Österreichische Eishockey-Liga 1965/66

Österreichische Eishockey-Liga
◄ vorherige Saison 1965/66 nächste ►
Meister: EC KAC
Absteiger: keiner
• ÖEHL

Meister der Österreichischen Eishockey-Liga 1965/66 wurde zum 9. Mal der Vereinsgeschichte und zum dritten Mal in Serie der EC KAC.

Inhaltsverzeichnis

Bundesliga

Modus

Die vier Vereine spielten jeweils vier Mal gegeneinander.

Endtabelle (12 Runden)

#  Team             GP    W   T   L     Tore     P     GP = absolvierte Spiele
1. EC KAC           12   10   1   1    87: 30   21      W = Gewonnen
2. Innsbrucker EV   12    6   1   5    47: 39   13      T = Unentschieden
3. Wiener EVg       12    5   0   7    31: 68   10      L = Verloren
4. EC Kitzbühel     12    2   0  10    28: 56    4      P = Punkte

9. Meistertitel für den KAC.

Nationalliga A

Meister der Nationalliga A wurde der ATSE Graz, der sich damit für die Bundesliga qualifizierte. Weiters nahmen teil: EK Zell am See, EC Pradl-Innsbruck, Völkermarkt, VEU Feldkirch und Ehrwald.

Nationalliga B

Meister der Nationalliga B wurde der ASKÖ Wien, der damit auch in die Nationalliga A aufstieg. Weitere Teilnehmer waren: Badgastein, SV Leoben, HC Klagenfurt, Grazer AK, EV Zeltweg. Die Liga wurde mit vielen fehlenden Spielen abgebrochen.

Weblinks