Liste der denkmalgeschützten Objekte in Straning-Grafenberg

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Straning-Grafenberg enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Straning-Grafenberg, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter Schutz gestellt wurden.

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Ortskapelle Etzmannsdorf Datei hochladen Ortskapelle Etzmannsdorf
ObjektID: 74378
Status: § 2a

Standort
KG: Etzmannsdorf bei Straning
GstNr.: 56
Kapelle aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Bildstock Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74381
Status: § 2a

Standort
KG: Etzmannsdorf bei Straning
GstNr.: 1156
An der Einmündung der L1212 in die L1214 steht der Tabernakelpfeiler aus dem Jahre 1636. Pfeiler mit abgefastem Schaft, abschließende Steinpyramide beschädigt.
Bildstock Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74382
Status: § 2a

Standort
KG: Etzmannsdorf bei Straning
GstNr.: 74/4
Pfeiler mit Quaderaufsatz aus dem Jahre 1656 (?), darauf Statuette des hl. Florian aus dem 20. Jahrhundert. Renoviert 2011.
Ehem. Gutshof Datei hochladen Ehem. Gutshof
ObjektID: 31762
Status: Bescheid
Grafenberg 27
Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 2
Ehemaliger herrschaftlicher Gutshof mit Schopfwalmdach und Rundbogenportal, 1. Viertel des 14. Jahrhunderts. Im Obergeschoß Steingewändefenster aus dem 17. Jahrhundert.
Ehem. Lilienfelderhof Datei hochladen Ehem. Lilienfelderhof
ObjektID: 41878
Status: Bescheid
Grafenberg 63
Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 121
Ebenerdiger zweiachsiger giebelständiger Bau über Kellergeschoß. Zwischen den beiden profilierten Steingewändefenstern mit gekehlten Sohlbänken ein erneuertes Putzwappen bezeichnet 1696.
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 31763
Status: § 2a
Grafenberg 78
Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 209
Zweigeschoßiger Pfarrhof aus dem Jahre 1802 mit Walmdach und zwei mächtigen Schornsteinen. Erkeranbau auf abgefastem Pfeiler. Eine Bruchsteinmauer umschließt das Grundstück.
Figurenbildstock Maria Immaculata Datei hochladen Figurenbildstock Maria Immaculata
ObjektID: 74394
Status: § 2a
bei Grafenberg 78
Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 210
Vor dem Pfarrhof steht auf geschwungenem Sockel die Figur Maria Immaculata aus dem Jahre 1713.
Fundzone Steinperz Datei hochladen Fundzone Steinperz
ObjektID: ArD-3-044
Status: Bescheid
Steinperz
Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 1229; 1230/1; 1230/2; 1231; 1233; 1236
Fundzone einer germanischen Siedlung (Inventar aus Keramik und Bronze, Getreidereste sowie Tierknochen)[1], die sich über mehrere Parzellen südlich des Pfarrhofes erstreckt.
Friedhof christlich Datei hochladen Friedhof christlich
ObjektID: 74383
Status: § 2a

Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 5
Von Bruchsteinmauer mit Pfeilerportal umgebener Friedhof mit barocken Grabsteinen aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Dreifaltigkeitssäule Datei hochladen Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 74390
Status: § 2a

Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 2561/4
An der Abzweigung der L1212 von der L42 steht auf gedrungenem Sockel eine mit Engelsköpfen und Wolken besetzte Säule aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, die von einer Figur der hl. Dreifaltigkeit abgeschlossen wird.
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk Datei hochladen Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 74391
Status: § 2a

Koordinaten fehlen! Hilf mit.
KG: Grafenberg
GstNr.: 2561/3
Auf einem mit 1735 bezeichneten profilierten Sockel steht die Figur des Johannes Nepomuk.
In Fehlerliste eingetragen
Bildstock Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74397
Status: § 2a

Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 2625/1
Pfeiler mit Tabernakelaufsatz, Pyramidendach und abschließendem Steinkreuz aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts
Bildstock Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74400
Status: § 2a

Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 763
Der Säulenstumpf aus der Mitte des 18. Jahrhunderts trägt relifierte Engelsköpfe und eine Fegefeuerszene.
Kath. Pfarrkirche hl. Kreuz Datei hochladen Kath. Pfarrkirche hl. Kreuz
ObjektID: 53887
Status: § 2a

Standort
KG: Grafenberg
GstNr.: 1
Klassizistischer Bau aus dem Jahre 1801.
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 33780
Status: § 2a
Straning 1
Standort
KG: Straning
GstNr.: 4
Dreiflügeliger zweigeschoßiger Bau mit Walmdächern aus dem 18. Jahrhundert. Rundbogenportal mit profiliertem Gewände. Im Obergeschoß Fensterrahmungen um 1900.
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk Datei hochladen Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 74424
Status: § 2a
bei Straning 19
Standort
KG: Straning
GstNr.: 31
Auf wuchtigem Sockel steht auf einer von Engeln getragenen Wolkenpyramide unter einem schützenden Blechdach die Figur des hl. Johannes Nepomuk aus dem Jahre 1740.
Figurenbildstock hl. Florian Datei hochladen Figurenbildstock hl. Florian
ObjektID: 74426
Status: § 2a
bei Straning 80
Standort
KG: Straning
GstNr.: 363
Auf Volutenpostament aus dem 3. Viertel des 18. Jahrhunderts steht die Steinfigur des hl. Florian.
Mariensäule Datei hochladen Mariensäule
ObjektID: 128296
Status: § 2a
Straning 114
Standort
KG: Straning
GstNr.: 408
Im Schulgarten - und daher nicht immer zugänglich - steht auf profilierter Säule das Standbild der hl. Maria.
Grabdenkmal Datei hochladen Grabdenkmal
ObjektID: 74402
Status: § 2a

Standort
KG: Straning
GstNr.: 1
Links neben der Kirche steht das Rokokograbmal des Pfarrers und Bauherrn der Kirche, Ludwig Tauchner, aus dem Jahre 1766.
Kaiser Jubiläums Brunnen Datei hochladen Kaiser Jubiläums Brunnen
ObjektID: 74411
Status: § 2a

Standort
KG: Straning
GstNr.: 363
Ädikula errichtet zum 60-jährigen Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Joseph I. 1908.
Bildstock Pietà Datei hochladen Bildstock Pietà
ObjektID: 74413
Status: § 2a

Standort
KG: Straning
GstNr.: 79
1877 erbaute Wegkapelle mit Statuette des hl. Florian in der Giebelnische. In der Nische Steinfigur Pietà und hll. Franziskus und Antonius um 1740.
Figurenbildstock Maria Immaculata Datei hochladen Figurenbildstock Maria Immaculata
ObjektID: 74414
Status: § 2a

Standort
KG: Straning
GstNr.: 397/1
Auf einem Voutenpostament mit Chronogramm (1735) steht die Figur der Maria Immaculata.
Figurenbildstock Maria Immaculata Datei hochladen Figurenbildstock Maria Immaculata
ObjektID: 74415
Status: § 2a

Standort
KG: Straning
GstNr.: 2037
Eine schlanke toskanische Säule auf geschwungenem Postament trägt die Figur der Maria Immaculata.
Figurenbildstock hl. Donatus Datei hochladen Figurenbildstock hl. Donatus
ObjektID: 74427
Status: § 2a

Standort
KG: Straning
GstNr.: 2040
Auf abgefastem Schaft steht die Figur des hl. Donatius, die um 1700 entstanden ist.
Wegkapelle Pietà und Pestheilige Datei hochladen Wegkapelle Pietà und Pestheilige
ObjektID: 74431
Status: § 2a

Standort
KG: Straning
GstNr.: 28/4
Kapelle aus der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts mit Satteldach und Kreuzgratgewölbe. In der Giebelnische Figur des hl Florian, innen Figuren Pietà flankiert von Engeln und hll. Rochus und Sebastian.
Kath. Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt
ObjektID: 55885
Status: § 2a

Standort
KG: Straning
GstNr.: 1
1737-1752 nach Plänen von Leopold Wißgrill erbautes Gotteshaus mit querhausartig vorgezogenem Mittelteil.
Bildstock Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74443
Status: § 2a
bei Wartberg 79
Standort
KG: Wartberg
GstNr.: 1141/2
Tabernakelpfeiler aus 1677, im Tabernakel Marienstatuette
Kriegerdenkmal Wolkenobelisk Datei hochladen Kriegerdenkmal Wolkenobelisk
ObjektID: 74434
Status: § 2a

Standort
KG: Wartberg
GstNr.: 611/2
Vor der Kirche eine Dreifaltigkeitsskulptur aus 1733 auf Wolkenobelisk
Friedhof christlich Datei hochladen Friedhof christlich
ObjektID: 74435
Status: § 2a

Standort
KG: Wartberg
GstNr.: 659/1
Auf dem Weg von der Ortschaft zur Pfarrkirche liegt der Friedhof. Auf dem Bild zwei Kreuze, das linke datiert mit 1764
Figurenbildstock Gnadenstuhl Datei hochladen Figurenbildstock Gnadenstuhl
ObjektID: 74438
Status: § 2a

Standort
KG: Wartberg
GstNr.: 822
Figurengruppe Gnadenstuhl auf schlankem Pfeiler
Bildstock Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74444
Status: § 2a

Standort
KG: Wartberg
GstNr.: 647/2
Bildstock mit Quaderaufsatz und abschließendem Steinkreuz
Kath. Pfarrkirche hl. Leonhard
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Leonhard
ObjektID: 56146
Status: § 2a

Standort
KG: Wartberg
GstNr.: 610
Gotische Kirche um 1330 mit vorgestelltem barocken Turm
Bildstock Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 74447
Status: Bescheid

Standort
KG: Wartberg
GstNr.: 773
Relief Maria Immaculata auf profilierter Tabernakelsäule mit abschließender Steinkreuzpyramide aus der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts.

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[2]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[3] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Literatur

Weblinks

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Straning-Grafenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Marianne Pollak: Die germanischen Bodenfunde des 1. - 4. Jahrhunderts n. Chr. im nördlichen Niederösterreich, 1980, S 124 ff.
  2. Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing