoto.com. Aus: Wikicommons, unter CC BY-SA 3.0
Der reguläre Studienbetrieb wurde 1973 aufgenommen, das Hauptgebäude von 1974 bis 1977 errichtet. Mit dem Universitätsorganisationsgesetz 1975 wurde die Hochschule zur "Universität für Bildungswissenschaften".

Von 1973 bis 1978 richtete man die wissenschaftlichen Diplom-, Lehramts- und Doktoratsstudien ein; ab 1983 wurden die Studienrichtungen "Angewandte Betriebswirtschaft" und "Angewandte Informatik" auf- und ausgebaut. 1993 kam es zu einer Neustrukturierung - es wurde die ursprüngliche Zielsetzung aufgegeben, gleichzeitig eine Fakultät für Kulturwissenschaften und eine Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Informatik eingerichtet und der Name der Universität in "Universität Klagenfurt" geändert.

2004 wurde das interuniversitäre Institut für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF) zur dritten Fakultät erhoben und der Name zu "Alpen-Adria-Universität Klagenfurt" erweitert.

Mit der Implementierung des Universitätsgesetzes 2002 wurde das 1978 begründete interuniversitäre IFF-Institut 2004 zur dritten Fakultät, der "Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung". Ebenfalls 2004 wählte die Universität den Namen "Alpen-Adria-Universität Klagenfurt".

2015 wurde an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ein Wissenschafts- und Doktoratskolleg, das "Karl Popper Kolleg" (KPK) gegründet.
Von 2016 bis 2018 fanden an der AAU umfangreiche Sanierungsarbeiten statt - Zentral- und Nordtrakt wurden dabei auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Die Alpen-Adria-Universität liegt im Westen der Stadt Klagenfurt und ist eine der wenigen Campus-Universitäten Österreichs; sie verfügt außerdem über zwei weitere Standorte in Graz und Wien. (An den Standorten Wien und Graz sind Institute bzw. Forschungsgruppen der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung angesiedelt.)

Weiterführendes#