Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Haustiere #

Foto

30 % der ÖsterreicherInnen besitzen (2021) ein Haustier (gesamt vier Millionen Tiere). 16 % haben mindestens eine Katze, (geschätzt zwei Millionen Katzen) 13 % mindestens einen Hund (900.000 Hunde). Dazu kommen 500.000 Hamster, 400.000 Fische und 200.000 Vögel. 85 % sagen, dass sie ihr Haustier glücklich macht. 74 % der BesitzerInnen sehen ihr Haustier als Familienmitglied, 41 % machen ihren Tieren zu Anlässen Geschenke. Der Tierbedarfsmarkt wird auf bis zu 700 Mio. € geschätzt. In Österreich gibt es rund 1000 Zoofachhändler. Der größte Anbieter ist die deutsche Fressnapf-Gruppe mit mehr als 130 Märkten (europaweit mehr als 1600). Sie erzielte 2020 ein Rekordumsatzwachstum: In Österreich stieg der Umsatz um 18,2 % auf 215 Mio. €. (Europaweit + 15.2 % auf 2,6 Milliarden Euro). Zu Kosten für den Tierarzt kommen Versicherungsprämien und "Premiumprodukte" wie Kosmetik, Aura-Therapien, Mode und Accessoires.

In Wien waren am Stichtag 1.9.2020 55.604 Hunde registriert, 3.533 mehr als ein Jahrzehnt zuvor. Die meisten lebten in den großen Bezirken Donaustadt (8.567) und Floridsdorf (7.131), die wenigsten in der City. Mischlinge waren besonders beliebt, gefolgt von Chihuahuas (2.628, Maltesern, Labradoren und Bulldoggen.


Quellen:
"Kurier", 7.1.2020 und 9.2.2021
"Heute", 6.2.2020
"Weekend-Magazin" 4/2020 und 26.2.2021


Siehe auch: