Liste der denkmalgeschützten Objekte in St. Bernhard-Frauenhofen

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in St. Bernhard-Frauenhofen enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde St. Bernhard-Frauenhofen, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter Schutz gestellt wurden.

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Kath. Filialkirche hl. Wolfgang Datei hochladen Kath. Filialkirche hl. Wolfgang
ObjektID: 53692
Status: § 2a

Standort
KG: Frauenhofen
GstNr.: 1
Die erste urkundliche Erwähnung findet sich 1265. 1680 barockisiert wurde der Turm 1750 gebaut. 1865 brannte das Kirchenschiff samt Turm. 1869 wurde die Kirche restauriert.
Wegkapelle hl. Johannes Nepomuk Datei hochladen Wegkapelle hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 74320
Status: § 2a

Standort
KG: Frauenhofen
GstNr.: 98
Bei der Brücke über die Kleine Taffa steht eine dem heiligen Johannes Nepomuk geweihte Kapelle. Die darin befindliche Statue stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts und trägt auf dem Sockel ein Relief des Brückensturzes.
Bildstock Raaberkreuz Datei hochladen Bildstock Raaberkreuz
ObjektID: 74321
Status: § 2a

Standort
KG: Frauenhofen
GstNr.: 161
Dieses Raaberkreuz trägt beinahe die wortidente Infschrift des kaiserlichen Ediktes: "Sag Got dem Hern Lob und Danch das Rab wieder in der Kristen Hand den 29 Marci im im 1598 Iar".
Ortskapelle Großburgstall Datei hochladen Ortskapelle Großburgstall
ObjektID: 53921
Status: § 2a

Standort
KG: Großburgstall
GstNr.: 114
Ortskapelle hl. Hubertus
Datei hochladen
Ortskapelle hl. Hubertus
ObjektID: 54013
Status: § 2a

Standort
KG: Grünberg
GstNr.: 49
Erstmals urkundlich erwähnt 1299. Die Jesuiten errichteten die Kapelle neu 1665 mit 3 Altären. 1726 wurde sie renoviert und der Turm gebaut. Sie soll ein beliebter Wallfahrtsort gewesen sein.
Ortskapelle Poigen
Datei hochladen
Ortskapelle Poigen
ObjektID: 55335
Status: § 2a

Standort
KG: Poigen
GstNr.: 123
Der Bau der Kapelle begann 1834 und geweiht wurde sie 1844. Restauriert wurde sie 1873 nach einer Überschwemmung und 1937. Die 3 Skulpturen aussen aus Sandstein entstanden um 1830.
Bildstock Pietà Datei hochladen Bildstock Pietà
ObjektID: 74324
Status: § 2a

Standort
KG: Poigen
GstNr.: 642
Ehemaliges Stift Sankt Bernhard
Datei hochladen
Ehemaliges Stift Sankt Bernhard
ObjektID: 55749
Status: § 2a
Sankt Bernhard 1
Standort
KG: St. Bernhard
GstNr.: 1; 17/1; 20; 21; 23
Das Stift Sankt Bernhard ist ein ehemaliges Zisterzienserinnenkloster gestiftet von Stephan von Maissau 1277. Teile wurden 1961 abgetragen und im Stift Klosterneuburg wieder aufgestellt.
Figurenbildstock hl. Franz Xaver Datei hochladen Figurenbildstock hl. Franz Xaver
ObjektID: 74325
Status: § 2a
bei St. Bernhard 1
Standort
KG: St. Bernhard
GstNr.: 18
Bei der Brücke der Zufahrt zum ehemaligen Stift stehen die Statuen der heiligen Franz Xaver und Johannes Nepomuk aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk Datei hochladen Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 74326
Status: § 2a
bei St. Bernhard 1
Standort
KG: St. Bernhard
GstNr.: 18
Bei der Brücke der Zufahrt zum ehemaligen Stift stehen die Statuen der heiligen Franz Xaver und Johannes Nepomuk aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74327
Status: § 2a

Koordinaten fehlen! Hilf mit.
KG: St. Bernhard
GstNr.: 898
Datei hochladen Bildstock Raaberkreuz
ObjektID: 74328
Status: § 2a

Koordinaten fehlen! Hilf mit.
KG: St. Bernhard
GstNr.: 344
Kath. Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt
ObjektID: 55747
Status: § 2a

Standort
KG: St. Bernhard
GstNr.: 19
Die Klosterkirche des ehemaligen Stiftes ist die Pfarrkirche des Dorfes. Sie wurde 1586 nach der Zerstörung durch protestantische Rebellen vom Jesuitenkolleg im Frühbarockstil wieder aufgebaut.
BW Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 77080
Status: § 2a
Strögen 1
Standort
KG: Strögen
GstNr.: 85/1
BW Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74329
Status: § 2a

Standort
KG: Strögen
GstNr.: 52;[1] 51[2]
Datei hochladen Schüttkasten
ObjektID: 77523
Status: § 2a

Koordinaten fehlen! Hilf mit.
KG: Strögen
GstNr.: 85/1
Kath. Pfarrkirche hll. Peter und Paul mit Friedhof
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hll. Peter und Paul mit Friedhof
ObjektID: 55909
Status: § 2a

Standort
KG: Strögen
GstNr.: 79; 80; 81
1076 wird die Kirche Stregen im Stiftsbrief des Kloster St. Nikola in Passau erstmals urkundlich erwähnt. 1619 wurde die Kirche zerstört. 1661 wurde die Kirche mit neuem Gewölbe restauriert.

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[3]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[4] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Literatur

Weblinks

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in St. Bernhard-Frauenhofen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. lt. BDA
  2. lt. NÖ Atlas
  3. Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  4. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing