Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Gesichter der Mongolei#

von

Günther Jontes

Mongolian face
Photo: G. Jontes, unter CC BY 4.0

Die Republik Mongolei ist mit 1,5 Millionen km² der zweitgrößte Binnenstaat der Erde.

Er hat aber nur eine Bevölkerung von 3 Millionen, die verschiedenen Ethnien angehören, unter denen die „echten“ Mongolen neben Kasachen und Tuwinern sowie kleineren Minderheiten das Staatsvolk bilden.

Der Urgrund der mongolischen Wirtschaft und Kultur ist das Nomadentum der Zucht von Pferd, Kamel, Ziege, Schaf und Yak.

Auch heute noch nomadisiert ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung. Es gibt keine Nation auf Erden, die enger mit dem Pferd verbunden ist. Dieses harte Leben in einem kontinentalen Klimat, das brennend heiße Sommer und über Nacht einsetzende bitterkalte Winter bietet, hat sich ein stolzes, gastfreundliches und gebildetes Naturell geformt, dessen Geschichte und Kultur zu den interessantesten menschlichen Äußerungen der Welt zählt.

Ein Blick in die Gesichter dieser Menschen enthüllt viel von deren Wesensart.

Link zu einer Folge von Bildern von Menschen in der Mongolei.#

Weitere Beiträge zur Mongolei von Professor Jontes:#