Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

MAM-Schnuller#

Sondermarke#

Briefmarke, MAM-Schnuller
© Österreichische Post

Ergonomisches Design und nachhaltige Produktinnovation#

Das von Peter Röhrig 1976 in Wien gegründete Unternehmen MAM Babyartikel setzte von Anfang an auf Design und ist heute mit mehr als 70 Millionen verkaufter Babyartikel einer der bedeutendsten Marktteilnehmer dieses Segments. Bei Design geht es nicht nur um Neuheit und Äußeres. Als elementarer Bestandteil jedes Produkts geht es um das Schaffen neuer Produktwerte und darum, wie Dinge verwendet, produziert und der Gesellschaft gegenüber kommuniziert werden. In enger Zusammenarbeit mit ExpertInnen aus Medizin und Forschung kreiert MAM Produkte, die in Funktion und Design so einzigartig sind wie die kleinen Menschen, für die sie gemacht werden. Das oberste Ziel ist es, die individuelle Entwicklung jedes Kindes optimal zu unterstützen.

Engagement für die Kleinsten#

Gestalter der ersten Stunde ist Ernst W. Beranek, geboren 1934: Er zählte Ende der 1950er-Jahre zu den ersten AbsolventInnen des damals neu gegründeten Studiengangs für Industrial Design an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und begann selbst bereits 1963, später als Professor für Produktentwicklung, ebendort zu lehren. Beranek prägte nicht nur Generationen von Designstudierenden, sondern auch Produkt- und Innovationsprozesse bei der Entwicklung von Babyschnullern.

Wesentliche Faktoren sind neben den richtigen Maßen und kiefergerechten Formen – korrekte Proportionen gepaart mit der richtigen Emotion – vor allem die intuitive Fokussierung auf das Wohlbefinden und die gedeihliche Entwicklung von Babys, die den Erfolg der MAM Babyartikel ausmachen – eine Haltung, die bis heute das Unternehmen prägt. Der Produktionsstart des Schnullers START als Weiterentwicklung des finalen Produktdesigns durch Ernst W. Beranek erfolgte 2006, seither wurden mehr als 10 Millionen dieser Schnuller produziert. Heute ist MAM Babyartikel in vielen Ländern Marktführer im Schnuller-Marktsegment, beschäftigt weltweit rund 1.000 MitarbeiterInnen und verkauft seine Produkte in 58 Ländern auf allen Kontinenten.

(Prof. Severin Filek)