Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Gabriel – Der Verkündigungsengel#

10 Euro Kupfermünze - Normalprägung (2017)#


Nennwert:10 EuroMaterial:Kupfer
Serie:Engel – Himmlische BotenQualität:Normalprägung
Ausgabetag:5. 9. 2017Durchmesser:32,00 mm
Feingewicht: - Gesamtgewicht: 15,00 g


10 Euro -  Gabriel – Der Verkündigungsengel (2017)
Graveure: Mag. Helmut Andexlinger, Herbert Wähner

   
10 Euro - Gabriel – Der Verkündigungsengel (2017)
Graveure: Mag. Helmut Andexlinger, Herbert Wähner

Auf der zweiten Münze der Serie Himmlische Boten dreht sich alles um Gabriel: ein mächtiges Wesen, das uns Menschen in Staunen versetzt und erfreuliche Nachrichten bringt.

Frohe Botschaften

Es war der Prophet Daniel, der erstmals, nämlich zur Zeit des babylonischen Exils im 5. Jahrhundert v. Chr. vom Engel Gabriel sprach (wörtlich: Gott ist meine Kraft!). Im Alten Testament tritt Gabriel als Deuteengel in Erscheinung, im Neuen als Verkündigungsengel, als Überbringer froher Botschaften; in den Evangelien ist er eng mit der Marienverehrung verbunden. Kein Wunder, war es doch er, der die Jungfrau Maria mit folgenden Worten überraschte: „Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: dem sollst du den Namen Jesus geben.“ (Lk 1, 26–31)

Im Koran gilt Gabriel (Ğibrīl) als Torhüter des Himmels und als Engel der Offenbarung, der zwischen Gott und den Menschen vermittelt (Sure 2,97). Er erschien den Propheten stets in menschlicher Verkleidung. Einzig dem Religionsstifter des Islam erwies er die Gnade, sich ihm in seiner himmlischen Gestalt zu zeigen: Von dieser Erscheinung überwältigt, fiel Mohammed in Ohnmacht.


Die Münze

Die Wertseite zeigt in ihrer Mitte eine Lilie. Dieses Symbol für den Engel Gabriel ist der Initiale "G" vorgelagert, die von einem reichhaltigen Blattornament umrahmt wird. – In der höchsten Prägequalität „Polierte Platte/Proof“ bietet dieses Ornament Besonderes: Es ist in Orange gehalten.

Beim Gabriel-Bildnis auf der Reversseite handelt es sich um die ausschnitthafte Wiedergabe eines Bildes, dessen Entstehung im 15. oder 16. Jahrhundert vermutet wird; ebenso wird angenommen, dass es sich bei dem Künstler um einen Vertreter der Deutschen Schule handelt.

Die Darstellung zeigt den Engel Gabriel als Jüngling mit gelocktem Haar und Heiligenschein. Zur Seite blickend, hat er eine Hand segnend erhoben. Seine Flügel bestehen aus Pfauenfedern.

Die Münze Gabriel - Der Verkündigungsengel ist die zweite von vier Engelmünzen. Alle Münzen schöpfen aus der Kunstgeschichte und sind interreligiös.


Die Münze erscheint - wie alle vier Münzen dieser Serie - jeweils als Kupfermünze (Auflage 130.000 Stück) oder als Silbermünze in den Prägequalitäten "Handgehoben" und "Polierte Platte/Proof" (in Auflagen zu je 30.000 Stück). Die Münzen in der höchsten Prägequalität "Polierte Platte/Proof" ziert eine Besonderheit: Das Ornament trägt jeweils die dem Engel zugeordnete Farbe.


© Mit freundlicher Genehmigung der Münze Österreich AG