Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Österreichisches Museumsgütesiegel, © http://www.museumsguetesiegel.at

MUBA Museum für Baukultur#

7343 Neutal/Burgenland, Hauptstraße 58 7343 Neutal, Hauptstraße 58


Seit 2003 erforscht der Verein "Stein auf Stein" die Geschichte des burgenländischen Bauwesens. Die Gemeinde Neutal war als Zentrum des Handwerksberufs Kessel- und Kaminmaurer überregional bekannt. Das "Ofenmaurerdorf" wurde zum modernen Technologie-Areal und ist damit ein glaubwürdiger Standort für MUBA – Museum für Baukultur Neutal.

Schon die Anlage des Museums - alte Gebäudeteile und moderne Architektur - verdeutlicht die Verbindung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft . MUBA besteht aus verschiedenen "Bausteinen", welche auf 220 m2 und im Außengelände die Baukultur im Sinne eines umfassenden Kulturbegriffes . Allgemeine wirtschaftliche, politische und soziale Entwicklungen und die Lebensumstände der Pendler und ihrer Familien werden gezeigt. Themen sind u.a. Arbeiter und Baufirmen, Kamin- und Ofenbau, die Frau am Bau, Neubau, Wiederaufbau, Hoch- und Tiefbau, Handwerk, Technik . Ein Schaudepot bewahrt die Werkzeuge auf.

2010 und 2014 erfolgten Erweiterungsbauten. 2010 wurde das Handwerk der Ofen- und Kaminmaurer wurde in das nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.


Quelle:
Homepage

hmw