Landesliga Burgenland

Die Landesliga Burgenland oder auch kurz Burgenlandliga ist die Fußball-Landesliga des österreichischen Bundeslands Burgenland. Sie ist im Fußball-Ligasystem in Österreich die vierthöchste Liga.

Modus

Die Liga umfasst sechzehn Teams, wobei jeder Verein gegen jeden andere je ein Heim- und ein Auswärtsspiel bestreitet. Eine Saison umfasst insgesamt also 30 Spieltage.

Der nach Saisonende Tabellenerste ist zum Aufstieg in die drittklassige Regionalliga Ost berechtigt. Die Anzahl der Teams, die in die fünftklassige Burgenlander Landesliga absteigen, hängt von der Anzahl an Burgenländischen Absteigern in der Regionalliga Ost zusammen und variiert zwischen einem und vier Teams. Aus der 2. Liga steigen jedes Jahr zwei Teams in die Landesliga auf.

Teilnehmer 2011/12

Folgende Teams nehmen an der Saison 2011/12 teil:[1]

  • ASK Baumgarten
  • SV Neuberg
  • ASK Klingebach
  • SV Oberwart
  • ASKÖ Kohfidisch
  • SC Oberpullendorf
  • SV Güssing
  • ASKÖ Stinatz
  • ASK Horitschon
  • SC-ESV Parndorf 1b
  • USC Wallern
  • FC Winden
  • ASK Marz
  • SV St. Margarethen
  • ASV Drassburg
  • UFC Jennersdorf

Einzelnachweise

  1. Burgenlandliga 2010/11; abgerufen am 6. April 2011