Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Start-up-Programm von AVL #

Mit der Initiative „Creators Expedition“ will AVL List gemeinsam mit Start-ups Megathemen weiterentwickeln. #

Sebastian Jagsch, Jonas Schneider
„Creators Expedition“ von AVL: Sebastian Jagsch, Jonas Schneider
Foto: AVL

Für Georg List, Vizepräsident für Unternehmensstrategie bei AVL List, ist es ein logischer Schritt: Seit jeher sei die Automobilbranche von Weiterentwicklung geprägt, AVL stehe von Beginn an für „innovativen Spirit“. Für die „Megathemen“ der Branche, etwa Elektrifizierung und autonomes Fahren, setzt AVL – weltweit beschäftigen die Grazer 8600 Mitarbeiter – jetzt auch auf Input von Jungunternehmern. Dafür wurde eine eigenständig agierende, strategische Einheit geschaffen: Sie soll die zwei Welten von Startup und Großunternehmen zusammenbringen. Mit der Plattform „Creators Expedition“ verfolgt AVL das Ziel, bei Innovationsthemen mit Start-ups zusammenzuarbeiten, umso neue Produkte und Services zu entwickeln. Im Rahmen des Programms arbeiten Start-ups eng in einem Kunden- oder Forschungsprojekt mit den Teams der AVL zusammen und sollen u. a. vom Zugang zu Expertenwissen und technischer Infrastruktur wie Prüfständen, Testsystemen und entsprechender Software profitieren. Geleitet wird dieAVL-Start-up-Initiative von Sebastian Jagsch und Jonas Schneider, der für das Programmverantwortlich zeichnet. Bewerbungen seien jederzeit online möglich. Infos unter:

Weiterführendes#