unbekannter Gast

Werk: Puch 800#

(Der Grazer Vierzylinder Boxer)

Viele erklärte Puch-Fans kennen dieses Motorrad gar nicht oder haben es zumindest noch nie real gesehen. Der Brocken wurde nur kurz, von 1936 bis 1938, gebaut und war als Behördenfahrzeug angelegt, kam kaum in Privatbesitz. Es ist das spektakulärste Fahrzeug aus der Ära von Marcello Marcellino, dem zu verdanken bleibt, daß der Produktionsstandort Graz nach dem Ersten Weltkrieg nicht von Camillo Castiglioni liquidiert wurde.

(Foto: Martin Krusche)
(Foto: Martin Krusche)

Zur Vierzylinder-Lösung kam es, weil man im Puchwerk die Vibrationen eines Zweizylinder Boxers nicht in den Griff bekommen hatte. Die 800er läuft mit einem feinen Klang und fährt sich laut Besitzer vorzüglich. Von den wenigen erhaltenen Exemplaren der ursprünglich 550 gebauten Einheiten wurde dieses nicht restauriert, sondern konserviert. Der Eigentümer versuchte das Maximum des vorgefundenen Zustandes zu erhalten; bei Konzentration auf die technische Betriebssicherheit. (Martin Krusche) (Überblick)

(Foto: Martin Krusche)
(Foto: Martin Krusche)