unbekannter Gast

Grafenwörth#

Wappen von Grafenwörth
Wappen von Grafenwörth

Bundesland: Niederösterreich Grafenwoerth, Niederoesterreich
Bezirk: Tulln
Einwohner: 3.127 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 190 m
Fläche: 46,43 km²
Postleitzahl: 3484
Website: www.grafenwoerth.at


Grafenwörth, urkundlich erstmals 1160 erwähnt und 1451 zum Markt erhoben, ist eine Wohngemeinde mit Landwirtschaft und Gewerbe südlich des Wagram unweit der Mündung des Kamp in die Donau. Die Gemeinde Grafenwörth besitzt ein Heimatmuseum (mit Expositur in Seebarn) und das kleinste Weinbaumuseum Österreichs in der Ortschaft Feuersbrunn.

Sehenswert sind unter anderem:

  • Josephinische Pfarrkirche (nach 1791) mit klassizistischen Altären und Rokokokanzel, Geburtshaus von Martin Johann Schmidt („Kremser Schmidt“);
  • Feuersbrunn: urgeschichtliche Funde, spätbarocke Pfarrkirche (1774) mit Rokokoaltären und Kanzel von 1761, ehem. Klosterhof (um 1700)
  • Seebarn am Wagram: Renaissace-Schloss (16. Jh., Umbau 17. Jh.) mit mittelalterlichem Wehrturm, Pestkreuz (17./18. Jh.).

Weiterführendes#

Literatur#

  • L. Pekarek, Markt Grafenwer, ein Heimatlesebuch, 1978.
  • A. Stadlbauer, Heimatbuch von Feuersbrunn und Wagram, Geschichte und Geschichten, 1990.
  • A. Stadlbauer, Heimatbuch von Jettsdorf, 1990.