Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

Universalmuseum Joanneum - Museum für Geschichte #

8010 Graz, Sackstraße 16 8010 Graz, Sackstraße 16


Das Stadtpalais ist nach seinen letzten adeligen Besitzern – den Grafen von Herberstein – benannt und zählt zu den bedeutendsten Baudenkmälern der Grazer Altstadt. Das überaus prächtig ausgestattete Barockpalais wurde im 19. Jahrhundert dem Zeitgeschmack entsprechend umgebaut und zu einem gesellschaftlichen Mittelpunkt des späten Biedermeier: In den intakt gebliebenen Prunkräumen fanden Veranstaltungen des „adeligen Kasinos“ statt, ab 1850 auch Maskenfeste und Bälle. 1878-1885 wurde das Palais an das Landes- und Schwurgericht sowie an das Landtafel- und Grundbuchamt vermietet. Die Familie Herberstein hatte hier ihre Güterdirektion eingerichtet. 1939/40 ging das Palais in den Besitz des Landes bzw. "Reichsgaus" Steiermark über. Den Krieg überstand das Palais unbeschädigt.

2011 wurde das Palais Herberstein die Adresse der Kulturhistorischen Sammlung am Universalmuseum Joanneum. Das „Museum im Palais“ präsentierte die permanente Schausammlung - Glas, Keramik, Möbel, Schmuck, Schmiedeeisen, Textilien, die Zunftsammlung mit 120 Objekten sowie Wechselausstellungen.

Seit 2017 zeigt das neue "Museum für Geschichte" Themen und Objekte der Kulturhistorischen Sammlung und der Multimedialen Sammlungen und betrachtet die Geschichte und Gesellschaft der Steiermark aus immer neuen Perspektiven – vom Hochmittelalter bis zur Gegenwart.

Quelle:
Homepage

hmw