Ötscherschutzhaus

Ötscherschutzhaus
ÖTK-Hütte
Ötscherschutzhaus
Lage am Ötscher; Niederösterreich, Österreich; Talort: Lackenhof
Gebirgsgruppe Ybbstaler Alpen
Regionen Naturpark Ötscher-Tormäuer
Geographische Lage 47° 51′ 22,4″ N, 15° 10′ 44,6″ O47.85620915.1790491418Koordinaten: 47° 51′ 22,4″ N, 15° 10′ 44,6″ O
Höhenlage 1418 m ü. A.
Ötscherschutzhaus (Niederösterreich)
Ötscherschutzhaus
Besitzer Österreichischer Touristenklub
Hüttentyp Hütte
Erschließung Doppelsessellift
Übliche Öffnungszeiten ganzjährig ausgenommen April, November
Beherbergung 54 Betten, 56 Lager
Winterraum mit Matratzenlagerdep1
Weblink www.oetscherhaus.at
Hüttenverzeichnis ÖTK OeAV DAV

Das Ötscherschutzhaus ist eine am 29. Mai 1887[1] eröffnete Hütte des Österreichischen Touristenklubs.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Hütte liegt in den Ybbstaler Alpen, am Ötscher in Niederösterreich, an der Bergstation des Doppelsessellifts Großer Ötscher.

Aufstieg

  • Von Lackenhof zu Fuß zur Hütte in etwa einer Stunde oder in der Sommer- und Wintersaison mit dem Lift in 10 Minuten.
  • Von Wienerbruck durch die Ötschergräben und über den Riffelsattel (1283 m) zur Hütte in etwa fünf Stunden.

Gipfel

Von der Hütte sind der Ötscher (1893 m), auch Großer Ötscher genannt, in 1½ Stunden und der Kleine Ötscher (1552 m) in einer Stunde erreichbar. Eine beliebte Tour stellt die Überschreitung des Rauen Kamms, des Ötscher Nordostgrats (einfache Kletterei im Schwierigkeitsgrad I), dar, die üblicherweise im Aufstieg begangen wird und über den Ötschergipfel dann im Abstieg bei der Hütte vorbeiführt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eröffnung des Schutzhauses auf dem Oetscher.. In: Neue Freie Presse, Morgenblatt, 31. Mai 1887, S. 1, unten rechts. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/nfp